SucheSuche

Saison 2008/2009

Am Ende fehlten den Telekom Baskets vier Sekunden zur Erfüllung ihrer Träume (und der aller Bonner Fans). Beim Stand von 71:70 im fünften Spiel der Finalrunde der Playoffs wartete Johannes Strasser mit dem Einwurf auf Höhe der Mittellinie in der EWE Arena in Oldenburg. Wartete auf die freien Hände eines Mitspielers, wartete darauf den Ball und die Verantwortung über Sieg oder Niederlage auf mehrere Schultern verteilen zu können. Der 11-Punkte-Vorsprung aus dem dritten Viertel war dahingeschmolzen. Je’kel Foster hatte das Spiel gerade an der Freiwurflinie zugunsten Oldenburgs gedreht. Und Je’kel Foster war es nun, der sich an den Bonner Verteidigern vorbeischlängelte und den Ball mit den Fingerspitzen kurz vor den ausgestreckten Bonner Armen in die andere Richtung schubste. Ballverlust. Spiel aus. Oldenburg (gemeinsam mit Ex-Baskets-Trainer Predrag Krunic) wird deutscher Meister. Bonn ist auch im fünften Anlauf ewiger Zweiter.

Vor dem finalen Spiel Fünf stand eine aufregende Serie, in der viermal jeweils die Gastmannschaft gewann. Auf Bonner Seite spielte sich vor allem Neuzugang Earl Jerrod Rowland ins Rampenlicht. Mit den Artland Dragons im Vorjahr noch deutscher Pokalsieger, entwickelte er sich in der Saison 2008/09 zu einem der besten Point Guards der Liga. Während Rowland in der Hauptrunde 13,9 Punkte pro Spiel auflegte, steigerte er sich in der Serie gegen Oldenburg im Schnitt auf starke 17,6 Zähler.

Die Bonner starteten als amtierender Vizemeister 2008 mit zwei Siegen und drei Niederlagen in Folge in die Hauptrunde. Die erste Saison, in dem die Telekom Baskets Bonn von Beginn an in ihrer neuen Spielstätte, dem Telekom Dome, vor den heimischen Fans aufliefen, hätte besser anfangen können. Erst eine sechs Spiele andauernde Siegesserie im November und Dezember brachte die Mannschaft von Michael Koch wieder auf die Erfolgsspur und zwischenzeitlich auf den ersten Platz der Tabelle. Nach anhaltender Auswärtsschwäche in der Rückrunde (von acht Partien in der Fremde gingen fünf verloren) stand Bonn am Ende der Hauptrunde mit einer Bilanz von 22:12 auf dem vierten Tabellenplatz und zog zum zwölften Mal in 13 Bundesligajahren in den Playoffs.

Der Weg ins Finale war alles andere als leicht für das Bonner Team.  Nach einem glatten „Sweep“ (3:0) im Viertelfinale gegen ratiopharm Ulm, wartete im Halbfinale der Erzrivale ALBA Berlin. In der nervenstrapazierenden Serie ging zunächst Bonn mit zwei Siegen in Führung, Berlin legte doppelt nach und kehrte für das fünfte Spiel auf den Hardtberg zurück, das Bonn sensationell mit 82:71 gewann – und sich damit für die 44:69-Schlappe aus dem Pokal-Finale im Frühjahr erfolgreich revanchierte. Der Akteur, der die Bonner Herzen kollektiv höher schlagen ließ: Winsome Frazier. Der amerikanische Shooting Guard und All Star der Saison 2008/09 führte die Bonner im zweiten und fünften Spiel mit jeweils 23 Punkten zu den entscheidenden Siegen und ins Finale gegen die EWE Baskets Oldenburg.

Team 2008/2009

Vordere Reihe (v.l.) Teambetreuer Thomas Jondral, Winsome Frazier, Artur Kolodziejski, Alex King, Brandon Bowman, Tim Clifford, Patrick Flomo, John Bowler, Moussa Diagne
Hintere Reihe (v.l.) Headcoach Michael Koch, Assistant Coach Karsten Schul, Johannes Strasser, Kevin Lubanzadio, Matthias von Heydebrand, Fabian Thülig, Jonas Wohlfarth-Bottermann, Vincent Yarbrough, EJ Rowland, Teamarzt Dr. Peter Martin Klassen, Teamarzt Dr. Michael Volkmer, Teambetreuer Andreas Könings, Danceteam-Coach Nora Fischer

