Telekom Baskets Bonn Logo  
  FIBA Europe CupeasyCredit BBL

Newsletter

 

Mitteldeutscher BC – Telekom Baskets Bonn 61:87 (15:16, 19:25, 16:26, 11:20)

Die Telekom Baskets Bonn haben die „Wochen der Wiedergutmachung“ mit einem Sieg abgeschlossen. Beim Mitteldeutschen BC kam die Mannschaft von Trainer Predrag Krunic zu einem klaren 87:61 (16:15, 25:19, 26:16, 20:11)-Erfolg. Mannschaftskapitän Josh Mayo (19 Punkte) und Malcolm Hill (20 Punkte) waren dabei von den „Wölfen“ defensiv kaum zu kontrollieren.

Nach dem 25. Spieltag in der easyCredit BBL weisen die Telekom Baskets eine Bilanz von 16 Siegen und neun Niederlagen vor. Damit festigen die Bundesstädter ihren aktuellen fünften Tabellenplatz.


Josh Mayo ist und bleibt der „Mann mit den rauchenden Colts“. Der gefährlichste Dreierschütze der Beletage verwandelte in Weißenfels vier Würfe von jenseits des Perimeters und schraubte damit seine Gesamtzahl auf 74 Distanztreffer.


Die Geschichte des Spiels

Nach einer zwar durch Bonn bestimmten, aber dennoch eng geführten ersten Halbzeit setzten sich die Baskets nach dem Seitenwechsel zwingend ab. Im dritten Viertel gestatteten die Krunic-Schützlinge den Hausherren lediglich zehn Zähler, wobei die „Wölfe“ keinen ihrer sechs Dreierversuche ins Ziel brachten. Insgesamt entschied Bonn die zweite Hälfte mit 46:27 deutlich für sich.


Stimmen

Predrag Krunic (Trainer Telekom Baskets Bonn):

„Wir haben heute guten Basketball gespielt. Wir wussten, dass wir hier gegen eine gute Mannschaft in einer nicht einfachen Atmosphäre spielen und bereit sein müssen. Ich denke, dass unsere Verteidigung auf einem guten Niveau war, so wie wir es uns vor dem Spiel vorgenommen haben. Wir haben zu Hause die Lektion gelernt, nämlich dass man gegen den MBC gut verteidigen muss. In der Offense haben wir einfache Würfe und wichtige Punkte produziert.“

Igor Jovovic (Trainer Mitteldeutscher BC):

„Wenn das Team wie heute Abend spielt, muss man immer einige Fragen stellen und Verantwortung für diese Niederlage übernehmen. Wir standen einer sehr motivierten Mannschaft gegenüber, und nach unserem Sieg auswärts in Bonn ist deren Spannung noch einmal angestiegen. Wir haben lediglich für 20 Minuten Basketball gespielt, danach haben die Telekom Baskets das Spiel übernommen und kontrolliert, am Ende ein leichtes Spiel für sie.“


Punkteverteilung

Telekom Baskets Bonn:

Curry (0), Zubcic (7/1 Dreier), Klein (3/1), Djurisic (7/1), Gamble (14, 7 Rebounds), DiLeo (4), Breunig (4), Polas Bartolo (9, 6 Rebounds), Mayo (19/4), Hill (20/4)

Mitteldeutscher BC:

Hatten (4), Jones (18/2), Schwarz (0), Kerusch (11/1), Gille (dnp), Pantelic (4), Drenovac (4), Pinkins (10/1), Gloger (0), Niedermanner (0), Warren (8/2), Turudic (2)


Bilanz: Bonn vs. Weißenfels

Siege:              18 (BBL: 18)
Niederlagen:    7 (BBL: 6, Pokal: 1)
in Bonn:           10 Siege, 2 Niederlage
in Weißenfels: 8 Siege, 5 Niederlagen


Der Spielverlauf

Bonn startete mit der gewohnten Formation um Josh Mayo, TJ DiLeo, Tomislav Zubcic, Yorman Polas Bartolo und Julian Gamble in die Partie. Die beiden Letztgenannten drückten dem Spiel vom Hochball weg ihren Stempel auf – an unterschiedlichen Enden des Feldes. Der amtierende „Wortathleten-DPOY“ sorgte mit flinken Fingern für zwei Ballgewinne, der „König“ war im Lowpost nicht zu kontrollieren (2:8, 3. Minute). Der MBC stellte defensiv zeitweise auf eine Ball-Raum-Verteidigung um, was Bonn zunächst etwas den Rhythmus nahm, doch die Baskets behielten die Ruhe, passten sich der neuen Situation an und behaupteten ihre – wenn auch knappe – Führung (15:16, 10. Minute).

