Telekom Baskets Bonn Logo  
  FIBA Europe CupeasyCredit BBL

Newsletter

 

Mittwoch, 14.10.2015, 19:30 Uhr: Telekom Baskets Bonn – EWE Baskets Oldenburg

Im dritten Jahr in Folge starten die Telekom Baskets 2015/2016 im Eurocup. Bonn ist neben Berlin, Ludwigsburg, Ulm und Oldenburg einer von insgesamt fünf deutschen Vertretern in der zweithöchsten europäischen Spielklasse. Zum Auftakt der internationalen Spielzeit kommt es am Mittwoch, den 14.10.2015, zum Aufeinandertreffen mit den „Donnervögeln“.

Das Baskets Ticket-Office bietet noch bis zum Tipp-Off ein attraktives Mini-Abo an, welches alle fünf Eurocup-Heimspiele in der Gruppe A beinhaltet und einen Preisvorteil von 20 Prozent bietet – lies: Fünf Partien zum Preis von vier!

Weitere Informationen zum Eurocup Mini-Abo: KLICK

Neben Bonn und Oldenburg ist die Gruppe A gespickt mit weiteren Hochkarätern, die in den kommenden Wochen ebenfalls allesamt den Weg auf den Hardtberg finden werden. Sowohl Dolomiti Energia Trento (Italien), Olimpija Ljubljana (Slowenien) sowie Dominion Bilbao Basket (Spanien) und der amtierende Eurochallenge-Champion JSF Nanterre (Frankreich) hegen legitime Ansprüche auf den Einzug in die nächste Runde, den nur die vier bestplatzierten Mannschaften realisieren.

Der Blick in den Spiegel

„Der Sieg gegen München war eine Bestätigung der harten Arbeit während der letzten Wochen, in denen die Mannschaft sich gut entwickelt und dies zu großen Teilen auch aufs Parkett gebracht hat“, berichtet Cheftrainer Mathias Fischer. „Mit dem Eurocup wartet nun eine weitere, ganz besondere Herausforderung auf uns, die uns Woche für Woche alles abverlangen wird. Das haben wir bereits in den vergangenen beiden Jahren gemerkt – besonders auswärts. Im heimischen Telekom Dome müssen wir versuchen, über die Verteidigung das Tempo zu kontrollieren, um schnell unseren Rhythmus zu finden.“

Auch wenn die Telekom Baskets beim jüngsten 91:84-Erfolg in der bayerischen Landeshauptstadt mit einer augenscheinlich offensiven Gangart das Spiel gewannen, waren es doch die defensiv gesetzten Ausrufezeichen, welche den Sieg ermöglichten. München markierte vor dem Gang in die Kabine 50 Punkte, konnte nach dem Seitenwechsel jedoch nur noch weitere 34 zulegen.

Der Gegner

Oldenburg … internationaler Wettbewerb … da werden Erinnerungen wach. Rheinländer und Huntestädter standen sich bereits während der Saison 2012/2013 abseits der Beko BBL gegenüber. Seinerzeit trafen die Teams in der zweiten Runde der Eurochallenge aufeinander und gewannen jeweils auf des Gegners Parkett. Bonn entführte ein 92:88 aus Oldenburg, die „Donnervögel“ kamen auf dem Hardtberg zu einem 82:65-Erfolg.

Der amtierende Beko BBL-Pokalsieger hat es im Sommer trotz angekündigter finanzieller Kürzungen wieder einen Kader auf die Beine gestellt, mit dem 2015/2016 zu rechnen ist – national wie international. Coach Mladen Drijencic kann auf eine ganze Reihe von Leistungsträgern bauen, die auch in der Vergangenheit zum Oldenburger Aufgebot zählten. Das gilt in vorderster Linie selbstverständlich für den ewigen Rickey Paulding (10,7 PpS, 4,0 ApS), welcher einst für die University of Missouri an der Seite von Baskets-Scharfschütze Jimmy McKinney auflief. Auch Robin Smeulders (4,7 PpS, 4,7 RpS), Chris Kramer (7,7 PpS, 4,7 ApS) und Nemanja Aleksandrov (9,0 PpS, 5,7 RpS) dürfen zu den arrivierten Kräften des Clubs gezählt werden.

