Telekom Baskets Bonn Logo  
  FIBA Europe CupeasyCredit BBL

Newsletter

 

Mittwoch, 8.5.2019, 19:00 Uhr: ALBA Berlin – Telekom Baskets Bonn

Wenn die „Mutter aller Spiele“ ruft, steht bekanntlich das Duell zwischen ALBA Berlin und den Telekom Baskets Bonn an. 75 Partien in verschiedenen Wettbewerben haben Haupt- und Bundesstädter bereits gegeneinander ausgetragen. Bei zahlreichen davon ging es um Titel oder Pokale. Bei der nun anstehenden Auflage liegt der Fokus für die Telekom Baskets Bonn auf dem Rennen um die Playoff-Plätze – wodurch Spannung garantiert sein dürfte.

Die am Mittwoch, den 8.5.2019, um 19:00 Uhr beginnende Begegnung wird wie immer bei MagentaTV sowie auf www.MagentaSport.de übertragen. Als Kommentator ist Benni Zander im Einsatz.


ALBA Berlin vs. Telekom Baskets Bonn

Die „Albatrosse“ sind mit einer Bilanz von 24 Siegen und sieben Niederlagen bereits für die Postseason gesetzt. Auf Rang drei befindlich, braucht das Team von Cheftrainer Alejandro Garcia Reneses bei insgesamt noch drei ausstehenden Partien lediglich einen Sieg, um den aktuellen Tabellenplatz endgültig dingfest zu machen. Um noch an Oldenburg (Bilanz: 26-5) vorbei zu ziehen, bräuchten die Spreestädter aufgrund des verlorenen direkten Vergleiches allerdings drei Erfolg bei entsprechend vielen Pleiten der „Donnervögel“.

Für die Baskets indes ist die Rechnung simpel: Mit einem Sieg in der Hauptstadt lösen sie das Ticket zur Postseason. „Gegen Braunschweig und Jena haben wir ein Stück weit zurück zu unserem offensive Rhythmus gefunden – vor allem in den wichtigen Phasen“, sagt TJ DiLeo. „Genau diese Qualität brauchen wir sowohl gegen Berlin als auch auf dem restlichen Weg der Hauptrunde.“

Für Bonn stellt die Stippvisite an der Spree den Auftakt zu drei Spielen in fünf Tagen dar. Von Berlin aus geht es für die Mannschaft von Cheftrainer Chris O’Shea zunächst auswärts gegen Würzburg (10.5.) und anschließend im heimischen Telekom Dome gegen München (12.5. >> TICKETS).

Die Albatrosse befinden sich nach einer objektiv betrachtet tollen Saison derzeit in einem mental gefährlichen Zustand. Nach vier verlorenen Finals in Serie – Pokal 2018, BBL-Finale 2018, Pokal 2019, Eurocup-Finale 2019 – haftet den Hauptstädtern mehr und mehr das Label des „ewigen Zweiten“ an. Entsprechend motiviert wird das Team sein, die Saison durch den Meistertitel doch noch zu krönen. Unlängst wirkte Berlin - auch wegen der terminlichen Dichte der Spiele - allerdings eher verunsichert. Gleich zwei der letzten vier Begegnungen in easyCredit BBL gingen verloren.

Gut zu wissen…

TJ DiLeo und Joshiko Saibou spielten 2013/2014 zusammen in Gießen (ProA).

Martin Breunig und Johannes Thiemann liefen 2016/2017 zusammen für die MHP RIESEN Ludwigsburg auf.

Bonn und Berlin standen sich bereits in vier Finalserien (1997, 1999, 2001 und 2008) um die Deutsche Meisterschaft gegenüber.

Bonn und Berlin standen sich 2009 im Pokal-Finale gegenüber.

Berlin ist amtierender U14-, JBBL- sowie NBBL-Meister.


An diesem Tag in #BasketsHistory

8.5.1999        ALBA Berlin vs. Telekom Baskets Bonn                     62:58   (BBL-POs)
8.5.2002        RheinEnergy Cologne vs. Telekom Baskets Bonn     105:76 (BBL-POs)
8.5.2003        Telekom Baskets Bonn vs. Bayer Giants                   84:73   (BBL-POs)
8.5.2005        Telekom Baskets Bonn vs. RheinEnergie Köln          75:85   (Pokal)
8.5.2010        Telekom Baskets Bonn vs. Brose Baskets                78:80   (BBL-POs)


Bilanz

Telekom Baskets Bonn vs. Berlin

Siege:              25 (BBL: 24, Pokal: 1)
Niederlagen:    50 (BBL: 45, Pokal: 3, Eurocup: 2)
in Bonn:           16 Siege, 18 Niederlagen
in Berlin:          9 Siege, 29 Niederlagen
in Hamburg:    1 Niederlage
in Köln:            1 Niederlage
in Oldenburg:   1 Niederlage


Die folgenden drei Spiele:

Mittwoch, 8.5.2019, 19:00 Uhr
BBL: ALBA Berlin – Telekom Baskets Bonn

Freitag, 10.5.2019, 20:30 Uhr
BBL: s.Oliver Würzburg – Telekom Baskets Bonn

 

Das letzte Heimspiel der Hauptrunde:

Sonntag, 12.5.2019, 18:00 Uhr

BBL: Telekom Baskets Bonn – FC Bayern München TICKETS >>

 
 

07.05.2019

Resttickets gegen Bayern München

Für das letzte Heimspiel der Bundesliga-Hauptrunde gegen den Meister und Tabellenführer FC Bayern München (Sonntag, 12.05.2019 - 18:00 Uhr) wurden noch ca. 60 Resttickets frei geschaltet.

Die Plätze können über folgende Kanäle gebucht werden:

- Direkt im Baskets Ticket-Onlineshop >>

- Telefonische Ticket Hotline: 0228 50 20 14

- An allen Baskets-Vorverkaufsstellen

 

Herausgeber:
Telekom Baskets Bonn
Basketsring 1
53123 Bonn

Tel. +49 (0)228-259020
Fax +49 (0)228-2590222
E-Mail info@telekom-baskets-bonn.de

Folge den Telekom Baskets Bonn auf:

FacebookTwitterYoutubeInstagram
SpaldingTelekomGeneral-Anzeiger