SucheSuche
Jetzt das Saisonabo für 2016/2017 abschließen!
Noch Tage bis zum Saisonstart 2016/17
25.11.2015

Eurocup: Erneuter Rückschlag gegen Bilbao

Dominion Bilbao Basket – Telekom Baskets Bonn 95:80 (19:17, 27:17, 23:23, 26:23)

Die Telekom Baskets Bonn haben im Eurocup die Chance verpasst, sich zurück ins Mittelfeld der Gruppe A zu kämpfen. Das Team von Trainer Mathias Fischer lunterlag Dominion Bilbao Basket mit 80:95 (17:19, 17:27, 23:23, 23:26) und ist damit alleiniger Tabellenletzter (Bilanz: 2-5).

Schon am kommenden Sonntag geht es für die Rheinländer in der Beko BBL bei der BG Göttingen weiter.

Die Telekom Baskets haben wettbewerbsübergreifend sieben Spiele in Serie verloren.

Kurz und knapp

Bonn präsentierte sich von Beginn an kämpferisch und machte den Iberern unmissverständlich klar, dass es eine Revanche für die Pleite im Hinspiel geben sollte. Mit einer guten Balance zwischen Abschlüssen am Brett sowie aus der Distanz entwickelte sich schnell eine muntere Partie, bei der beide Mannschaften auf Augenhöhe agierten (19:17, 10. Minute). Allerdings wurde mit fortwährendem Spielverlauf deutlich, dass Bonn sich mit Unachtsamkeiten, die oftmals in Ballverlusten endeten, selbst aus dem Rhythmus brachte. Die Hausherren indes nutzten die Gunst der Stunde, kamen zu einfachen Korberfolgen und zogen noch vor der Pause davon (46:34, 20. Minute).

Nach dem Seitenwechsel machten Bonn direkt Druck, um den Anschluss zu schaffen, wenngleich Bilbao sich mit aller Kraft dagegen stemmte. Langsam aber sicher schloss sich die bestehende Lücke, ehe die Gastgeber durch einen 6:0-Lauf vor der Viertelpause den alten Abstand wieder herstellten (69:57, 30. Minute). Die Fischer-Schützlinge ließen sich nicht beirren und bliesen zur finalen Aufholjagd. Die ersten zwölf Bonner Zähler im Schlussabschnitt wurden allesamt von jenseits der Dreierlinie erzielt – das Momentum war endgültig auf Seiten der Baskets (76:69, 34. Minute). Doch sobald Bilbao mehr defensiven Druck auf die Schützen ausübte, kam ein Bruch in die zuvor gut funktionierende Angriffsmaschinerie. Auf der Zielgeraden zeigten – wie bereits im Hinspiel – die Veteranen Raul Lopez sowie Alex Mumbru ihre Klasse und erhielten in Clevin Hannah (23 Punkte) die nötige Unterstützung, um die Bonner Niederlage zu besiegeln


Aus dem Zahlenwald

Die Telekom Baskets taten sich im Verlauf des Spiel immer wieder unnötig selbst weh und brachten sich mit Ballverlusten um die investierte Arbeit. Insgesamt 20 Turnover hatten die Rheinländer am Ende der Begegnung auf dem Konto – Bilbao gerade einmal deren acht.

Ein weiteres internationales Double-Double markierte Mannschaftskapitän Eugene Lawrence. Mit 16 Punkten und zehn direkten Korbvorlagen avancierte der Amerikaner in beiden statistischen Kategorien zum Besten seiner Farben.


Punkteverteilung

Telekom Baskets Bonn:

Mädrich (10/1 Dreier), McKinney (10/2), Mangold (2), Chylinski (9/1), Lawrence (16/2, 10 Assists), Klimavicius (10/1), Koch (1), White (10), Clarke (12/4), Beverly (0)

Dominion Bilbao Basket:

Aboubacar (0), James (11), Ruoff (15), Borg (7), Bertans (8/1), Mendia (2), Hannah (23/4), Bogris (5), Mumbru (4), Todorovic (2), Lopez (4), Suarez (14/4)

 

Die nächsten Heimspiele der Telekom Baskets Bonn

Mittwoch, 02.12.2015 - 19:30 Uhr - Eurocup:

Telekom Baskets Bonn vs.  Union Olimpija Ljubljana - Tickets >>


Sonntag, 06.12.2015 - 17:00 - Beko BBL:

Telekom Baskets Bonn vs. EWE Baskets Oldenburg - Tickets >>


Dienstag, 16.12.2015 - 19:30 - Eurocup:

Telekom Baskets Bonn vs. JSF Nanterre - Tickets >>



Druckansicht zum Seitenanfang