Teamaufstellung

# Name Pos Größe Gewicht Geboren Nat. früh. Verein
  Michael Koch Headcoach 190 90 13.01.1966 GER Soba Dragons Rhöndorf 
  Karsten Schul Assistant Coach 199   29.05.1967 GER  
4 Earl Jerrod Rowland G 191 91 18.05.1983 USA u.a. Artland Dragons, Barons Riga (LET), Townsville Crocodiles (AUS)
5 Winsome Frazier F 193 82 02.08.1982 USA KC-Szombathely (HUN)
6 Johannes Strasser G 189 84 13.06.1982 GER RheinEnergie Köln
7 Alex King F 200 101 20.02.1985 GER Deutsche Bank Skyliners, Langen, MTSV Schwabing
8 Moussa Diagne  F 204 88 11.01.1984 SEN Furman University (USA)
9 John Bowler C 204 129 04.04.1984 USA Eastern Michigan University (USA)
10 Timothy Clifford C 211 113 06.08.1986 USA Holy Cross College (USA)
11 Artur Kolodziejski G/F 195 89 18.09.1979 GER Bayer Giants, MBC, Rhöndorf, Telekom Baskets
12 Vincent Yarbrough F 201 96 21.03.1981 USA u.a. Ludwigsburg, Bamberg, Reggio Calabria (ITA), Denver Nuggets (USA)
13 Patrick Flomo C/F 204 105 19.07.1980 LIB u.a. Hertener Löwen, Eiffel Towers (NL)
14 Matthias v. Heydebrand G/F 194 83 11.04.1988 GER Jugend Telekom Baskets Bonn
15 Brandon Kyle Bowman F 204 100 15.10.1984 USA Ignis Novara (ITA), Bakersfield Jam (USA), New Jersey Nets (USA) 
16 Fabian Thülig F 195 88 21.09.1989 GER Jugend Telekom Baskets Bonn
17 Jonas Wohlfarth-Bottermann C 207 95 20.02.1990 GER Telekom Baskets Bonn, BSV Roleber
18 Kevin Lubanzadio G 190 95 13.05.1989 GER Jugend Telekom Baskets Bonn
19 Ken Johnson C 210 110 01.02.1978 USA u.a. DB Skyliners, Benetton Fribourg (CH), Miami Heat (USA)
Platz Team G S N PKT Körbe
1 ALBA Berlin 34 26 8 52 : 16 2712 : 2392
2 MEG Göttingen 34 25 9 50 : 18 2566 : 2396
3 EWE Baskets Oldenburg 34 25 9 50 : 18 2667 : 2488
4 Telekom Baskets Bonn 34 22 12 44 : 24 2564 : 2478
5 ratiopharm Ulm 34 21 13 42 : 26 2678 : 2644
6 DEUTSCHE BANK SKYLINERS 34 21 13 42 : 26 2442 : 2301
7 Brose Baskets 34 19 15 38 : 30 2508 : 2373
8 Paderborn Baskets 34 18 16 36 : 32 2607 : 2563
9 Artland Dragons 34 18 16 36 : 32 2633 : 2606
10 TBB Trier 34 16 18 32 : 36 2588 : 2623
11 EnBW Ludwigsburg 34 16 18 32 : 36 2307 : 2432
12 GIANTS Düsseldorf 34 14 20 28 : 40 2616 : 2701
13 New Yorker Phantoms Braunschweig 34 14 20 28 : 40 2452 : 2455
14 WALTER Tigers Tübingen 34 14 20 28 : 40 2566 : 2638
15 Köln 99ers 34 11 23 22 : 46 2486 : 2628
16 Giants Nördlingen 34 11 23 22 : 46 2466 : 2619
17 LTi Giessen 46ers 34 8 26 16 : 52 2400 : 2644
18 Eisbären Bremerhaven 34 7 27 14 : 54 2553 : 2830

