SucheSuche

Elf gegnerische Dreier vor der Pause

EWE Baskets Oldenburg – Telekom Baskets Bonn 99:87 (29:30, 32:20, 20:17, 18:20)

Die Telekom Baskets Bonn haben am 22. Spieltag der Beko BBL eine 87:99-Niederlage (30:29, 20:32, 17:20, 20:18) bei den EWE Baskets Oldenburg hinnehmen müssen. Das Team von Trainer Carsten Pohl kassierte allein vor der Pause elf gegnerische Dreier, bei nur 15 Versuchen, und konnte diese Hypothek erst im letzten Viertel ansatzweise abtragen – für eine Wende indes reichte es nicht.

Headcoach Carsten Pohl konnte mit der Defense seines Teams erneut nicht zufrieden sein. (Foto: Ulf Duda)

Kurz und knapp

Die Mannschaften, welche sich im Laufe der Saison wettbewerbsübergreifend bereits dreimal begegnet waren, gingen vom Hochball weg bei hoher Intensität zur Sache – ungeachtet aller personeller Wechsel. Bonn suchte bedingungslos den Weg nach vorn, wobei die starke Offensive auf der Kontrolle des Rebounds fußte. Zwei Dreier durch Eugene Lawrence und einer von Sean Marshall machten im Angriff das Feld weit, was die Nordlichter ihrerseits von jenseits der 6,75 Meter-Linie konterten (29:30, 10. Minute).

Auch im zweiten Abschnitt lieben die Visiere weitestgehend offen, wobei das Momentum leicht auf Bonner Seite zu kippen schien (34:41, 13. Minute). Die „Donnervögel“ schlugen – wie schon im Auftaktviertel – massiv aus der Distanz zu und kippten die Partie damit zu ihren Gunsten, weil Bonn - Gegensatz zu Oldenburg - weiterhin mehr als schwach in der Defense agierte. Die Hausherren dagegen standen jetzt besser. Vor allem Routinier Rickey Paulding führte mit insgesamt 17 Zählern vor der Pause die Wende herbei, während der anfängliche Schwung der Telekom Baskets allmählich abebbte (61:50, 20. Minute).

Nach dem Seitenwechsel standen die Pohl-Schützlinge den niedersächsischen Schützen zwar besser auf den Füßen, kamen in der Vorwärtsbewegung jedoch selbst kaum mehr zum Abschluss. Teils unnötige Ballverluste und an der Freiwurflinie liegen gelassene Zähler (insgesamt 13) verhinderten die sehnlichst erhoffte Aufholjagd (81:67, 30. Minute).

Im letzten Viertel drückten die Bundesstädter den Rückstand noch einmal in den einstelligen Bereich, wodurch sich Oldenburg-Trainer Mladen Drijencic zu einer warnenden Auszeit gezwungen sah (87:78, 36. Minute). Nach dieser fingen sich die Gastgeber jedoch und hielten die Differenz auf den letzten Metern weitestgehend konstant. Alle Bemühungen, die Lücke final zu schließen, verliefen erfolglos, so dass der rosa Anschreibebogen an der Hunte blieb.


Aus dem Zahlenwald

Die Gastgeber trafen während der ersten Hälfte traumhaft sicher von jenseits der Dreierlinie. Allein im Auftaktviertel netzten Paulding und Co. sechs ihrer acht Versuche von „Downtown“ ein (75,0 Prozent Trefferquote), im zweiten Viertel dann fünf von sieben (71,4 Prozent). Zwar verteidigte Bonn nach dem Seitenwechsel entlang des Perimeters etwas aufmerksamer, fing sich aber dennoch sechs weitere Dreier – Oldenburg beendete die Partie mit einer Trefferquote von 68,0 Prozent (17/25).

Neben der schwachen Verteidigungsleistung lief auch an der Freiwurflinie wenig zusammen. 13 Bonus-Würfe (bei 34 Versuchen) fanden nicht ihr Ziel.



Punkteverteilung

Telekom Baskets Bonn:

Gates (20), Mädrich (5/1 Dreier), Philmore (16), Marshall (13/1), Lawrence (10/2, 8 Assists), Klimavicius (0), Koch (4), White (6/1), Clarke (13/1), Blass (dnp)

EWE Baskets Oldenburg:

Paulding (19/4), Qvale (19), Duggins (16/2), Aleksandrov (14/4), Smeulders (11), Kramer (10/2), Prepelic (10/2), Wimberg (0), Lockhart (0), Schwethelm (0)



Bilanz

Telekom Baskets Bonn – EWE Baskets Oldenburg

Siege:              28 (BBL: 25, Pokal: 1, Eurochallenge: 1, Eurocup: 1)
Niederlagen:    27 (BBL: 22, Champions Cup: 1, Pokal: 2, Eurochallenge: 1, Eurocup: 1)
in Bonn:           19 Siege, 7 Niederlagen
in Oldenburg:   9 Siege, 20 Niederlagen

 

Die nächsten Heimspiele der Telekom Baskets Bonn

Samstag, 6.3.2016 - 17:00 - Beko BBL:

Telekom Baskets Bonn vs. WALTER Tigers Tübingen - Tickets >>


Sonntag, 13.3.2016 - 17:00 Uhr - Beko BBL:

Telekom Baskets Bonn vs. Phoenix Hagen - Tickets >>


Montag, 28.3.2016 - 17:00 Uhr - Beko BBL:

Telekom Baskets Bonn vs. FC Bayern München - Tickets >>

 

 


Druckansicht zum Seitenanfang