SucheSuche
20.03.2017

1. Damen: Zweites Viertel verpennt

BBZ Opladen - Telekom Baskets Bonn 1. Damen: 81:52 (18:20, 26:5, 22:14, 15:13)

Gegen die seit ca. anderthalb Jahren in der Liga ungeschlagene Bundesligareserve des BBZ Opladen setzte es eine 81:52 Auswärtsniederlage. Dabei mussten die Telekom Baskets auf Stefanie Anschlag, Eva Tolksdorf, Jana Mertz, Hanna Kaibel, Anke Schneider und L'Oreal Price verzichten.

Stefanie Pavlu wurde mit 12 Zählern beste Punktesammlerin. (Foto: Jörg Mäß)

Die Gäste hatten nichts zu verlieren und starteten gut und unbekümmert ins Spiel (1:4, 2. Minute). Durch schnelles Spiel der Gastgeber drehte die Partie aber (9:4, 4. Minute), doch die Baskets wehrten sich (9:12, 7. Minute) und konnten das erste Viertel knapp für sich entscheiden.

Im zweiten Viertel gelang den Bonnerinnen scheinbar gar nichts, nur fünf magere Punkte markierten die Magentafarbenden. Die vielen Fehlwürfe und Ballverluste nutzte das junge Team von BBZ-Coach Grit Schneider, um zur Pause mit knapp 20 Punkten in Führung zu gehen.

Die Telekom-Damen starteten den dritten Spielabschnitt erst auf Augenhöhe (56:36, 26. Minute), ehe die treffsicheren BBZlerinnen mehrfach aus der Distanz einnetzten (66:36, 29. Minute) und somit in der 35. Minute die höchste Führung erzielte (75:43). Die Schlussphase gestaltete sich wieder recht ausgeglichen.

Stimmen zum Spiel

Matthias Schöpfer (Trainer Telekom Baskets Bonn 1. Damen): "Ich kann meinen acht Spielerinnen keinen Vorwurf machen, sie haben gekämpft und den Plan für das Spiel gut umgesetzt. Das wir uns als Aufsteiger nicht mit dem Serienmeister messen müssen ist denke ich auch jedem klar." meinte Trainer Schöpfer zu der einkalkulierten Niederlage."

Punkteverteilung

Telekom Baskets Bonn 1. Damen: Melanie Grauer (2), Clara Dürrholz (9/1 Dreier), Stefanie Pavlu (12/2), Anna Wiedey (5), Martina Flohr (6), Annika Graß (9), Katharina Platen (5/1), Christine Genthe (4)


Druckansicht zum Seitenanfang