SucheSuche
22.01.2017

Pokal-Quali: Nach der Pause offensiv zu harmlos

FC Bayern München – Telekom Baskets Bonn 87:72 (26:16, 17:26, 27:14, 17:16)

Das diesjährige TOP FOUR (18./19.2. in Berlin) findet ohne die Telekom Baskets Bonn statt. Das Team von Trainer Predrag Krunic unterlag in der Pokal-Qualifikation mit 87:72 (26:16, 17:26, 27:14, 17:16) beim FC Bayern München. Dabei wussten die Rheinländer vor allem in der ersten Halbzeit durch eine tolle kämpferische Leistung zu überzeugen, konnten im Angriff nach dem Seitenwechsel jedoch nicht daran anschließen.

Tat sich schwer gegen Münchens aggressive Verteidigung: Josh Mayo

 

Dass beide Mannschaften über Potenzial in der Vorwärtsbewegung haben, zeigte sich gleich in der Anfangsphase der Partie, als die ersten vier Abschlüsse jeweils von jeweils der Dreierlinie zustande kamen (6:6, 3. Minute). Da der FCB es jedoch schaffte, den Wirkungskreis von Bonns Kapitän Josh Mayo einzuengen, konnten die Hausherren einen 12:2-Lauf hinlegen und schafften damit die Grundlage für eine frühe zweistellige Führung (26:16, 10. Minute).

Zunächst sah es danach aus, als sollten die Bajuwaren ihren Vorsprung verwalten können (34:24, 15. Minute). Nach einer Bonner Auszeit stellten die Baskets defensiv allerdings auf eine Ball-Raum-Verteidigung um, was sich umgehend auf den Fluss des Spiels auswirkte. Mit einem 10:2-Lauf schlossen die Gäste die bestehende Lücke (36:34, 18. Minute) und konnten durch einen Dunk von Ryan Thompson mit der Halbzeitsirene gar auf ein Minimum verkürzen (43:42, 20. Minute).

Nach dem Seitenwechsel suchten beide Teams nach einem geeigneten Mittel, um sich auf dem Feld einen Vorteil erarbeiten zu können (49:45, 24. Minute). So war es Ex-Baskets Bryce Taylor vorbehalten mit zwei Dreiern in Serie das Momentum an sich zu reißen und Bonn unter Druck zu setzen (57:46, 25. Minute). Zwar stemmte sich Josh Mayo – der allein im dritten Viertel sieben Zähler markierte – in Personalunion dagegen, konnte sein Team jedoch nicht auf Tuchfühlung heranbringen (70:56, 30. Minute).

Zwei schnelle Treffer durch Ojars Silins weckten im Bonner Lager zu Beginn des Schlussabschnitts noch einmal Hoffnungen auf ein Comeback, doch München bewahrte die Ruhe und zog unversehens wieder an (79:63, 35. Minute). Was die Baskets auf den letzten Metern auch taktisch versuchten, es wollte sich kein rechter offensiver Rhythmus einstellen, der die Wende hätte herbeiführen können.


Stimmen zum Spiel

Predrag Krunic (Trainer Telekom Baskets Bonn):

„Wir wussten, dass uns hier heute ein schweres Spiel erwartet. Wir haben gut gekämpft, besonders in der ersten Halbzeit. Wir waren lange im Spiel, aber um hier zu gewinnen, muss man noch besser verteidigen und treffen. Wir haben in einigen Situationen unsere Fast Breaks nicht in Punkte umgesetzt, das wurde auf der anderen Seite von der guten Offensive der Bayern bestraft.“

Aleksandar Djordjevic (Trainer FC Bayern München):

„Es war ein schweres Spiel mit zwei Gesichtern. Wir sind sehr gut gestartet, aber die Zonenpresse der Bonner hat uns immer wieder Probleme bereitet. Sie haben damit unserer Offensive das Tempo entzogen. Der wesentliche Schlüssel zum heutigen Sieg war, dass es uns gelungen ist, die Fast-Break-Punkte der Bonner zu unterbinden. Es ist gut, dass wir das TOP FOUR erreicht haben, das war unser Ziel.“



Punkteverteilung

Telekom Baskets Bonn:

Silins (7/1 Dreier), Barovic (9), Thompson (12/1), Richter (2), Gamble (15), DiLeo (9), Koch (5/1), Polas Bartolo (7), Mayo (12/3), Horton (3/1, 10 Rebounds)

FC Bayern München:

Gavel (17), Booker (15/3), Taylor (14/4), Lucic (9), Barthel (9/1), Redding (8/1), Kleber (8/2, 9 Rebounds), Johnson (4/1), King (3), Beyschlag (0), Jallow (0)


Bilanz

Telekom Baskets Bonn – München

Siege:              5 (BBL: 5
Niederlagen:    7 (BBL: 6, Pokal: 1)
in Bonn:           4 Siege, 2 Niederlagen
in München:    1 Sieg, 5 Niederlagen





Die nächsten Heimspiele der Telekom Baskets Bonn

 

easyCredit BBLSo. 5. Februar 2017 - 15:30 Uhr

Telekom Baskets Bonn vs. ALBA Berlin

easyCredit BBL
Sa. 25. Februar 2017 - 20:30 Uhr

Telekom Baskets Bonn vs. medi bayreuth


 

Tickets für die Heimspiele der Telekom Baskets Bonn gibt es hier:

  • Baskets Ticket-Hotline: 0228 50 20 14

  • Baskets Fanshop bei INTERSPORT SPORTPARTNER (Friedrichsstr. 45, Bonn-Innenstadt)

  • Baskets Sportfabrik (direkt im Telekom Dome)

  • An der Tageskasse im Telekom Dome bei Heimspielen der Telekom Baskets Bonn



Druckansicht zum Seitenanfang