Gesamtstatistik

Dat.: Spiel: Ergeb.: ? Pl.: Zus.: Row Fra Str Kin Dia Bow Cli Kol Yar Flo Hey Bom Thü Wol Lub Joh
21.09.2008 Fra.-TBB 66:81 S 3. 4.670 15 22 / 5 4 / 0 2 3 2 / 22 / / / 6
27.09.2008 TBB-Old. 65:62 S 4. 5.040 11 4 0 7 12 / 0 0 4 2 / 17 / / / 8
05.10.2008 Berl.-TBB 91:84 N 4. 13.323 14 20 3 2 5 / 0 6 5 1 / 20 / / / 8
11.10.2008 TBB-Artl. 71:77 N 7. 4.950 12 9 11 0 2 / 5 4 2 4 / 11 / / / 11
18.10.2008 Gieß.-TBB 70:67 N 11. 3.956 19 17 0 2 6 / 0 1 11 1 / 2 / / / 8
24.10.2008 Tüb.-TBB 74:75 S 9. 2.400 11 12 9 / 2 / 2 3 7 0 / 21 / / / 8
26.10.2008 TBB-Köln 90:72 S 9. 5.500 8 22 6 / 18 / 4 3 6 2 / 13 / / / 8
02.11.2008 Bhv.-TBB 79:86 S 5. 2.620 15 20 2 2 0 / 2 3 4 2 / 26 / / / 10
08.11.2008 TBB-Ulm 94:66 S 4. 4.910 12 11 0 7 11 / 4 8 10 3 / 20 / / / 8
16.11.2008 Gött.-TBB 70:65 N 4. 3.147 7 16 7 0 0 / 2 3 11 4 / 6 / / / 9
22.11.2008 TBB-Ludw. 76:67 S 4. 4.520 / 25 16 0 6 / 4 4 8 5 / / / / / 8
29.11.2008 Pad.-TBB 67:75 S 3. 1.700 21 2 5 / 2 / 0 0 16 2 / 17 / / / 10
07.12.2008 TBB-Nördl. 61:54 S 3. 4.710 8 5 3 4 7 / 2 3 11 / / 6 / / / 12
14.12.2008 Trier-TBB 66:84 S 1. 4.202 13 12 5 8 9 / 0 3 4 9 / 9 / / / 12
21.12.2008 TBB-Düs. 70:60 S 1. 5.820 27 4 8 0 2 / 0 0 / 6 / 17 / / / 6
03.01.2009 TBB-Bam. 81:76 S 1. 5.800 17 14 6 1 9 / 9 0 / 2 / 21 / / / 2
11.01.2009 Bra.-TBB 74:68 N 2. 2.760 15 13 3 2 2 / 0 3 / / / 24 / / / 6
25.01.2009 TBB-Fra. 84:75 S 3. 5.570 20 14 0 9 18 / 5 6 / / / 10 / / / 2
31.01.2009 Old.-TBB 91:73 N 4. 3.148 16 13 3 9 8 / 2 0 / 2 / 14 / / / 6
08.02.2009 TBB-Berl. 80:66 S 3. 6.000 22 14 2 2 3 2 / 3 / 4 / 22 / / / 6
14.02.2009 Artl.-TBB 64:72 S 3. 3.000 13 7 3 2 2 4 / 9 / 0 / 7 / / / 25
21.02.2009 TBB-Gieß. 81:70 S 3. 5.180 9 15 6 4 13 3 0 9 / 8 / 4 / / / 10
08.03.2009 Köln-TBB 87:74 N 3. 3.032 12 5 3 2 4 14 / 9 / 8 / 10 / / / 7
14.03.2009 TBB-Bhv. 69:66 S 3. 4.650 16 21 0 2 0 6 / 0 / 9 / 13 / / / 2
22.03.2009 Ulm-TBB 79:63 N 4. 2.900 6 6 4 2 0 12 2 0 5 9 / 10 / / / 7
28.03.2009 TBB-Gött. 82:68 S 4. 5.470 16 9 3 2 / 0 / 0 10 7 / 25 / / / 10
01.04.2009 Ludw.-TBB 85:73 N 4. 2.500 16 7 12 0 / 11 2 0 4 2 / 9 / / / 10
05.04.2009 TBB-Pad. 77:68 S 4. 4.370 10 14 7 3 / 4 0 3 10 5 / 11 / / / 10
11.04.2009 Nördl.-TBB 65:67 S 4. 1.900 8 / 13 2 / 9 0 3 12 5 / 11 / / / 4
17.04.2009 TBB-Trier 72:87 N 4. 4.630 11 3 2 6 / 13 / 11 6 6 / 6 / / / 8
24.04.2009 Bam.-TBB 80:69 N 4. 6.800 18 0 8 3 / 8 4 3 7 8 / 6 / / / 4
28.04.2009 TBB-Tüb. 78:69 S 4. 4.210 10 10 2 2 / 4 / 3 6 4 / 25 / / / 12
01.05.2009 Düs.-TBB 84:90 S 4. 2.785 17 12 10 2 / 5 / 3 2 4 / 20 / / / 15
