Telekom Baskets Bonn Logo  
  FIBA Europe CupeasyCredit BBL

Newsletter

 

20.09.2015

BasketsCup: Ernüchterung im kleinen Finale

Stelmet Zielona Gora ringt im Endspiel den FC Bayern München nieder

Der BasketsCup 2015 verlief für die gastgebenden Telekom Baskets Bonn wenig erfolgreich. Nachdem am ersten Turniertag das Halbfinale gegen den polnischen Meister und Euroleague-Teilnehmer Stelmet Zielona Gora mit 66:72 verloren ging, scheiterten die Baskets im Spiel um Spiel drei am belgischen Meister Telenet Oostende deutlich mit 60:84 (14:21, 14:24, 17:23, 15:16). Mannschaftskapitän Eugene Lawrence markierte mit zwölf Zählern die meisten Bonner Punkte.

Das Finale zwischen Stelmet Zielona Gora und dem FC Bayern München bot von der ersten bis zur letzten Minute Spannung pur. Keine Mannschaft konnte sich nennenswert absetzen, so dass auf der Zielgerade jeder Ballbesitz die potenzielle Entscheidung bedeuten konnte. Der polnische Meister, bei dem gleich fünf Akteure zweistellig punkteten, behielt nicht nur die Nerven, sondern auch knapp die Nase vorn und sicherte sich mit 77:76 (17:20, 20:17, 18:18, 12:11) den Gewinn des BasketsCup.

Ergebnisse BasketsCup

Halbfinale:      
Telekom Baskets Bonn – Stelmet Zielona Gora 66:72
FC Bayern München – BC Oostende 83:72

kleines Finale:
Telekom Baskets Bonn – BC Oostende 60:84

Finale:            
Stelmet Zielona Gora – FC Bayern München 77:76

 

Spiel um Platz drei gegen Telenet Ooestende

Beide Seiten setzten unmittelbar nach dem Sprungball primär auf die Verteidigung, um darüber das Tempo der Begegnung zu definieren. Den Gästen aus Belgien gelang dies merklich besser, was sich anhand einiger einfacher in Transition erzielter Punkte auch auf der Anzeigetafel bemerkbar machte (14:21, 10. Minute). Bonn kam in der Vorwärtsbewegung zu keinem gängigen Rhythmus und war auf viel Stückwerk angewiesen – was Oostende jedoch nicht daran hinderte, die Differenz kontinuierlich auszubauen (28:45, 20. Minute). Im dritten Abschnitt initiierte Bonn einen kleinen Lauf, bei dem vor allem die Neuzugänge Aaron White und Rotnei Clarke zu glänzen wussten. Bonn war auf dem besten Wege, den Rückstand in den einstelligen Bereich zu drücken, doch unnötige Ballverluste befeuerten abermals die belgische Offensivmaschinerie (45:68, 30. Minute). Im letzten Viertel nahm die Oostende-Achse um Quentin Serron und Dusan Djordjevic einen Gang raus, am Ausgang des kleinen Finales sollte dieser Umstand jedoch nichts mehr ändern.

Punkteverteilung

Telekom Baskets Bonn:

Silas (5/1 Dreier), Mädrich (10/1), Philmore (2), Mangold (2), Lawrence (12/1), Klimavicius (6), Koch (5/1), White (7/1), Clarke (11/2), Blass

BC Oostende:

Serron (17/3), Gibson (11/2), Archie (8/1, Djordjevic (2, 6 Assists), Boukichou (8), Marelja (8), Gillet (8/2), Salumu (18/3), Marnegrave (3/1), Hemerleers (3/1)

 

Turniertag 1: Niederlage gegen den polnischen Meister im Halbfinale

Das Team von Trainer Mathias Fischer musste sich nach langer Führung letztlich zwar dem polnischen Meister Stelmet Zielona Gora mit 66:72 (20:15, 25:21, 7:14, 14:22) geschlagen geben, Zum Topscorer der Rheinländer avancierte Aaron White mit 16 Zählern.

