SucheSuche
Noch Tage bis zum Saisonstart 2017/18

U17-weiblich: Niederlage im Auftakt-Krimi

Baskets müssen sich Frechen geschlagen geben

Im ersten Saisonspiel der Jugendregionalliga 1 haben die Baskets U17-weiblich eine Niederlage einstecken müssen. In einem spannenden Spiel unterliegt Bonn mit 62:63 der TS Frechen. (17:14, 16:17, 9:20, 20:12). Am Ende fehlt ein Rebound, eine erfolgreiche Defensive oder eine leicht bessere Trefferquote, um das erste Spiel der Saison zu gewinnen.

Die U17 hat am Wochenende erneut die Chance auf den ersten Saisonsieg.

Eine Woche später als die gegnerischen Teams startete am Sonntag (25.09.16) die Saison für die weibliche U17 der Telekom Baskets Bonn. Von Anfang an war das Team von Trainer Pascal Gediga, trotz der frühen Tip-Off-Zeit von 10 Uhr, in der Verteidigung hellwach. Durch eine Pressverteidigung kamen die Baskets zu einer schnellen 6:0-Führung. Im weiteren Verlauf des ersten Viertels gelang es den Gästen aus Frechen allerdings zu häufig, an die Freiwurflinie zu kommen, wodurch sich ein sehr ausgeglichenes erstes Viertel ergab (17:14).

Im zweiten Viertel bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild wie im ersten Spielabschnitt: Nach knapp 15 Minuten konnte sich die Bonner U17 den höchsten Vorsprung im Spiel (29:20) herausspielen, bevor die Turnerschaft das Momentum wieder auf ihre Seite brachte und das Spiel zum Halbzeitstand von 33:31 aus Bonner Sicht weiterhin eng gestaltete.

Leider konnte im folgenden dritten Viertel die defensive Intensität der ersten 20 Minuten nicht aufrecht erhalten werden, was viele einfache Fastbreak-Punkte und zweite Chancen von Frechen zur Folge hatte. Gleichzeitig gelang offensiv wenig, weswegen es nach einem 9:20-Viertel mit einem Rückstand von neun Punkten in die finalen zehn Minuten ging.

Auch dort schien Frechen sein erfolgreiches Spiel durch Fastbreak und Pick&Roll weiterführen zu können (43:55). Nach einer schnellen Auszeit rissen sich die Mädchen der U17 jedoch zusammen und bewiesen tolle Moral und Kampfgeist. Mit einem beeindruckenden 19:4-Lauf, hervorgerufen durch starke Verteidigung und müder werdende Frechener, konnte eine Minute vor Schluss das Spiel sogar bis auf drei Punkte Führung gedreht werden. Durch einen Mitteldistanzwurf und einen Korbleger nach Offensivrebound konnte Frechen fünf Sekunden vor Schluss wieder mit einem Punkt in Führung gehen. Der letzte Bonner Wurf verfehlte leider das Ziel, sodass am Ende ein 62:63 für Frechen zu Buche stand.

Fotos zum Spiel >>


Trainer Pascal Gediga: „Am Ende kostet uns das verschlafene dritte Viertel und etwas Pech den Sieg. Ich bin aber sehr zufrieden mit der tollen kämpferischen Leistung der Mädels, vor allem im letzten Viertel“.

Das nächste Spiel bestreitet die U17 am 02.10.16 bei den Rheinstars aus Köln.

Es spielten: Kaatz (4), Mäß (12), Kouker (10), Mühlens, Hebestreit (1), Kahl (9), Pohl (13), Ritter (10), Große (5)


Druckansicht zum Seitenanfang