Telekom Baskets Bonn Logo  
  FIBA Europe CupeasyCredit BBL

Newsletter

 

Für die Telekom Baskets Bonn steht die erste innerdeutsche Auswärtsfahrt der noch jungen Saison 2017/2018 an. Das Team von Trainer Predrag Krunic gastiert am kommenden Sonntag, den 8.10.2017, bei den Basketball Löwen Braunschweig – der Tipoff ist für 17:30 Uhr angesetzt. Die Begegnung wird wie immer live auf Telekom Sport übertragen.


Die Ausgangslage

Wie schon im vergangenen Jahr starteten die Niedersachen auch in dieser Spielzeit mit einem Sieg. Das durchaus überzeugende 81:68 über Bremerhaven fußte auf einer starken Defensivleistung, welche den Eisbären nach dem Seitenwechsel lediglich 24 Zähl gestattete. Darauf folgte für die Mannschaft von Cheftrainer Frank Menz am „Tag der Deutschen Einheit“ jedoch eine 53:111-Lehrstunde des FC Bayern– gleichzeitig der höchste Münchener Bundesliga-Erfolg aller Zeiten.

Bonn hat es geschafft, gleich zu Beginn der Saison einen guten Rhythmus zu finden, was in wettbewerbsübergreifend drei Siegen in Folge resultierte. Nach der bestandenen Qualifikation zur Teilnahme an der Basketball Champions League gegen Kataja Basket (90:70, 85:81) feierte der neuformierte Kader von Coach Predrag Krunic am vergangenen Mittwoch ein 86:74 gegen Ulm.


Darauf gilt es zu achten

Coach Menz hat bei den Neuverpflichtungen scheinbar ein gutes Händchen bewiesen und dabei zwei elementar wichtige Positionen mit einer Frischzellenkurz versehen. Aufbau Deandre Lansdowne überzeugte bislang zwar nur bedingt als Vorbereiter (2,5 ApS), dafür umso mehr als Schütze (13,0 PpS) mit einem sehr sicheren Schuss aus der Distanz (62,5 Prozent Dreier). Von der BG Göttingen aus machte im Sommer Scott Eatherton einen Kurztrip in nördliche Richtung und schrammt derzeit knapp an einem „Double-Double“ vorbei (12,5 PpS, 8,5 RpS).

Für die Baskets gilt es schon jetzt, neben der aktuell anstehenden Aufgabe auch den weiteren Saisonverlauf – lies: den Spielplan – im Auge zu behalten. Entsprechend wachsam hat Predrag Krunic ein Auge auf der Verteilung der Einsatzzeit, um schleichendem Verschleiß entgegen zu wirken. Es wird in Braunschweig demnach wieder auf eine große Rotation ankommen, die stets für frische Beine auf dem Parkett sorgen soll. Gegen Ulm musste kein Bonner Akteur länger als 27 Minuten ran.


Aus dem Geschichtsbuch

Die Löwen aus der Okerstadt sind bissig. Das bewiesen die Menz-Schützlinge schon 2016/2017, als sie in der Hinrunde nach zuvor sieben Niederlagen in Folge ein 93:91 aus dem Telekom Dome entführten. Auch das Bonner Gastspiel bei den Niedersachsen verlief wenig nach den Vorstellungen der Baskets (84:92). Damit gesellte sich Braunschweig als viertes Team neben Ulm, Bamberg und Oldenburg zu der Liste jener Mannschaften, die Bonn während der regulären Saison sowohl im Hin- als auch Rückspiel schlagen konnte.

Die Volkswagenhalle hat sich für die Rheinländer seit einiger Zeit zu unliebsamem Terrain gemausert. Von den letzten zehn Ansetzungen konnten die Baskets lediglich deren drei für sich entscheiden.


Der Blick in die Zukunft

Nach dem Spiel in Braunschweig heißt es: Im Eiltempo zurück in die Bundesstadt, bestmöglich regenerieren und neu fokussieren. Nur zwei Tage später wartet immerhin das erste von insgesamt 14 Pflichtspielen in der Basketball Champions League auf die Telekom Baskets. Zu Gast im Telekom Dome ist der mit Oostende der amtierende belgische Meister unter der Führung von Point Guard-Veteran Dusan Djordjevic. Im krassen Gegensatz dazu steht der Besuch von BBL-Aufsteiger Gotha, der mit einem jungen Kern an deutschen Talenten die Liga aufmischen möchte.

Dienstag, 10.10.2017, 20:00 Uhr: Telekom Baskets Bonn – Oostende (BCL)
Freitag, 3.10.2017, 20:30 Uhr: Telekom Baskets Bonn – Oettinger Rockets (BBL)

Karten für beide Heimspiele sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen (>> KLICK) erhältlich. Für die Basketball Champions League, in der es auch ein Wiedersehen mit den Ex-Baskets Kyle Weems (Besiktas Istanbul) und Eugene Lawrence (CEZ Nymburk) gibt – bietet das Ticket-Office ein exklusives Mini-Abo an (>> KLICK).




 

Die nächsten Heimspiele der Telekom Baskets Bonn

Di. 10. Oktober 2017 – 20:00 Uhr - Basketball Champions League

Telekom Baskets Bonn vs. Telenet Oostende


Fr. 13. Oktober 2017 – 20:30 Uhr - easyCredit BBL

Telekom Baskets Bonn vs. Oettinger Rockets Gotha


 

Tickets für die Heimspiele der Telekom Baskets Bonn gibt es hier:

·         Baskets Online-Ticket-Shop: www.baskets.de/ticketshop
·         General-Anzeiger Vorverkaufsstellen
·         Eventim-Vorverkaufsstellen
·         Baskets Ticket-Hotline: 0228 50 20 14
·         Baskets Fanshop bei INTERSPORT SPORTPARTNER (Friedrichsstr. 45, Bonn-Innenstadt)
·         Baskets Sportfabrik (direkt im Telekom Dome)
·         An der Tageskasse im Telekom Dome bei Heimspielen der Telekom Baskets Bonn

 

Herausgeber:
Telekom Baskets Bonn
Basketsring 1
53123 Bonn

Tel. +49 (0)228-259020
Fax +49 (0)228-2590222
E-Mail info@telekom-baskets-bonn.de

Folge den Telekom Baskets Bonn auf:

FacebookTwitterYoutubeInstagram
SpaldingTelekomGeneral-Anzeiger