09.05.2009 TBB-Bra. 67:83 N 4. 4.710 / 5 9 6 / 11 4 5 / 5 3 15 2 / / 2
Row Fra Str Kin Dia Bow Cli Kol Yar Flo Hey Bom Thü Wol Lub Joh
Punkte Normalrunde:   445 383 171 98 145 106 53 113 164 131 3 470 2 0 0 280
Spiele: 32 33 33 31 25 15 26 34 23 31 1 33 1 0 0 34
Punkte/ Spiel: 13,9 11,6 5,2 3,2 5,8 7,1 2,0 3,3 7,1 4,2 3,0 14,2 2,0 0,0 0,0 8,2
Season high (NR): 27 25 16 9 18 14 9 11 16 9 3 26 2 0 0 25
=> 1. Playoff-Runde (Viertelfinale): Row Fra Str Kin Dia Bow Cli Kol Yar Flo Hey Bom Thü Wol Lub Joh
17.05.2009 TBB-Ulm 71:62 S 1:0 5.100 12 6 4 0 / 7 / 7 10 8 / 15 / / / 2
21.05.2009 Ulm-TBB 69:71 S 2:0 3.000 9 6 6 7 / 6 / 2 3 4 / 20 / / / 8
24.05.2009 TBB-Ulm 82:68 S 3:0 5.700 11 13 0 5 / 9 2 0 7 3 / 24 / / / 8
Row Fra Str Kin Dia Bow Cli Kol Yar Flo Hey Bom Thü Wol Lub Joh
=> 2. Playoff-Runde (Halbfinale): Row Fra Str Kin Dia Bow Cli Kol Yar Flo Hey Bom Thü Wol Lub Joh
31.05.2009 Berl.-TBB 71:73 S 1:0 10.231 8 7 10 6 / 2 / 0 14 0 / 14 / / / 12
03.06.2009 TBB-Berl. 75:72 n.V. S 2:0 6.000 12 23 0 3 / 13 / 0 7 4 / 9 / / / 4
06.06.2009 Berl.-TBB 65:39 N 2:1 13.729 2 8 0 0 / 7 2 2 5 0 / 11 / / / 2
09.06.2009 TBB-Berl. 52:62 N 2:2 6.000 10 8 0 0 / 8 / 2 3 4 / 13 / / / 4
11.06.2009 Berl.-TBB 71:82 S 3:2 14.800 13 23 0 2 / 14 / 0 13 3 / 9 / / / 5
Row Fra Str Kin Dia Bow Cli Kol Yar Flo Hey Bom Thü Wol Lub Joh
=> 3. Playoff-Runde (Finale): Row Fra Str Kin Dia Bow Cli Kol Yar Flo Hey Bom Thü Wol Lub Joh
14.06.2009 Old.-TBB 72:74 S 1:0 3.148 10 6 8 0 / 9 / 3 2 0 / 26 / / / 10
18.06.2009 TBB-Old. 70:79 N 1:1 6.000 19 5 6 0 / 8 / 2 3 6 / 14 / / / 7
21.06.2009 Old.-TBB 78:81 S 2:1 3.148 17 3 15 0 / 19 / 4 14 0 / 8 / / / 1
23.06.2009 TBB-Old. 66:82 N 2:2 6.000 20 5 3 7 / 16 0 0 2 4 / 7 / / / 2
25.06.2009 Old.-TBB 71:70 N 2:3 3.148 22 0 0 5 / 6 / 5 0 18 / 14 / / / 0
Row Fra Str Kin Dia Bow Cli Kol Yar Flo Hey Bom Thü Wol Lub Joh
Punkte Playoffs: 165 113 52 35 0 124 4 27 83 54 0 184 0 0 0 65
Spiele: 13 13 13 13 0 13 3 13 13 13 0 13 0 0 0 13
Punkte/ Spiel: 12,7 8,7 4,0 2,7 0,0 9,5 1,3 2,1 6,4 4,2 0,0 14,2 0,0 0,0 0,0 5,0
   
Punkte gesamt (NR+PO): 610 496 223 133 145 230 57 140 247 185 3 654 2 0 0 345
Spiele: 45 46 46 44 25 28 29 47 36 44 1 46 1 0 0 47
Punkte/ Spiel: 13,6 10,8 4,8 3,0 5,8 8,2 2,0 3,0 6,9 4,2 3,0 14,2 2,0 0,0 0,0 7,3
Season high (gesamt): 27 25 16 9 18 19 9 11 16 18 3 26 2 0 0 25
Season high (NR): 27 25 16 9 18 14 9 11 16 9 3 26 2 0 0 25
Season high (PO): 22 23 15 7 0 19 2 7 14 18 0 26 0 0 0 12
Druckansicht zum Seitenanfang