Telekom Baskets Bonn Logo  
  FIBA Europe CupeasyCredit BBL

Newsletter

 

Mittwoch, 7.2.2018, 18:30 Uhr: Telekom Baskets Bonn – Sidigas Avellino

Freud‘ und Leid liegen im Rheinland bekanntermaßen nah beieinander. So freuen sich die Telekom Baskets Bonn samt Anhängerschaft auf den anstehenden Karneval, müssen jedoch gleichzeitig Abschied von der Basketball Champions League nehmen. Zum letzten internationalen Spiel der Saison 2017/2018 empfängt das Team von Trainer Predrag Krunic am Mittwoch den 7.2.2018, die Mannschaft von Sidigas Avellino – für die es um einiges geht (Tickets >>).

HINWEIS: Die Partie war ursprünglich auf 20:00 Uhr terminiert, da die Basketball Champions League aufgrund der Wettbewerbsgleichheit am letzten Spieltag jedoch alle Partien zeitgleich beginnen lassen möchte, wurde der Hochball auf 18:30 Uhr vorverlegt.


Die Ausgangslage

Während die internationale Saison 2017/2018 für die die Telekom Baskets Bonn mit dem Spiel gegen Avellino ihr Ende findet, stehen die Italiener bereits sicher in der nächsten Runde. Die Frage für Headcoach Stefano Sacripanti und seine Mannen ist jedoch, in welchem Wettbewerb es demnächst weitergeht. Theoretisch können die Azzurri noch den Sprung auf Tabellenplatz vier der Gruppe D schaffen und damit in die Postseason der Basketball Champions League, sie können jedoch auch auf Rang fünf oder sechs ins Ziel kommen und qualifizieren sich damit noch für den „Trostpreis“ FIBA Europe Cup.

Allerdings haben die Gäste ihr sportliches Schicksal nicht komplett in eigener Hand. In erster Linie braucht es einen Auswärtssieg im Telekom Dome, allerdings auch eine zeitgleiche Niederlage von Stelmet Zielona Gora bei CEZ Nymburk, um das Tableau an vierter Stelle zu beschließen. Bonn, dass mit einer Bilanz von vier Siegen und neun Niederlagen den siebten Platz bekleidet, hat keinerlei Chance mehr sich in der Endabrechnung weiter nach vorn zu schieben.


Darauf gilt es zu achten

Wenn der Tabellendritte der italienischen SerieA auf dem Hardtberg gastiert, ist Obacht geboten. Nach zuletzt zwei Niederlagen auf nationaler Ebene meldeten sich die Sacripanti-Schützlinge vergangenes Wochenende eindrucksvoll mit einem 77:59 über Turin zurück - dabei bereitete Avellino 23 seiner 29 Treffer aus dem Feld per Assist vor (79,3 Prozent).

Bonn, das den Rückenwind des 86:82-Erfolges in Oldenburg mit in die närrische Heimspielwoche nehmen will, ist demnach gewarnt, kann aber zurecht auch auf die eigenen Stärken vertrauen. Immerhin wurden die letzten drei Heimspiele allesamt gewonnen, wobei die Baskets offensiv aus allen Rohren feuerten (90,3 PpS), dabei jedoch nur 69,3 gegnerische Zähler zuließen.

Aus dem Geschichtsbuch

Im Hinspiel startete Bonn furios mit einem 10:3-Lauf in die Partie und erarbeitete sich nach dem ersten Viertel eine Sieben-Punkte-Führung, welche mit leichten Schwankungen bis zum Ende der Begegnung Bestand halten sollte – sowohl der zweite als auch dritte Abschnitt verliefen ausgeglichen. Dabei schafften es die Rheinländer, sich offensiv auf die italienische Verteidigung einzustellen und diese erfolgreich auszuhebeln. Bis zur Pause waren Würfe von jenseits der 6,75 Meter-Linie das bevorzugte Mittel der Wahl (6 von 9), nach dem Seitenwechsel suchten die Baskets vermehrt den Abschluss am Brett. Avellino selbst kam in der zweiten Hälfte zu nur drei Offensiv-Rebounds, wodurch zweite Chancen und damit die Hoffnung auf eine Kehrtwende Mangelware blieben, wodurch Bonn mit 69:61 die Oberhand behielt.


Der Blick in die Zukunft

Nach der Partie in Oldenburg steuern die Telekom Baskets mit Volldampf auf den Höhepunkt der närrischen Session zu.

Samstag, 10.2.2018, 20:30 Uhr: Telekom Baskets Bonn – MHP RIESEN Ludwigsburg (BBL)

Das bereits ausverkaufte Karnevalsspiel wartet auch in diesem Jahr mit einem bunten Rahmenprogramm auf. Im Vorlauf der Partie gegen Ludwigsburg um die Rückkehrer Florian Koch und David McCray stattet das Bonner Prinzenpaar dem Telekom Dome einen Besuch ab. Im Anschluss an die Begegnung geht es nonstop im Foyer des Telekom Dome weiter, wenn die Fans - egal ob Sieg oder Niederlage - zusammen mit dem Team die große After-Game-Party feiern. Tickets gibt es leider keine mehr. Das Spiel ist seit zwei Wochen restlos ausverkauft.

 

Die nächsten Heimspiele der Telekom Baskets Bonn

Mi. 07. Februar 2018 – 18:30 Uhr - Basketball Champions League

Telekom Baskets Bonn vs. Sidigas Avellino

Sa. 10. Februar 2018 – 20:30 Uhr - easyCredit BBL 

Telekom Baskets Bonn vs. MHP RIESEN Ludwigsburg

So. 11. März 2018 – 17:30 Uhr - easyCredit BBL 

Telekom Baskets Bonn vs. Science City Jena

 

Tickets für die Heimspiele der Telekom Baskets Bonn gibt es hier:

·         Baskets Online-Ticket-Shop: www.baskets.de/ticketshop 
·         General-Anzeiger Vorverkaufsstellen 
·         Eventim-Vorverkaufsstellen 
·         Baskets Ticket-Hotline: 0228 50 20 14 
·         Baskets Fanshop bei INTERSPORT SPORTPARTNER (Friedrichsstr. 45, Bonn-Innenstadt) 
·         Baskets Sportfabrik (direkt im Telekom Dome) 
·         An der Tageskasse im Telekom Dome bei Heimspielen der Telekom Baskets Bonn

 

Herausgeber:
Telekom Baskets Bonn
Basketsring 1
53123 Bonn

Tel. +49 (0)228-259020
Fax +49 (0)228-2590222
E-Mail info@telekom-baskets-bonn.de

Folge den Telekom Baskets Bonn auf:

FacebookTwitterYoutubeInstagram
SpaldingTelekomGeneral-Anzeiger