Telekom Baskets Bonn Logo  
  FIBA Europe CupeasyCredit BBL

Newsletter

 

Mittwoch, 3.12.2014, 20:30 Uhr: CAI Zaragoza – Telekom Baskets Bonn

Bonn, 02.12.2014
Die erste Gruppenphase der Eurocup-Saison 2014/2015 neigt sich langsam aber sicher dem Ende entgegen. In den drei noch ausstehenden Partien müssen die Telekom Baskets Bonn gleich zweifach auswärts antreten. Zum Beginn des internationalen Schlussspurts geht es für die Mannschaft von Trainer Mathias Fischer am Mittwoch, den 3.12.2014, zunächst zum spanischen Erstligisten CAI Zaragoza – die Partie ist für 20:30 Uhr angesetzt.

Die Telekom Baskets Bonn rangieren in der Eurocup-Gruppe A mit einer Bilanz von drei Siegen und vier Niederlagen aktuell auf dem dritten Tabellenplatz. CAI Zaragoza (2-5) legt derzeit den fünften Rang und braucht dringend ein Erfolgserlebnis, um im Kampf um weiterhin eine Chance auf den Einzug in die Runde der Last32 zu haben. Auf der anderen Seite bietet sich den Rheinländern die Großchance, nach dem 90:88 im Hinspiel mit einem weiteren Erfolg über die Iberer einen großen Schritt in Richtung nächster Runde zu machen.

Die Gastgeber aus Nordspanien haben sich im Verlauf des internationalen Wettbewerbs einen Ruf als Mannschaft, die scheinbar enge Spiele mag, erarbeitet. Von den bislang sieben absolvierten Eurocup-Partien mit Beteiligung der Schützlinge um Headcoach Joaquin Ruiz Lorente gingen deren fünf mit einer Differenz von drei oder weniger Zählern Unterschied aus. In nicht weniger als vier dieser Begegnungen verließ CAI Zaragoza das Parkett als Verlierer.

Schon in der vergangenen Saison 2013/2014 trafen die Telekom Baskets Bonn und CAI Zaragoza im Eurocup aufeinander. Seinerzeit gewann die Fischer-Truppe im heimischen Telekom Dome (108:104), musste jedoch „on the road“ eine herbe Niederlage hinnehmen (60:71). Damit es diesmal einen Auswärtssieg zu feiern gibt, wollen vor allem die gegnerischen Dreierschützen bestmöglich kontrolliert sein. „Wie viele Schützen in diesem Team stehen, haben wir schon bei unserem Heimspiel zu spüren bekommen“, erinnert Coach Fischer an die zehn iberischen Distanztreffer. „Wenn Saragossa vor eigenem Publikum einen guten Rhythmus entwickelt, wird es für uns enorm schwer. Wir müssen von Beginn an hellwach sein, um nach gegnerischen Ballverlusten oder einem Rebound möglichst viele einfache Zähler auf die Anzeigetafel zu bringen.“

Der Kader von Coach Lorente ist gespickt mit Akteuren, die aus allen Lagen – vor allem von jenseits der 6,75 Meter-Linie – abrücken und treffen. Neben Topscorer Chris Goulding (15,1 PpS) und Stevan Jevolac (13,7 PpS) dürfen auch Marcus Landry (9,1 PpS) sowie Kevin Lisch (7,9 PpS, 3,7 ApS) nicht zu viel Freiraum gestatte werden – das Quartett verwandelt durchschnittlich über 40 Prozent seiner Dreier.


Die letzten drei Speie der Telekom Baskets Bonn:

FC Bayern München – Telekom Baskets Bonn 112:107 (Beko BBL)
Telekom Baskets Bonn – Brose Baskets 52:71 (Eurocup)
Telekom Baskets Bonn – TBB Trier 88:71 (Beko BBL)

Die letzten drei Begegnungen von CAI Zaragoza:

Real Madrid – CAI Zaragoza 89:71 (ACB)
CAI Zaragoza – Strasbourg IG 71:73 (Eurocup)
CAI Zaragoza – Estudiantes Madrid 82:71 (ACB)


Die nächsten drei Heimspiele der Telekom Baskets Bonn


Sa, 6. Dezember 2014 – 20:30 – Beko BBL

Telekom Baskets Bonn vs. Phoenix Hagen

Mi, 17. Dezember 2014 – 19:30 – Eurocup

Telekom Baskets Bonn vs. Grissin Bon Reggio Emilia

So, 21. Dezember 2014 – 17:00 – Beko BBL

Telekom Baskets Bonn vs. Eisbären Bremerhaven


Tickets für die Heimspiele der Telekom Baskets Bonn gibt es

  • an allen Zweigstellen des General-Anzeiger
  • im Baskets Fanshop im Hause Carthaus Bonn (Remigiusstr. 16, Bonn-Innenstadt)
  • in der Baskets Sportfabrik am Telekom Dome (Basketsring 1, 53123 Bonn)
  • im Online-Ticketshop unter www.baskets.de/ticketshop
  • an der Abendkasse bei den Heimspielen der Telekom Baskets Bonn
  • an allen Eventim Vorverkaufsstellen
  • Baskets Ticket-Hotline: 0228 50 20 14
 

Herausgeber:
Telekom Baskets Bonn
Basketsring 1
53123 Bonn

Tel. +49 (0)228-259020
Fax +49 (0)228-2590222
E-Mail info@telekom-baskets-bonn.de

Folge den Telekom Baskets Bonn auf:

FacebookTwitterYoutubeInstagram
SpaldingTelekomGeneral-Anzeiger