In der ersten Hälfte brachten die Fischer-Schützlinge genau das aufs Feld, was sie sich taktisch vorgenommen hatten. Bonn setzte den Gästen defensiv zu und erlaubte Zielona Gora kaum einen gängigen Rhythmus im Angriff. Durch unentwegten Zug ans Brett kamen die Hausherren zu reichlich Freiwürfen (15/17, 88,2 Prozent Trefferquote), die ihnen eine komfortable Halbzeitführung bescherten (45:36, 20. Minute).

Nach dem Seitenwechsel schaltete der polnische Meister seinerseits in der Verteidigung einen Gang höher, wodurch die Baskets-Offensivmaschinerie merklich stockte. Zielona Gora pirschte sich Punkt um Punkt heran und übernahm erstmals zu Beginn des Schlussabschnitts die Führung. Bonn wehrte sich nach Kräften, blieb auf Tuchfühlung, leistete sich jedoch im letzten Viertel gleich vier Ballverluste, die ein Comeback verhinderten.

Im zweiten Halbfinale setzte sich der FC Bayern München mit 83:72 (19:17, 28:18, 14:23, 22:14) gegen den BC Oostende durch. Angeführt von Dusko Savanovic (17 Punkte) erarbeitete sich der Deutsche Vizemeister schon vor der Pause eine zweistellige Führung, die bis zum Ende verteidigt wurde. Für die Gäste aus Belgien kam Dusan Djordjevic auf 16 Zähler.

Punkteverteilung

Telekom Baskets Bonn:

Silas (13/2 Dreier), Mädrich (2), Philmore (2), Mangold (0), Lawrence (6), Klimavicius (7), Koch (6), White (16/1), Clarke (14/2), Blass (dnp), Beverly (dnp)

Stelmet Zielona Gora:

Bost (18/2), Reynolds (6), Ponitka (14), Moldovanu (0), Gruszecki (17/2), Hrycaniuk (4), Zamojski (3/1), Borovnjak (4), Djurisic (3), Koszarek (3/1)



Stelmet Zielona Gora – FC Bayern München


Stelmet Zielona Gora:

Bost (10/2), Reynolds (13/1), Gruszecki (5/1), Hrycaniuk (4), Moldovanu (5/1), Djurisic (15/3), Borovnjak (10), Ponitka (12/1), Zamojski (3/1), Koszarek (0)

FC Bayern München:

Taylor (10/1), Bryant (17/2), Gavel (2), Djedovic (11/1), Zipser (0), Rivers (12/2), Savanovic (20/2), Renfroe (2, 9 Assists), Seiferth (2)


 

Baskets Starter Paket "3 für 2"

Drei Spiele schauen aber nur zwei bezahlen. Und das Beste: Das Baskets Starter Paket kann nach den ersten drei Spielen in eine Dauerkarte mit allen weiteren Preisvorteilen gewandelt werden.

Das Starter Paket umfasst die Heimspiele gegen den Mitteldeutschen BC (7.10.15), die Eisbären Bremerhaven (18.10.15) und s.Oliver Baskets Würzburg (1.11.15).

Es kann über alle Vorverkaufswege (außer Eventim-Vorverkaufsstellen) erworben werden.

Mehr unter http://www.telekom-baskets-bonn.de/tickets/specials/starter-paket.html http://www.baskets.de/tickets

 


 

Eurocup Mini-Abo - 5 Spiele zum Preis von 4

Bis zum ersten Eurocup-Gruppenspiel am 14.10.2015 bieten die Telekom Baskets Bonn eine nochmals um 20% vergünstigte Mini-Dauerkarte für die fünf Gruppenspiele gegen EWE Baskets Oldenburg, Bilbao Basket (Spanien), Dolomiti Energia Trento (Italien), JSF Nanterre (Frankreich) und Olimpija Ljubljana (Slowenien) an.

Es kann über alle Vorverkaufswege (außer Eventim-Vorverkaufsstellen) erworben werden.

Mehr unter http://www.telekom-baskets-bonn.de/tickets/specials/eurocup-mini-abo.html

 

Herausgeber:
Telekom Baskets Bonn
Basketsring 1
53123 Bonn

Tel. +49 (0)228-259020
Fax +49 (0)228-2590222
E-Mail info@telekom-baskets-bonn.de

Folge den Telekom Baskets Bonn auf:

FacebookTwitterYoutubeInstagram
SpaldingTelekomGeneral-Anzeiger