Im zweiten Viertel wurden die Gäste ihrem Ruf als exzellentes Team von jenseits der Dreierlinie mehr als gerecht. Konstantin Klein und Malcolm versenkten ihre Würfe aus der Distanz, wodurch die „Wölfe“ etwas aus ihrem Bau gelockt wurden und in Brettnähe weniger aggressiv helfen konnten. Diesen Freiraum nutzte die lange Baskets-Garde, um den Vorsprung bis zum Gang in die Kabine weiter in die Höhe zu schrauben (34:41, 20. Minute).

Weißenfels erwischte den besseren Start ins dritte Viertel und machte sich dank bissiger Verteidigung daran, den Spielstand zwingend zu verkürzen (40:43, 23. Minute). Bonn schaltete in den eigenen defensiven Bemühungen zwei Gänge hoch, erlaubte den Hausherren keinen freien Dreier und ließ im Gang nach vorn den Ball konzentriert durch die eigenen Reihen laufen. Zwei schnell hintereinander versenkte Mayo-Dreier sowie ein wuchtiger Dunk von Polas Bartolo gaben den Rheinländer den nötigen Startschub für einen langgezogenen Lauf, dem die „Wölfe“ nichts entgegen zu setzen hatten (50:67, 30. Minute).

Im letzten Viertel war es der tiefen Bonner Bank zu verdanken, dass die Vorentscheidung zügig fiel. Malcolm Hill nahm das Heft in die Hand und stellte mit individuell starken Aktionen die bis dahin höchste Führung her (55:75, 34. Minute). Auf der Zielgeraden konnte Coach Predrag Krunic so seine Leistungsträger schonen und die Minuten unter seinem spielenden Personal möglichst ausgeglichen verteilen, ehe die „Wochen der Wiedergutmachung“ mit dem dritten Erfolgserlebnis in Serie abgeschlossen wurden.


Der Blick in die Zukunft

Die Hauptrunde der easyCredit BBL-Saison 2017/2018 hält noch fünf Heimspiele für die Telekom Baskets bereit. Der nächste Auftritt vor heimischem Publikum ist in mehrerlei Hinsicht eine ganz besondere Aufgabe.

Sonntag, 25.3.2018, 17:30 Uhr: Telekom Baskets Bonn – FRAPORT SKYLINERS

Das traditionelle #CookieGame gegen die Bankenstädter hält ein Wiedersehen mit Aufbau-Legende Klaus Perwas sowie Jonas Wohlfarth-Bottermann bereit. Im Rahmen der Begegnung werden – analog zum Hinspiel in Frankfurt – Lebensmittelspenden für die „Bonner Tafel“ gesammelt. Zusätzlich laden die Baskets zum „FamilyDay“ ein, der mit familienfreundlichen Ticketpreisen sowie attraktiven Gewinnspielen lockt.



Die nächsten Heimspiele der Telekom Baskets Bonn

So. 25. März 2018 – 17:30 Uhr - easyCredit BBL 

Telekom Baskets Bonn vs. Fraport Skyliners

So. 8. April 2018 – 17:30 Uhr - easyCredit BBL 

Telekom Baskets Bonn vs. ALBA Berlin

Fr. 20 April 2018 – 20:30 Uhr - easyCredit BBL 

Telekom Baskets Bonn vs. BG Göttingen

Fr. 27. April 2018 – 20:30 Uhr - easyCredit BBL 

Telekom Baskets Bonn vs. Basketball Löwen Braunschweig

Mo. 1. Mai 2018 – 15:00 Uhr - easyCredit BBL 

Telekom Baskets Bonn vs. FC Bayern München

 

Tickets für die Heimspiele der Telekom Baskets Bonn gibt es hier:

·         Baskets Online-Ticket-Shop: www.baskets.de/ticketshop 
·         General-Anzeiger Vorverkaufsstellen 
·         Eventim-Vorverkaufsstellen 
·         Baskets Ticket-Hotline: 0228 50 20 14 
·         Baskets Fanshop bei INTERSPORT SPORTPARTNER (Friedrichsstr. 45, Bonn-Innenstadt) 
·         Baskets Sportfabrik (direkt im Telekom Dome) 
·         An der Tageskasse im Telekom Dome bei Heimspielen der Telekom Baskets Bonn

 

Herausgeber:
Telekom Baskets Bonn
Basketsring 1
53123 Bonn

Tel. +49 (0)228-259020
Fax +49 (0)228-2590222
E-Mail info@telekom-baskets-bonn.de

Folge den Telekom Baskets Bonn auf:

FacebookTwitterYoutubeInstagram
SpaldingTelekomGeneral-Anzeiger