SucheSuche

U17w: Dem Tabellenführer alles abverlangt

U17-weiblich verliert auswärts gegen die BG Bonn/MTuS

Trotz einer sehr starken ersten Hälfte gegen den Tabellenführer BG Bonn/MTuS, verliert die U17-weiblich der Telekom Baskets Bonn mit 60:46 (18:14, 10:16, 22:10, 10:6).

Gibt den Ton an: U17-Trainer Pascal Gediga (Foto: Jörg Mäß)

Schon vor Beginn der Partie war klar: Soll der Tabellenführer im Derby geärgert und zu einer Niederlage gezwungen werden, müsste die Mannschaft 40 Minuten lang den besten Basketball zeigen, der in ihr steckt. Und genau mit der fokussierten und intensiven Einstellung wurde das erste Viertel bestritten. Von der ersten Minute an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel.

So wurde stark verteidigt und im Fastbreak gepunktet, aber auch im gezwungenen Set-Play gut der Ball bewegt, wodurch sich gute Wurfchancen ergaben. Defensiv war Bonn in wenigen Situationen noch einen Schritt zu spät, was der Favorit von der Tabellenspitze eiskalt ausnutzte. Nach den ersten 10 Minuten sorgte der knappe Rückstand von vier Punkten (18:14) allerdings für gute Stimmung im Team. 

Durch grandioses Teamplay spielten die Baskets im zweiten Viertel den bisher besten Spielabschnitt der Saison. Die Kleinigkeiten, welche im ersten Viertel in der Verteidigung noch nicht gepasst hatten, wurden nun abgeschaltet und so konnten die Gegner bei zehn Zählern in den zweiten zehn Minuten gehalten werden.

Noch besser war allerdings das daraus resultierende Umschaltspiel. Celina Ritter sammelte einen Rebound nach dem anderen ein, der Ball wurde schnell, aber ohne Hektik, nach vorne gespielt und die offene Mitspielerin wurde stets mit einem Extrapass gefunden. Den Schlusspunkt unter die erste Hälfte setzte Ina Hebestreit mit einem Floater mit der linken Hand, wodurch der Ball mit der Sirene den Weg in den Korb fand.

Einsatzbereitschaft und Wille konnten auch nach dem Seitenwechsel aufrechterhalten werden, allerdings schien das Team ein wenig verunsichert zu sein. Im Angriff fehlte nun die nötige Konzentration, um die offenen Wurfchancen zu nutzen. Aus dem Defensivrebound der Gastgeber fingen sich die Bonner Mädels zu viele leichte Punkte aus Fastbreak-Situationen ein, weswegen nach 30 Minuten, und einem 22:10-Viertel aus Sicht des Heimteams, ein 50:40-Zwischenstand auf der Anzeigentafel stand.

Im letzten Viertel konnten diese einfachen Gegenpunkte zwar verhindert werden, allerdings schien der eigene Korb in der Offensive wie vernagelt gewesen zu sein. Lediglich sechs Punkte sollten im finalen Spielabschnitt gelingen, weswegen am Ende einer, vor allem in der ersten Halbzeit, sehr guten Leistung, trotzdem eine etwas bittere und vermeidbare 60:46-Niederlage für die U17 zu Buche stand.

>> Fotos zum Spiel

Ausblick: Das nächste und damit letzte Spiel für das Kalenderjahr 2016 findet am 18.12.2016 um 13 Uhr auswärts bei DJK Erftbaskets Bad Münstereifel statt. Leider konnte keine Spielverlegung vom Heimteam realisiert werden, weswegen man eventuell mit einem deutlich reduzierten Kader gegen den aktuellen direkten Tabellennachbarn antreten muss. Die Mädels sind aber hoch motiviert, den nächsten starken Gegner zu ärgern.

Scoring: Weckerling, Mäß (4), Kouker (14), Mühlens (4), Nabli, Hebestreit (6), Kahl (6), Pohl (2), Ritter (10)


Druckansicht zum Seitenanfang