Telekom Baskets Bonn Logo  
  FIBA Europe CupeasyCredit BBL

Newsletter

 

Meister Bamberg gibt sich die Ehre

Sonntag, 8.1.2017, 15:30 Uhr: Telekom Baskets Bonn – Brose Bamberg

Zum Start der Rückrunde in der easyCredit BBL-Saison 2016/2017 (18. Spieltag) empfangen die Telekom Baskets Bonn den amtierenden Deutschen Meister auf dem Hardtberg. Am Sonntag, den 8.1.2017, gastiert Brose Bamberg im Telekom Dome – der Hochball ist für 15:30 Uhr angesetzt. Wettbewerbsübergreifend ist es das insgesamt 75. Aufeinandertreffen der beiden Traditionsclubs.

Seit dem Aufstieg der Baskets in der Beletage anno 1996 gibt es außer Bonn und Bamberg nur zwei weitere Clubs, die in den vergangenen zwei Jahrzenten dauerhaft im Oberhaus mit von der Partie waren: Berlin und Braunschweig. Allerdings stellen die Franken die Mannschaft, gegen die Bonn bislang am häufigsten auf dem Parkett traf. So stehen derzeit 69 BBL-Begegnungen (Bilanz: 29 Siege, 40 Niederlagen), drei Partien im Pokal-Wettbewerb (1-2) sowie zwei Spiele im Eurocup (0-2) zu Buche.

Eine Parallele zwischen Bonn und Bamberg dieser Tage ist, dass beide Teams an der Pokal-Qualifikation für das TOP FOUR (18./19.2. in Berlin) teilnehmen. Die Baskets reisen am Sonntag, den 22.1. nach München, während es die Mannen von der Regnitz in Bayreuth um den Einzug in die Pokal-Endrunde streiten.

Für die Schützlinge von Trainer Predrag Krunic eine starke Heimbilanz zur Disposition, welche nun einem absoluten Härtetest unterzogen wird. Von wettbewerbsübergreifend zwölf Partien im Telekom Dome konnten deren elf erfolgreich beendet werden (Bundesliga: 7-1, FIBA Europe Cup: 4-0).

Die letzten drei Spiele der Telekom Baskets Bonn:

Telekom Baskets Bonn – KK Prienu-Birstono
medi bayreuth – Telekom Baskets Bonn
Telekom Baskets Bonn – GIESSEN 46ers
89:70
83:78
90:68
(FIBA Europe Cup)
(BBL)
(BBL)


Die von Headcoach Andrea Trinchieri geführte Équipe aus dem Frankenland absolviert in der laufenden Spielzeit ein wahres Mammutprogramm. Durch die Umstrukturierung der Euroleague gehören „englische Wochen“ zum Standardprogramm, wodurch Bamberg schon jetzt wettbewerbsübergreifend satte 32 Partien absolviert hat.

Auf nationaler Ebene ist der amtierende Meister, so will es eine alte Basketball-Weisheit, bis zur eventuellen Wachablösung das „team to beat“. Daran ändert auch die Mitte Dezember erlittene 63:78-Niederlage gegen Primus Ulm nichts, wenngleich die Pleite durchaus ein warnender Fingerzeig gewesen sein könnte. Immerhin wurde seit 2011 stets die Mannschaft Meister, welche am Ende der Hauptrunde die Spitzenposition innehatte.

Welche Qualität der Brose-Kader in der Breite zu bieten hat, verrät allein ein Blick auf die Minutenverteilung, welche es Coach Trinchieri gestattet über die vollen 40 Nettominuten stets frische Beine auf dem Parkett zu haben. Gleich elf Bamberger Akteure stehen im Schnitt zwischen 14 und 25 Minuten auf dem Feld. Dass darüber hinaus der selbst in dieser Rechnung nicht berücksichtigte Lucca Staiger (12:15min) zum Matchwinner avancieren kann, mussten die Baskets beim Hinspiel leidvoll am eigenen Leib erfahren.

Die letzten drei Begegnungen von Brose Bamberg:

Brose Bamberg – FC Barcelona Lassa
Galatasaray Istanbul – Brose Bamberg
medi bayreuth – Brose Bamberg
85:65
75:90
88:92
(Euroleague)
(Euroleague)
(BBL)



Bilanz

Telekom Baskets Bonn – Bamberg

Siege: 30 (BBL: 29, Pokal: 1)
Niederlagen: 44 (BBL: 40, Pokal: 2, Eurocup:2)
in Bonn: 19 Siege, 19 Niederlagen
in Bamberg: 11 Siege, 25 Niederlagen




Die nächsten Heimspiele der Telekom Baskets Bonn

 

easyCredit BBLSo. 8. Januar 2017 - 15:30 Uhr

Telekom Baskets Bonn vs. Brose Bamberg

FIBA Europe Cup
Mi. 18. Januar 2017 - 19:30 Uhr

Telekom Baskets Bonn vs. Redwell-Gunners Oberwart (AUT)


easyCredit BBL
So. 5. Februar 2017 - 15:30 Uhr

Telekom Baskets Bonn vs. ALBA Berlin


 

 

Tickets für die Heimspiele der Telekom Baskets Bonn gibt es hier:

  • Baskets Ticket-Hotline: 0228 50 20 14

  • Baskets Fanshop bei INTERSPORT SPORTPARTNER (Friedrichsstr. 45, Bonn-Innenstadt)

  • Baskets Sportfabrik (direkt im Telekom Dome)

  • An der Tageskasse im Telekom Dome bei Heimspielen der Telekom Baskets Bonn

 

Herausgeber:
Telekom Baskets Bonn
Basketsring 1
53123 Bonn

Tel. +49 (0)228-259020
Fax +49 (0)228-2590222
E-Mail info@telekom-baskets-bonn.de

Folge den Telekom Baskets Bonn auf:

FacebookTwitterYoutubeInstagram
SpaldingTelekomGeneral-Anzeiger