Telekom Baskets Bonn Logo  
  FIBA Europe CupeasyCredit BBL

Newsletter

 

FRAPORT SKYLINERS – Telekom Baskets Bonn 76:73 (24:9, 20:24, 16:26, 17:14)

Einen Tag vorher angereist. Die Routinen einer klassischen BBL-Auswärtsfahrt simuliert. In Rückstand gelegen. Ein Comeback gefeiert. Für die Telekom Baskets fiel rund um das finale Testspiel der Vorbereitung bei den FRAPORT SKYLINERS lediglich das Endergebnis nicht aus wie gewünscht. Bei der 73:76-Niederlage kämpfte Bonn sich nach einem gegnerischen 18:0-Lauf zurück, erzwang gar die Führung und hatte gar mit dem letzten Play die Verlängerung in der Hand – doch die Würfe von Shane Gibson sowie Josh Mayo verfehlten ihr Ziel.


Wie schon in den meisten Testspielen während der Vorbereitung suchten die Baskets nicht nur oft, sondern vor allem mit Nachdruck den Weg ans Brett. Dabei konnten die Schützlinge von Trainer Predrag Krunic oftmals nur per Foul gestoppt werden, was ihnen allein vor der Pause satte 18 Freiwürfe bescherte – davon fanden 14 den Weg ins Ziel (77,8 Prozent). Am Ende standen für Bonn starke 22/26 Freiwürfe zu Buche, was bedeutete, dass sich die Rheinländer nach dem Seitenwechsel an der Linie keinen einzigen Patzer mehr leisteten.

Einen guten Einstand feierte Neuzugang Shane Gibson, der unter der Woche gegen Okapi Aalstar noch aufgrund eines Magen-Darm-Infekt fehlte. Der Amerikaner traf vier seiner acht Dreierversuche, verteilte drei Assists und kam dazu noch auf zwei Steals.

Gut eine Woche vor dem BBL-Saisonstart zeigten sich beide Seiten bemüht, direkt nach dem Hochball die höchstmögliche Intensität aufs Parkett zu bringen. Dies resultierte in einer unterhaltsamen Anfangsphase, aber leider auch in einem guten Frankfurter Rhythmus, der einen 18:0-Lauf zur Folge hatte (20:4, 8. Minute). Unmittelbar zu Beginn des zweiten Viertels konterten die Baskets ihrerseits mit einem 11:0-Run, der die Angelegenheit wieder spannend machte (24:20, 13. Minute). Von da an blieb es durchgehend, wenngleich Frankfurt meiste die Oberhand behielt. Erst im letzten Viertel schien sich das Blatt zu Baskets-Gunsten zu wenden, doch die Gastgeber erkämpften sich auf der Zielgeraden durch einen Dunk von Jonas Wohlfarth-Bottermann die 76:73-Führung. Coach Krunic nahm seine letzte Auszeit, malte ein Play mit Option für den Werfer in der rechten Ecke auf, das die Mannschaft perfekt ausführte und Shane Gibson frei zum Schuss kommen ließ. Einzig der Ball wollte nicht mitspielen, prallte vom Ring ab und landete gar in der Händen von Josh Mayo, der in Windeseile an die Dreierlinie hinausdribbelte, von dort aber nur noch einen Notwurf in höchster Bedrängnis auf die Reise brachte.

Das Testspiel bei den FRAPORT Skyliners vor 750 begeisterten Zuschauern fand zu Gunsten der örtlichen Hans-Thoma-Schule statt. Die Einnahmen aus den Ticket-Erlösen gehen im Nachgang zur Partie direkt an die in Frankfurt ansässige Lehranstalt.

Das traditionelle #CookieGame gegen Frankfurt findet in der regulären Saison 2018/2019 am 4.11.2018 zunächst auswärts bei den Hessen statt, ehe die schmackhafteste Begegnung der easyCredit BBL am 28.4.2019 im Telekom Dome Einzug hält.


