Telekom Baskets Bonn Logo  
  FIBA Europe CupeasyCredit BBL

Newsletter

 

Mittwoch, 3.4.2019, 20:30 Uhr: EWE Baskets Oldenburg – Telekom Baskets Bonn

Die reguläre BBL-Saison 2018/2019 biegt auf die Zielgerade ein. Das Rennen um die begehrten Playoff-Plätze wird zunehmend hitziger. So passt es, dass die Teams mit den aktuell längsten Siegesserien direkt aufeinanderprallen. Die Telekom Baskets Bonn haben sich mit sechs Erfolgen in Folge auf Platz sechs vorgearbeitet, während die EWE Baskets Oldenburg durch sieben Siege nacheinander den zweiten Tabellenrang eingenommen hat.

Die Partie wird wie immer LIVE bei MagentaTV sowie auf www.MagentaSport.de übertragen. Als Kommentator ist Arne Malsch im Einsatz.


Für Bonn stellt die Partie an der Hunte den Auftakt zu zwei Spielen gegen tabellarisch besser platzierten Mannschaften dar. Am kommenden Sonntag, den 7.4.2019, empfängt das Team von Trainer Chris O’Shea den amtierenden Pokalsieger Brose Bamberg – der Tipoff im Telekom Dome ist für 15:00 Uhr angesetzt. TICKETS >>


EWE Baskets Oldenburg vs. Telekom Baskets Bonn

Die Baskets fahren in kompletter Kaderstärke gen Norden, während die gastgebenden „Donnervögel“ zumindest am vergangenen Wochenende beim 96:79-Sieg über Göttingen noch auch Nationalspieler Karsten Tadda (muskuläre Probleme) verzichten mussten.

Letzterer Umstand führte dazu, dass EWE-Coach Mladen Drijencic zum erst zweiten Mal in der laufenden Saison seine bevorzugte Startformation aufbrechen musste. Für Tadda stand Nachwuchsmann Haris Hujic in der Ersten Fünf, der sonst primär in der ProB zum Einsatz kommt. Apropos: Starting Five. Oldenburg hat in 22 von 24 BBL-Partien ein aus Tadda, Philipp Schwethelm (9,8 PpS), Rasid Mahalbasic (13,1 PpS, 8,6 RpS), Will Cummings (19,3 PpS, 4,5 ApS) sowie Rickey Paulding (13,2 PpS, 3,9 RpS) bestehendes Quintett aufs Parkett geschickt – kein anderes Team im Oberhaus kann diese personelle Konstanz vorweisen.

Zum Vergleich: Die auf nationaler Ebene von den Baskets am häufigsten zu Spielbeginn aufs Parkett geschickte Formation rekrutiert sich aus TJ DiLeo, James Webb III, Martin Breunig, Josh Mayo und Yorman Polas Bartolo. Die beiden Letztgenannten gehören zu den insgesamt lediglich elf Akteuren in der easyCredit BBL, die beim Hochball auf dem Feld standen.

Bei den Oldenburgern stellte Center Frantz Massenat zuletzt in Göttingen einen neuen BBL-Saisonrekord auf. Erstmals seit über zehn Jahren hat ein Akteur der Bundesliga die 40-Punkte-Marke in einem Spiel geknackt.

Das Hinspiel der aktuellen Saison gewannen die Oldenburger in Bonn deutlich 98:78. Josh Mayo glänzte zwar mit 25 Punkten, aber auf Seiten der EWE Baskets waren mit Rickey Paulding (32, alleine 20 davon im dritten Viertel), Rasid Mahalbasic (25) und Will Cummings (21) gleich drei Akteure kaum zu stoppen.



Gut zu wissen…

Josh Mayo hat mit 81 Dreiern die meisten Distanztreffer in der Bundesliga auf seinem Konto. Mit Austin Hollins (Vechta) und Jordan Hulls (Würzburg) sitzen dem Baskets-Kapitän mit je 75 Treffern zwei starke Schützen unmittelbar im Nacken – wobei sowohl Niedersachsen als auch Franken bereits ein Spiel mehr absolviert haben.

TJ DiLeo und Will Cummings liefen von 2011 bis 2013 gemeinsam für die Temple Owls in der NCAA auf.

Coach Mladen Drijencic betreute im Rahmen des ALLSTAR Day beim „Team National“ unter anderem das Baskets-Trio um Yorman Polas Bartolo, TJ DiLeo und Martin Breunig.

Am vergangenen Wochenende erzielte Frantz Massenat mit 40 Zählern gegen die BG Göttingen (96:79) einen neuen BBL-Bestwert für die laufende Saison.


An diesem Tag in #BasketsHistory

3.4.1999        SSV ratiopharm Ulm vs. Telekom Baskets Bonn       74:86              (BBL-POs)
3.4.2002        Telekom Baskets Bonn vs. ALBA Berlin                     78:72              (BBL)
3.4.2004        RheinEnergie Köln vs. Telekom Baskets Bonn          86:81 OT        (BBL)
3.4.2011        BG Göttingen vs. Telekom Baskets Bonn                  73:63              (BBL)
3.4.2013        Telekom Baskets Bonn vs. Phoenix Hagen                100:95                  (BBL)
3.4.2016        Telekom Baskets Bonn vs. Brose Bamberg               65:85              (BBL)


Bilanz: Bonn vs. Oldenburg

Siege:              30 (BBL: 27, Pokal: 1, Eurochallenge: 1, Eurocup: 1)
Niederlagen:    30 (BBL: 25, Champions Cup: 1, Pokal: 2, Eurochallenge: 1, Eurocup: 1)
in Bonn:           20 Siege, 9 Niederlagen
in Oldenburg:   10 Siege, 21 Niederlagen


Save the date: „Meet & Eat“ im Godesburger

Ein einmaliges Erlebnis bietet sich allen Fans der Telekom Baskets am 4. April 2019 ab 20:00 Uhr im Godesburger (Moltkeplatz 2, 53173 Bonn). Gemeinsam mit dem Godesburger-Team werden die Basketball-Bundesligisten ein „Baskets-Menü“ zubereiten, das den ganzen April auf der Godesburger Speisekarte stehen wird. Doch es gibt noch mehr an diesem Abend. Unter dem Motto „Meet and Eat“ können alle Baskets Fans ihre Idole live und hautnah abseits des Platzes erleben, sich mit ihnen austauschen und Erinnerungsfotos schießen. INFOS >>


Die folgenden fünf Spiele:

Mittwoch, 3.4.2019, 20:30 Uhr
BBL: EWE Baskets Oldenburg – Telekom Baskets Bonn

Sonntag, 7.4.2019, 15:00 Uhr
BBL: Telekom Baskets Bonn – Brose Bamberg
TICKETS >>

Samstag, 13.4.2019, 20:30 Uhr
BBL: Eisbären Bremerhaven – Telekom Baskets Bonn

Sonntag, 21.4.2019, 15:00 Uhr
BBL: medi bayreuth – Telekom Baskets Bonn

Sonntag, 28.4.2019, 15:00 Uhr
BBL: Telekom Baskets Bonn – FRAPORT SKYLINERS
INFOS >>

 


 

Herausgeber:
Telekom Baskets Bonn
Basketsring 1
53123 Bonn

Tel. +49 (0)228-259020
Fax +49 (0)228-2590222
E-Mail info@telekom-baskets-bonn.de

Folge den Telekom Baskets Bonn auf:

FacebookTwitterYoutubeInstagram
SpaldingTelekomGeneral-Anzeiger