Zweifelsfrei die meiste (defensive) Aufmerksamkeit auf sich ziehen wird Neuzugang Vaughn Duggins, der vor seinem Abstecher nach Frankreich bereits in der Bundesliga für Tübingen aktiv war. Der Guard bringt das komplette basketballerische Paket mit und stellte dies an den ersten Spieltagen eindrucksvoll unter Beweis. Nicht nur, dass er sich als erste Scoring-Option entpuppte (17,3 PpS), auch bei der Arbeit am Brett (3,7 RpS) und der Verteilung von direkten Korbvorlagen (4,7) zeigte sich Duggins bislang als teamdienlicher Veteran.

Tickets für den Eurocup-Auftakt gibt es noch überall im Vorverkauf, im Baskets Online-Ticketshop und am Spieltag an der Abendkasse ab 18:30 Uhr. Ticket-Hotline: 0228 15 20 14


Koeln.tv überträgt live aus dem Telekom Dome

Das Spiel gegen Oldenburg wird vom Lokalsender Koeln.tv live ausgestrahlt. Zu empfangen ist der Sender in den lokalen Kabelnetzen und deutschlandweit bei Telekom Entertain.

Einlass nochmals 60 Minuten vor Spielbeginn

Wie schon beim ersten Heimspiel in der Beko BBL gegen den MBC gilt auch beim Eurocup-Auftakt gegen Oldenburg eine geänderte Öffnungszeit. Einlass am Mittwoch, 14.10.2015, ist um 18:30 Uhr. Ab dem nächsten Heimspiel gegen Bremerhaven am 18.10.2015 (17:00 Uhr) gelten mit 90 Minuten wieder die gewohnten Zeiten.


BasketsShuttle fahren ab 18:15 Uhr

Auch beim Eurocup-Spiel gegen Oldenburg fahren wieder die kostenlosen BasketsShuttle nonstop vom Hauptbahnhof (Haltepunkt D1) zum Telekom Dome und wieder zurück. Die erste Abfahrt am Hauptbahnhof ist 18:15 Uhr.

Mehr Infos zum neuen BasketsShuttle gibt es hier >>


Tendenz

Die letzten drei Spiele der Telekom Baskets Bonn:

FC Bayern München – Telekom Baskets Bonn 84:91
Telekom Baskets Bonn – Mitteldeutscher BC 89:75
Crailsheim Merlins – Telekom Baskets Bonn 91:89

Die letzten drei Spiele der EWE Baskets Oldenburg:

EWE Baskets Oldenburg – medi bayreuth  87:82
EWE Baskets Oldenburg – FRAPORT SKYLINERS 82:80
FC Bayern München – EWE Baskets Oldenburg 82:56


Bilanz

Telekom Baskets Bonn – EWE Baskets Oldenburg

Siege:              27 (BBL: 25, Pokal: 1, Eurochallenge: 1)
Niederlagen:    24 (BBL: 20, Champions Cup: 1, Pokal: 2, Eurochallenge: 1)
in Bonn:           18 Siege, 6 Niederlagen
in Oldenburg:   9 Siege, 18 Niederlagen

 

Die nächsten drei Spiele der Telekom Baskets Bonn

Eurocup: Mittwoch, 14.10.2015, 19:30 Uhr:

Telekom Baskets Bonn – EWE Baskets Oldenburg (>>> Tickets)


Beko BBL: Sonntag, 18.10.2015, 17:00 Uhr:

Telekom Baskets Bonn – Eisbären Bremerhaven (>>> Tickets)


Eurocup: Dienstag, 20.10.2015, 19:30 Uhr:

Telekom Baskets Bonn – Dominion Bilbao Basket (>>> Tickets)

 

Herausgeber:
Telekom Baskets Bonn
Basketsring 1
53123 Bonn

Tel. +49 (0)228-259020
Fax +49 (0)228-2590222
E-Mail info@telekom-baskets-bonn.de

Folge den Telekom Baskets Bonn auf:

FacebookTwitterYoutubeInstagram
SpaldingTelekomGeneral-Anzeiger