Statistik

Telekom Baskets Bonn:

Gibson (12/4 Dreier), Reischel (7), Subotic (8), James (9/2), Jackson (8, 12 Rebounds), DiLeo (2), Breunig (12), Polas Bartolo (7/1), Mayo (0), Webb III (8)

FRAPORT SKYLINERS:

Murphy (18/2), Clarance (2), Bell-Haynes (7), Zeeb (2), Heslip (12/4), Huff (2), Vargas (6/1), Freudenberg (1), Wohlfarth-Bottermann (15), Robertson (9/3), Völler (2)




Die ersten drei BBL-Heimspiele im Telekom Dome

Mittwoch, 3.10.2018, 18:00 Uhr:
Telekom Baskets Bonn – Basketball Löwen Braunschweig | TICKETS >>

Sonntag, 14.10.2018, 18:00 Uhr:
Telekom Baskets Bonn – medi bayreuth | TICKETS >>

Sonntag, 11.11.2018, 15:00 Uhr:
Telekom Baskets Bonn – HAKRO Merlins Crailsheim | TICKETS >>

 
 

Neben den günstigen Ticketpreisen für die Heimspiele in der Basketball Champions League (BCL) gibt es auch diese Saison wieder ein attraktives Abo für alle Gruppenspiele.

Das Baskets Champions League-Abo gibt es bereits ab 67,50 Euro bzw. 35,- Euro (Kind und Family-Tarif) und umfasst den Besuch folgender Heimspiele:

  • Di., 23.10.2018 - 20:00 Uhr: Qualifikant Nanterre 92 vs. N.A.

  • Di., 06.11.2018 - 20:00 Uhr: Umana Reyer Venezia (ITA)

  • Di., 20.11.2018 - 20:00 Uhr: BK Opava SF (Vizemeister Tschechien)

  • Di., 11.12.2018 - 20:00 Uhr: Iberostar Tenerife (ESP)

  • Di., 18.12.2018 - 20:00 Uhr: PAOK Thessaloniki (GRE)

  • Di., 15.01.2019 - 20:00 Uhr: Qualifikant (Gegner steht noch nicht fest)

  • Di., 29.01.2018 - 20:00 Uhr: Hapoel Unet Holon (ISR)

 

Das Baskets BCL-Abo kann direkt in Online-Ticket-Shop erworben werden oder an folgenden Vorverkaufsstellen:

 

  • Baskets Ticket-Hotline: 0228 50 20 14
  • Baskets Fanshop bei INTERSPORT SPORTPARTNER (Friedrichsstr. 45, Bonn-Innenstadt)
  • Baskets Sportfabrik (direkt im Telekom Dome)
  • An der Tageskasse im Telekom Dome bei Heimspielen der Telekom Baskets Bonn

 

Preise BCL-Abo

 




Kat. I Kat. II Kat. III Kat. IV Kat. V
Normalpreis140,00 € 120,00 € 100,00 € 80,00 € 67,50 €
Stud. Azubis140,00 € 97,50 € 82,50 € 70,00 € 52,50 €
Schüler140,00 € 82,50 € 70,00 € 62,50 € 42,50 €
Kind140,00 € 70,00 € 60,00 € 52,50 € 35,00 €
Family-Card    80,00 € 70,00 € 
Family-Card erm.    45,00 € 35,00 € 

Die Tickets des BCL-Abos gelten als Fahrausweis am Spieltag im gesamten VRS. Weitere Infos zu Ermäßigungen, Konditionen etc. gibt es hier >>

 

Herausgeber:
Telekom Baskets Bonn
Basketsring 1
53123 Bonn

Tel. +49 (0)228-259020
Fax +49 (0)228-2590222
E-Mail info@telekom-baskets-bonn.de

Folge den Telekom Baskets Bonn auf:

FacebookTwitterYoutubeInstagram
SpaldingTelekomGeneral-Anzeiger