SucheSuche

U17w: Chancenlos in Osterath

Telekom Baskets Bonn U17.w - Overather TV 67:34 (24:9, 21:6, 11:9, 11:10)

Am 7. Spieltag der Jugendregionalliga 1 hat die U17-weiblich gegen Overath mit 67:34 verloren. Mit drei Siegen und zwei Niederlagen stehen sie nun auf Tabellenplatz vier.

Traf im letzten Viertel einen Dreier: Franka Pohl (Foto: Jörg Mäß)

Aufgrund von zwei zeitgleich stattfindenden Spielen der U15 und U17-Mannschaften machte sich die U17 mit nur 6 Spielerinnen auf den Weg zum Tabellenzweiten, dem Osterather TV. Hier bekamen die Baskets in den ersten 6 Minuten deutlich die Grenzen aufgezeigt und lagen dank intensiver Ganzfeld-Presse des Gastgebers bereits mit 16:0 im Rückstand, ehe Bonn die letzten Minuten des ersten Viertels ausgeglichen gestalten konnte und so mit 24:9 den ersten Spielabschnitt abschloss.

Die Heimmannschaft nahm die dominante Ganzfeld-Verteidigung zurück, trotzdem gelang dem Team von Trainer Pascal Gediga im zweiten Viertel kaum ein einfacher Korb. Nur zwei Feldwurftreffer und zwei Freiwürfe sollten zwischen Minute elf und 20 gelingen, obwohl es durchaus die ein oder andere akzeptable Chance auf Punkte gab. In der Defensive ließ die Bonner Mädchen allerdings zu häufig einfache Punkte zu und gingen dementsprechend ging mit einem bereits vorentscheidenden 45:15-Rückstand in die Halbzeitpause.

In der Halbzeitansprache ging es hauptsächlich darum, darauf vorzubereiten, in den letzten 20 Minuten noch neue offensive Systeme unter Spielbedingungen auszuprobieren, und die zweite Hälfte möglichst ausgeglichen zu gestalten. Zusätzlich gab Coach Gediga seiner Mannschaft mit auf den Weg, Spaß am Spiel zu haben.

Trotz der geringen Wechselmöglichkeiten und eines hohen Kräfteverzehrs, stemmte sich die U17 nun in Defense und Offense gegen die zu erwartende Niederlage. So wurden im Angriff gute und disziplinierte Ball- und Spielerbewegung gezeigt. Dank engagierter Verteidigung und entschlossenem Rebounding ließen die Baskets keinen einzigen Korb in die ersten sechs Minuten des dritten Viertels zu, welches am Ende jedoch jedoch knapp mit 11:9 an die Gastgeber ging.

Nach dem knapp verlorenen dritten Spielabschnitt, setzten sich die Mädchen zum Ziel, das letzte Viertel als Gewinner zu gestalten. In den letzten Minuten wurde sogar gemeinsam entschlossen, trotz der bisherigen Anstrengung, auf eine Ganzfeld-Verteidigung umzuschalten. Mit weiterhin guter Defense und zumeist konzentrierten Angriffen konnten die finalen 10 Minuten nochmals eng gestaltet werden. Trotzdem verloren die Bonnerinnen das Viertel denkbar knapp mit 11:10. Das Highlight des finalen Viertels steuerte Franka Pohl mit einem erfolgreichen Dreipunktwurf bei.

Das nächste Spiel der U17 findet am 03.12. um 14 Uhr im heimischen ABZ gegen die Zweitvertretung von TuS Zülpich statt.

Scoring: Weckerling (0), Mühlens (2), Krause (1), Kahl (14), Pohl (11/1 Dreier), Ritter (6)

 

 


Druckansicht zum Seitenanfang