Telekom Baskets Bonn Logo  
  FIBA Europe CupeasyCredit BBL

Newsletter

 

Wiedersehen mit Ex-Baskets Nemanja Djurisic

Am 3. Spieltag der Basketball Champions League empfangen die Telekom Baskets Bonn am kommenden Dienstag, dem 29.10.2019, um 20 Uhr den türkischen Spitzenklub Besiktas Istanbul im Telekom Dome. Neben weiteren bekannten Gesichtern kommt es auf dem #HEARTBERG zum Wiedersehen mit Ex-Baskets-Spieler Nemanja Djurisic. Abendkassen und Telekom Dome öffnen um 18:30 Uhr. Für TJ DiLeo wird es das dritte Aufeinandertreffen mit Besiktas Istanbul sein. In der BCL-Saison 2017/2018 verloren die Baskets beide Partien.

Wichtiger Hinweis: Bedingt durch die hohe Anzahl von Zuschauern, die vielleicht noch nie ein Basketballspiel im Telekom Dome besucht haben, möchten wir auf folgende Hinweise im Rahmen unseres Spiels gegen Besiktas Istanbul aufmerksam machen:

Einlass und Sicherheitskontrollen

Der Telekom Dome öffnet um 18:30 Uhr. Spielbeginn ist 20:00 Uhr. Am Einlass kommt es zu verstärkten und intensiven Sicherheitskontrollen.
Besucher werden gebeten, sich auf eine frühere Ankunft am Telekom Dome einzustellen (mind. 60 Minuten vor Spielbeginn), um konsequente Sicherheitskontrollen rechtzeitig zu ermöglichen. Bitte verzichten Sie auf das Mitführen von Rucksäcken, größeren Taschen (max. DIN-A4-Format) und Helmen. Ein Zutritt zur Veranstaltung kann damit nicht gewährt werden!

Welche Gegenstände nicht mitgeführt werden dürfen, kann im Einzelnen der Hausordnung des Telekom Dome entnommen werden.

 

Die Ausgangslage

Wie die Baskets ist auch Besiktas Istanbul mit je einem Sieg (69:60 vs. PAOK) und einer Niederlage (73:74 vs. Zaragoza) in die Basketball Champions League (BCL) gestartet und steht damit ebenso stellvertretend für die ausgeglichene Gruppe D, in der bis auf JDA Dijon (zwei Siege) und PAOK Thessaloniki (zwei Niederlagen), alle Teams je eine Partie gewannen und verloren. Eine weitere Parallele: Wie Bonn steht Besiktas in der heimischen Süper Ligi auf dem 11. Tabellenplatz.

Effektivster Spieler der Türken ist US-Amerikaner James McAdoo. Der leichtfüßige Power Forward erzielt in der BCL im Schnitt ein „Double-Double“ aus 15 Punkten und 11,5 Rebounds pro Spiel und trifft dabei starke 67 Prozent seiner Zweipunktewürfe.

 

Bekannte Gesichter

Unterstützt wird er dabei von Jordan Theodore, den die Baskets-Fans bereits aus seiner Zeit in Frankfurt kennen: In der Saison 2015-2016 führte der Point Guard die Skyliners ins Halbfinale der easyCredit BBL-Playoffs und gewann mit den Hessen im selben Jahr den FIBA Europe Cup Titel.

Nach Robin Benzing mit Zaragoza und Bogdan Radosavljevic mit Brindisi steht den Baskets das dritte Europapokal-Spiel gegen einen bekannten deutschen Spieler bevor: Ismet Akpinar wechselte im Sommer vom ratiopharm Ulm an den Bosporus, nachdem der deutsche Nationalspieler die vergangenen sechs Jahre in der Bundesliga verbracht hatte.

Ein weiteres bekanntes Gesicht: Ex-Baskets Spieler Nemanja Djurisic. Der vielseitige Power Forward stand von 2017-2018 im Kader der Telekom Baskets und trug 49 Mal das magenta Trikot. Im Vergleich zu Theodore spielen Akpinar und Djurisic bislang nur kleinere Rollen im System von Headcoach Dusko Ivanovic.

 

BasketsShuttle

Die BasketsShuttle fahren vor jedem Heimspiel in der easyCredit Basketball Bundesliga und im Europapokal nonstop vom Hauptbahnhof (Haltepunkt F2) zum Telekom Dome und nach dem Spiel wieder zurück. Die erste Fahrt beginnt immer 15 Minuten vor Hallenöffnung (105 Minuten vor Spielbeginn)

Nach dem Spiel:

Abfahrtsort ist die "Sonderhaltestelle Telekom Dome". Diese liegt gegenüber der Halle in Richtung Konrad-Adenauer-Damm auf der rechten Seite. Mehr Infos >>

 

Livestreams 

Das Spiel wird auf den Portalen von DAZN und Livebasketball.tv übertragen. 

 

Herausgeber:
Telekom Baskets Bonn
Basketsring 1
53123 Bonn

Tel. +49 (0)228-259020
Fax +49 (0)228-2590222
E-Mail info@telekom-baskets-bonn.de

Folge den Telekom Baskets Bonn auf:

FacebookTwitterYoutubeInstagram
SpaldingTelekomGeneral-Anzeiger