Telekom Baskets Bonn Logo  
  FIBA Europe CupeasyCredit BBL

Newsletter

 

Zwei Heimspiele in drei Tagen: Würzburg (18.11.) und Opava (20.11.) auf dem #HEARTBERG

Basketball satt in der Sportstadt Bonn: Die Telekom Baskets empfangen in der easyCredit BBL und der Basketball Champions League zwei besondere Mannschaften. Mit s.Oliver Würzburg verbindet die Fangemeinde eine seit Jahren bestehende Freundschaft, zudem stattet mit Florian Koch ein Baskets-Eigengewächs der Heimat einen Besuch ab. Das Team von BK Opava hingegen ist allein aufgrund seiner personellen Aufstellung eine Geschichte wert – der Kader kommt ohne ausländische Akteure aus und rekrutiert sich ausschließlich aus Tschechen.

 

Basketball satt in der Sportstadt Bonn: Die Telekom Baskets empfangen in der easyCredit BBL und der Basketball Champions League zwei besondere Mannschaften. Mit s.Oliver Würzburg verbindet die Fangemeinde eine seit Jahren bestehende Freundschaft, zudem stattet mit Florian Koch ein Baskets-Eigengewächs der Heimat einen Besuch ab. Das Team von BK Opava hingegen ist allein aufgrund seiner personellen Aufstellung eine Geschichte wert – der Kader kommt ohne ausländische Akteure aus und rekrutiert sich ausschließlich aus Tschechen.

 

Info Baskets-Shuttle - A565 am Sonntag einspurig

Leider hat es beim letzten Heimspiel am vergangenen Sonntag gegen Crailsheim Probleme mit den Shuttle-Bussen vom Hauptbahnhof zum Telekom Dome gegeben, von denen wir leider erst kurz vor Spielbeginn erfahren hatten. Die Telekom Baskets Bonn bitten für eventuell enstandene Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.

Am kommenden Sonntag gegen Würzburg fahren die Baskets-Shuttle-Busse wieder planmäßig. Die erste Abfahrt am Hauptbahnhof (Haltestelle F2) ist ca. 13:20 Uhr. Die letzten Fahrt zum Telekom Dome erfolgt ca. 15:10 Uhr. Nach dem Spiel fahren die Busse ab Sonderhaltestelle Telekom Dome zwischen 17:00 und 18:00 Uhr wieder zurück zum Bonner Hauptbahnhof. Natürlich können alternativ auch die regulären Linienbusse genutzt werden. INFOS >>

Die Nutzung des ÖPNV bzw. der Baskets-Shuttle-Busse macht auch deshalb Sinn, da am Sonntag die Autobahn A565 in Richtung Meckenheim an der Ausfahrt Bonn-Hardtberg wegen Bauarbeiten nur einspurig befahrbar ist. Ortskundige Autofahrer sollten die Anfahrt über die Autobahn meiden.



Als im Sommer bei s.Oliver Würzburg eine Leverkusener Ikone auf die andere folgte, war klar, dass sich das Gesicht des fränkischen Kaders drastisch verändern würde – und damit auch die taktische Grundausrichtung. Seitdem Denis Wucherer in der Coaching Box von seinem ehemaligen Mentor Dirk Bauermann übernahm, keimte rund um den Club eine deutlich spürbare Aufbruchsstimmung auf.

Personell machte sich die Neuausrichtung des Vereins besonders anhand der kleinen Positionen bemerkbar, wo ausnahmslos in der Liga bereits bekanntes Personal an den Main gelockt wurde. Aus Bremerhaven kam Jordan Hulls (14 Punkte, 56,8 Prozent Dreier), aus Jena kam Skyler Bowlin (7,7 Punkte) aus Oldenburg kam Energizer Brad Loesing, aus dem italienischen Varese kam Cameron Wells (10,7 Punkte, 5,2 Assists).

Letzterer spielte 2015/2016 noch für Gießen. An seiner Seite das in Bonn bestens bekannte Duo um TJ DiLeo und Yorman Polas Bartolo. Das Wiedersehen alter Kumpel komplettiert in diesem Falle mit Gabriel Olaseni (6,8 Punkte, 5,8 Rebounds) ein britischer Center, der seinerzeit ebenfalls für die 46ers auflief und nach Abstechern gen Italien sowie Frankreich zurück in die BBL gekehrt ist.

