Telekom Baskets Bonn Logo  
  FIBA Europe CupeasyCredit BBL

Newsletter

 

Nach der erfolgreichen Qualifikation für die Basketball Champions League starten die Telekom Baskets Bonn nun auch endlich in der easyCredit Basketball Bundesliga durch! Am morgigen Mittwoch, dem 2.10.2019, sind die Fraport Skyliners zum Saisonauftakt zu Gast. Im Rahmen des mittlerweile traditionellen #CookieGame rufen die Baskets dazu auf, vor dem Spiel Lebensmittel für die Bonner Tafel zu spenden. Spielbeginn ist 19:00 Uhr, der Telekom Dome und die Abendkasse öffnen um 17:30 Uhr. Das Spiel wird live auf www.magentasport.de übertragen.

 

#CookieGame

Bei den Spenden gilt es zu beachten, dass es sich um original verpackte Lebensmittel, etwa Konserven oder Trockenwaren (Nudeln, Kekse, Schokolade etc.) handelt, deren Haltbarkeitsdaten nicht abgelaufen sind. Von der Spende ausgeschlossen sind Fleisch, Tiefkühlkost, frische oder fertig zubereitete Speisen oder überreifes Obst und Gemüse. Die Lebensmittel können vor dem Telekom Dome abgeben werden. Helft uns dabei, anderen zu helfen! 

 

Your City Your Game

Kinder bis einschließlich 12 Jahre haben freien Eintritt! Am Spieltag gilt es jedoch zu beachten, dass trotzdem an der Abendkasse ein kostenloses Kinderticket gebucht werden muss, um Eintritt in den Telekom Dome zu erhalten. Zuschauer werden geben, dafür die beiden linken Schalter an der Abendkasse zu nutzen. Das kostenlose Kinderticket ist nicht online erhältlich.

 

Vorbericht

Endlich geht es wieder los! Zwar durften die Baskets-Fans schon am vergangenen Sonntag gegen Fribourg Olympic Heimspielatmosphäre schnuppern, doch die eigentliche Saison-Premiere steht Zuschauern und Spielern noch bevor.

Für Headcoach Thomas Päch ist der morgige Tag gleich zweifach besonders: Neben seiner Bundesliga-Premiere als Cheftrainer feiert Päch seinen 37. Geburtstag! Allerdings, so der noch 36-Jährige, spiele sein Geburtstag am Mittwoch nur eine untergeordnete Rolle: „Ich freue mich eher darauf, dass wir morgen unser erstes Heimspiel in der Bundesliga haben, was ja auch etwas ganz Anderes als in der Champions League ist. Und natürlich darauf, dass morgen meine Lebensgefährtin und mein Sohn zum ersten Mal gemeinsam in der Halle sind!“

Gegen Frankfurt soll sein Team an die Schlussminuten des Fribourg-Spiels anknüpfen: „Da war die Energie sehr gut! Wir müssen jedoch geduldig sein. Unser Stil ist nicht auf 10, 20 oder 30 Minuten, sondern auf die vollen 40 Minuten ausgerichtet.“

Für Joshi Saibou wird es morgen auf eines ankommen: „Natürlich haben wir uns mit Frankfurt befasst, doch in erster Linie wollen wir nach unserem Rhythmus spielen: schnell, aggressiv – besonders in der Defense, immer attackieren und die Rebounds holen!“ 

Duell der Trainer-Debütanten

Auch Frankfurt feiert morgen Saisonauftakt, auch wenn die Hessen in der vergangenen Woche bereits im MAGENTA SPORT BBL-Pokal antraten, dort jedoch im Achtelfinale gegen BG Göttingen ausschieden. Für Skyliners-Trainer Sebastian Gleim, der wie Thomas Päch seine erste Saison als Headcoach einer Bundesliga-Mannschaft antritt, war das Pokal-Aus ein „Reality-Check“ aus dem man die nötigen Schlüsse gezogen habe. Zuvor trainierte Gleim das ProB-Team der Skyliners und sammelte zudem als Frankfurter NBBL-Coach Erfahrung. 

 

>> Jetzt schnell die letzten Tickets sichern!

 

BasketsShuttle

Die BasketsShuttle fahren vor jedem Heimspiel in der easyCredit Basketball Bundesliga und im Europapokal eine eindreiviertel Stunde (105 Minuten) vor Spielbeginn nonstop vom Hauptbahnhof (Haltepunkt F2) zum Telekom Dome und nach dem Spiel wieder zurück.

Nach dem Spiel: Abfahrtsort ist die "Sonderhaltestelle Telekom Dome". Diese liegt gegenüber der Halle in Richtung Konrad-Adenauer-Damm auf der rechten Seite.

Die Fahrt mit dem BasketShuttle ist für alle Zuschauer (auch mit "print@home"-Tickets) des jeweiligen Spiels kostenlos. 

 

Herausgeber:
Telekom Baskets Bonn
Basketsring 1
53123 Bonn

Tel. +49 (0)228-259020
Fax +49 (0)228-2590222
E-Mail info@telekom-baskets-bonn.de

Folge den Telekom Baskets Bonn auf:

FacebookTwitterYoutubeInstagram
SpaldingTelekomGeneral-Anzeiger