Telekom Baskets Bonn Logo  
  FIBA Europe CupeasyCredit BBL

Newsletter

 

Erster Einsatz von Alec Brown

Am kommenden Sonntag, dem 05.01.2020, treten die Telekom Baskets Bonn um 18 Uhr auswärts beim Tabellenneunten ratiopharm Ulm an, der mit Zoran Dragic den aktuellen BBL-Topscorer stellt. Baskets-Neuzugang Alec Brown wird zum ersten Mal für die Baskets auflaufen. Die Begegnung des 15. Spieltages der easyCredit Basketball Bundesliga wird live und im Rahmen der "Courtside-Live"-Berichterstattung besonders ausführlich auf www.magentasport.de übertragen.

Während ganz Deutschland so langsam aus dem Feiertags-Food-Koma erwacht und sich wieder an einen geregelten Tagesablauf gewöhnt, wurde bei den Baskets über die Festtage fleißig trainiert. Natürlich wurde in Bonn auch aufs neue Jahr angestoßen, doch bereits am Neujahrstag stand das nächste Training an. Ganz oben auf der Agenda: Die Integration von Baskets-Neuzugang Alec Brown, der am Montag in Bonn eintraf.

„Alec ist zum Glück jemand, der erfahren und lange genug Profi ist, um Neues schnell aufzuschnappen und umzusetzen. Darüber hinaus versucht er, sich schnell zu integrieren, was bei einer knappen Woche Trainingszeit sehr hilfreich ist“, erklärt Baskets-Headcoach Thomas Päch.

Der erste Eindruck sei deshalb auch sehr gut gewesen: „Er ist mit 2,16 Meter wirklich sehr lang und hat einen guten Wurf, ist aber auch im Low Post solide. Das gibt uns mehr Möglichkeiten als wir zuletzt hatten, was uns gegen eine starke Ulmer Mannschaft helfen wird“, sagt Päch auch mit Blick auf Center Stephen Zimmerman, der mit einer Handentzündung weiterhin ausfällt.

 

Ulmer Umbruch

In Ulm hat sich im Sommer viel verändert: Der langjährige Headcoach Thorsten Leibenath (2011 bis 2019) wechselte auf den Posten des Sportdirektors und übernahm seitdem die Leitung und Entwicklung des Ulmer Jugendbereichs. An seine Stelle trat der ehemalige slowenische Nationalspieler Jaka Lakovic, der in Ulm seinen ersten Cheftrainer-Job erhielt. Auch der Kader wurde rundum erneuert – acht Spieler verließen den Verein, neun stießen hinzu.

Nach Startproblemen in der Bundesliga (nur ein Sieg aus sechs Spielen) und wettbewerbsübergreifenden sieben Niederlagen in Folge, scheinen sich die Baden-Württemberger zumindest auf nationaler Bühne gefangen zu haben und gewannen fünf der letzten sieben BBL-Partien. Aus dem ULEB EuroCup ist Ulm nach einem Sieg aus zehn Spielen dagegen ausgeschieden.

Neben Liga-Topscorer Zoran Dragic (Bruder von NBA-Spieler Goran Dragic), der im Schnitt 18,5 Punkte pro Spiel erzielt, verpflichtete Ulm mit Killian Hayes eine weitere interessante Personalie. Das 18-jährige französische Aufbautalent gewann mit der U16-Nationalmannschaft 2016 die Europameisterschaft und wird bereits als zukünftiger NBA-Spieler gehandelt. Im hier und jetzt tritt er in die großen Fußstapfen von Per Günther, der in seiner 12. Saison für ratiopharm einen Schritt ins zweite Glied gemacht hat.

„Zoran Dragic sticht neben Andi Obst und Hayes natürlich heraus, aber Ulm ist auch in der Breite mit sehr guten Rollenspielern aufgestellt“, schätzt Päch ratiopharm Ulm ein.

 

Zahlen, bitte!

Wird ein Blick auf die Statistik geworfen, deutet sich ein ausgeglichenes Duell an. In Punkto Wurfquoten liegen beide Mannschaft mit 47,3 Prozent (Ulm) und 47,5 Prozent (Bonn) fast gleichauf.  Während die Baskets dabei mit 40,9 Prozent von der Dreierlinie besser werfen, setzt sich Ulm besonders in Korbnähe besser durch und trifft 56,3 Prozent seiner Zweierversuche. Auch in der Defensive sind die „Spatzen“ in der Zone präsent und wehren pro Spiel 3,2 gegnerische Wurfversuche per Block ab und liegen damit ligaweit auf Platz drei.  

 

Fun facts

Zach Ensminger, Sohn von Baskets- und BBL-Legende Chris Ensminger, spielt für Ulm in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (U19) und kam bereits zu einem Kurzauftritt in der easyCredit Basketball Bundesliga. Der deutsche Nationalspieler Andi Obst hat zusammen mit Ben Simons in Spanien für Obradoiro gespielt.

 

TV-Übertragung

Das Spiel wird im Rahmen der "Courtside-Live"-Berichterstattung besonders ausführlich und live auf www.magentasport.de übertragen. 

 

Die nächsten Heimspiele der Telekom Baskets Bonn 

Freitag, 10.01.2020 - 19:00 Uhr - easyCredit Basketball Bundesliga  
Telekom Baskets Bonn vs. Basketball Löwen Braunschweig - Tickets >>

Mittwoch, 15.01.2020 - 20:00 Uhr - Basketball Champions League 
Telekom Baskets Bonn vs. Falco Szombathely - Tickets >>

 

Baskets Alaaf: Feier mit uns die größte Karnevalsparty in Bonn!

Samstag, 22.02.2020 - 20:30 Uhr
Telekom Baskets Bonn vs. JobStairs GIESSEN 46ers -  Tickets >>

 

Nie mehr einen Baskets-Termin verpassen!

Alle Spieltermine als Abo aufs Smartphone, Tablet und PC - Mehr Infos >> 

 


 

Herausgeber:
Telekom Baskets Bonn
Basketsring 1
53123 Bonn

Tel. +49 (0)228-259020
Fax +49 (0)228-2590222
E-Mail info@telekom-baskets-bonn.de

Folge den Telekom Baskets Bonn auf:

FacebookTwitterYoutubeInstagram
SpaldingTelekomGeneral-Anzeiger