Telekom Baskets Bonn Logo  
  FIBA Europe CupeasyCredit BBL

Newsletter

 

Dienstag, 5.2.2019, 20:30 Uhr: BK Opava – Telekom Baskets Bonn

Es gibt keine unbedeutenden Spiele im Basketball. Auch wenn die Tabelle vielleicht etwas anderes vermitteln mag. Wenn die Telekom Baskets am Dienstag, den 5.2.2019, beim tschechischen Vertreter BK Opava antreten, geht es vordergründig um einen ordentlichen Abschied aus dem Spielbetrieb der Basketball Champions League – und um die kontinuierliche Weiterentwicklung als basketballerische Einheit.

Das letztes Baskets-Pflichtspiel in der Basketball Champions League wird wie immer live auf www.Livebasketball.tv sowie www.DAZN.com übertragen.

Schon vor der Partie gegen Opava steht fest, dass Bonn die reguläre BCL-Saison auf dem fünften oder sechsten Tabellenplatz beenden wird. Daraus leitet sich automatisch ab, dass die Truppe von Cheftrainer Chris O’Shea im März ins Achtelfinale des FIBA Europe Cup einsteigt – die Ziehung der Paarungen findet kommenden Donnerstag, den 7.2.2019, statt. Unsicher ist allerdings, welches zweite Team aus der Gruppe B neben den Magentafarbenen mit in den Lostopf kommt: Holon oder Nanterre. Israelis und Franzosen treffen am letzten Spieltag direkt aufeinander, wobei der Gewinner das finale Ticket für die BCL-Playoffs löst.


BK Opava vs. Telekom Baskets Bonn

Bitte nicht von dem (über-)deutlichen 114:77-Erfolg im Hinspiel blenden lassen. Es reicht ein Blick auf das Spiel der Tschechen gegen Nanterre, welches die Schützlinge von Trainer Petr Czudek zu Beginn der BCL-Saison mit 74:67 gewannen – und Gamble und Co. nun gar eventuell die Playoffs kostet. Sicherlich, die Baskets haben mit Blick auf die Tabelle im tschechischen Hinterland keinerlei Druck mehr, doch der Schwung vom Wochenende – lies: dem 83:78-Sieg in Ludwigsburg – soll mitgenommen und in die bevorstehende „Mutter aller Spiele“ gegen Berlin (10.2.2019, 18:00 Uhr >> TICKETS) genommen werden.

So wird Coach O’Shea die Gelegenheit sicher nutzen, um an der Kommunikation und Feinabstimmung innerhalb des Baskets-Aufgebots zu feilen. Und interessante Formationen auf dem Feld weiter auszutesten. Dazu könnte gehören, James Webb III seinem Namen entsprechend auf der Drei einzusetzen, wodurch die Baskets eine geradezu nach Mismatches schreiende, sehr große Aufstellung auf dem Parkett hätte. „Ich bin schon früher als Small Forward aufgelaufen“, erläuterte der Amerikaner nach seinem Gala-Auftritt vergangene Woche gegen Holon. „Es erlaubt mir, von außen beim Rebound zu attackieren und bringt uns mit beispielsweise Stefan und Martin als Power Forward und Center viel Länge.“

Bei aller experimentellen Freude wird der Fokus der Baskets definitiv auf der Verteidigung liegen. Erst am Wochenende zeigte Opava, welch offensives Potenzial in dem Kader schlummert. Gegen NH Ostrava lieferte sich das Czudet-Team einen sehr unterhaltsamen 120:108-Shootout, bei dem Club-Urgestein Jakub Sirina mit 37 Zählern glänzte.


Gut zu wissen…

Bereits in der BCL-Saison 2017/2018 traf Bonn auf einen tschechischen Vertreter. Gegen CEZ Nymburk um Ex-Baskets Eugene Lawrence setzte es im heimischen Telekom Dome (87:89) als auch „on the road“ (98:106) eine Niederlage.


An diesem Tag in #BasketsHistory

5.2.2002        Anwil vs. Telekom Baskets Bonn                   82:84  (Saporta Cup)
5.2.2003        Telekom Baskets Bonn vs. TSK Bamberg      91:63  (Pokal)
5.2.2012        Brose Baskets vs. Telekom Baskets Bonn    97:66  (BBL)
5.2.2014        ALBA Berlin vs. Telekom Baskets Bonn         88:87  (Pokal)
5.2.2017        Telekom Baskets Bonn vs. ALBA Berlin         95:72  (BBL)



Die folgenden fünf Spiele:

Dienstag, 5.2.2019, 20:30 Uhr
BCL: BK Opava (CZE) – Telekom Baskets Bonn

Sonntag, 10.2.2019, 18:00 Uhr
BBL: Telekom Baskets Bonn – ALBA Berlin
TICKETS >>

Mittwoch, 14.2.2019, 20:30 Uhr
BBL: RASTA Vechta – Telekom Baskets Bonn

Samstag, 2.3.2019, 20:30 Uhr
BBL: Telekom Baskets Bonn – ratiopharm ulm
TICKETS >>

Sonntag, 10.3.2019, 15:00 Uhr
BBL: HAKRO Merlins Crailsheim – Telekom Baskets Bonn

 

Herausgeber:
Telekom Baskets Bonn
Basketsring 1
53123 Bonn

Tel. +49 (0)228-259020
Fax +49 (0)228-2590222
E-Mail info@telekom-baskets-bonn.de

Folge den Telekom Baskets Bonn auf:

FacebookTwitterYoutubeInstagram
SpaldingTelekomGeneral-Anzeiger