Einen echten Heimvorteil im Telekom Dome wird niemand anderes als Florian Koch genießen. Das Baskets-Eigengewächs wechselte im Sommer 2017 nach zwölf Jahren auf dem #HEARTBERG in den Süden nach Ludwigsburg, nahm dort außer der Teilnahme am Final Four der Basketball Champions League jedoch wenig mit – schon gar keine Spielzeit. Dies sieht im Konstrukt von Coach Wucherer komplett anders aus, da Koch dank seiner Athletik und Variabilität sowohl auf der Drei als auch der Vier einsetzbar ist. Mit durchschnittlich 7,5 Zählern ist er Würzburgs bester deutscher Scorer, greift sich mit 3,8 Rebounds teamintern die drittmeisten Abpraller und ist aus der festen Rotation nicht mehr wegzudenken (20:21 Minuten). Mit Polas Bartolo und James Webb III hat Bonn allerdings zwei spannende Matchups zu bieten, die im Auge behalten werden sollten.


Gut zu wissen…

Während der Saisonvorbereitung trafen Bonn und Würzburg bereits zweimal aufeinander. Im Finale des „Gezeiten-Haus-Cup“ behielten die Baskets mit 76:71 die Oberhand (2.9.18), beim „Bosch-Rexroth-Cup“ behielten die Franken mit 95:79 die Oberhand (15.9.18).

Würzburgs Headcoach Denis Wucherer ist seit Einführung der digitalen Statistik-Datenbank im Jahre 1998 der einzige BBL-Akteur, der zu aktiven Zeiten gleich zwei „Triple Doubles“ auflegte. Im Trikot von Bayer Leverkusen kam er am 14.4.2004 gegen Karlsruhe auf 37 Punkte, 13 Rebounds und zehn Assists, um wenig später mit 19 Zählern, zehn „Boards“ und zwölf Korbvorlagen gegen Berlin (29.4.2004) zu glänzen.


An diesem Tag in #BasketsHistory

18.11.95        Telekom Baskets vs. TV Salzkotten                           86:60  (2. Liga)
18.11.98        Papagos Athen vs. Telekom Baskets                         91:81  (Korac Cup)
18.11.00        HERZOGtel Trier vs. Telekom Baskets                                   66:71  (BBL)
18.11.01        StadtSport Braunschweig vs. Telekom Baskets        78:80  (BBL)
18.11.03        FMP Zeleznik vs. Telekom Baskets                            84:69  (ULEB Cup)
18.11.07        NY Phantoms Braunschweig vs. Telekom Baskets    73:63  (BBL)
18.11.15        EWE Baskets O‘burg vs. Telekom Baskets                77:70  (Eurocup)
18.11.16        s.Oliver Würzburg vs. Telekom Baskets                     81:85  (BBL)


Bilanz

Bonn vs. Würzburg

Siege:              19 (BBL: 19)
Niederlagen:    8 (BBL: 7, Pokal: 1)
in Bonn:           10 Siege, 3 Niederlagen
in Würzburg:    9 Siege, 5 Niederlagen


Die folgenden fünf Spiele:

Sonntag, 18.11.2018, 15:00 Uhr
BBL: Telekom Baskets Bonn – s.Oliver Würzburg
TICKETS >>

Dienstag, 20.11.2018, 20:00 Uhr
BCL: Telekom Baskets Bonn – BK Opava (CZE)
TICKETS >>

Samstag, 24.11.2018, 18:00 Uhr
BBL: ratiopharm ulm – Telekom Baskets Bonn

Sonntag, 9.12.2018, 15:00 Uhr
BBL: Telekom Baskets Bonn – EWE Baskets Oldenburg
TICKETS >>

Dienstag, 11.12.2018, 20:00 Uhr
BCL: Telekom Baskets Bonn – Iberostar Tenerife (ESP)
TICKETS >>

 

Herausgeber:
Telekom Baskets Bonn
Basketsring 1
53123 Bonn

Tel. +49 (0)228-259020
Fax +49 (0)228-2590222
E-Mail info@telekom-baskets-bonn.de

Folge den Telekom Baskets Bonn auf:

FacebookTwitterYoutubeInstagram
SpaldingTelekomGeneral-Anzeiger