Telekom Baskets Bonn Logo  
  FIBA Europe CupeasyCredit BBL

Newsletter

 

5.11.2014, 19:30 Uhr: Telekom Baskets Bonn – Paris Levallois

04.11.2014
Nach dem überzeugenden 77:59 in der Beko BBL gegen medi bayreuth steht den Telekom Baskets Bonn der nächste schwere Test auf europäischer Ebene bevor. Am Mittwochabend (19:30 Uhr) empfängt die Mannschaft von Trainer Mathias Fischer im Eurocup das Team von Paris Levallois. Beide Clubs weisen derzeit eine Bilanz von einem Sieg zu zwei Niederlagen auf und brauchen ein weiteres Erfolgserlebnis, um im Kampf um den Einzug in die nächste Runde nicht zu früh unter Zugzwang zu geraten.

Das dritte Heimspiel binnen einer Woche wartet mit einem weiteren spannenden Gegner im Eurocup auf. Die Mannschaft von Paris Levallois hat zudem einen Spieler in ihrem Kader, der in Basketballdeutschland einerseits bestens bekannt ist und auf der anderen Seite auch schon aufs Wochenende, und damit auf das Aufeinandertreffen mit den Brose Baskets (9.11.2014, 20:15 Uhr) hindeutet. Innenspieler Sharrod Ford trug in der Beko BBL bereits das Trikot von ALBA Berlin (2006/2007) und während der vergangenen beiden Saisons das der Franken. Im Sommer heuerte der 32-Jährige bei dem französischen Erstligisten an und ist seither mit 9,3 Punkten sowie 6,3 Rebounds pro Begegnung im Eurocup eine der unbedingten Stützen des Teams.

Ein weiteres auf dem Hardtberg vertrautes Gesicht ist Blake Schilb, der 2011/2012 mit Elan Chalon auf internationalem Parkett seine Visitenkarte im Telekom Dome abgab. Seinerzeit stürmten die Franzosen bis ins Finale der Eurochallenge, mussten sich dort allerdings Besiktas Milangaz mit 86:91 geschlagen geben. Welchen Wert Schilb für Paris Levallois hat, lässt sich aufgrund der durchschnittlichen 11,0 Punkte, 2,7 Rebounds und 4,3 Assists bereits erahnen, äußert sich aber vor allem durch seine natürlichen Führungsqualitäten.

Die große Frage vor dem Gastauftritt von Paris Levallois ist, welches Gesicht die Truppe von Trainer Gregor Beugnot der Öffentlichkeit zeigen wird. Die bisherigen Ergebnisse - national wie international - waren alles andere als konstant und lassen reichlich Raum für Überraschungen. Nach zwei herben Pleiten in Dijon (58:77, ProA) und Bamberg (51:88, Eurocup) setzten die Hauptstädter am vergangenen Wochenende mit dem 64:60-Sieg über ASVEL Villeurbanne im Ligabetrieb ein dickes Ausrufezeichen. Allen voran die bereits genannten Ford (12 Punkte, 14 Rebounds) und Schilb (15 Punkte, 5 Rebounds, 6 Assists) gaben nicht nur statistisch den Ton an, sondern mussten dafür auch beide über 30 Minuten auf dem Feld stehen - ein Indiz dafür, wie abhängig Bonns Gäste von dem potenten Duo sind.

„Wettbewerbsübergreifend haben wir vier der letzten fünf Spiele gewonnen und uns damit für die investierte Trainingsarbeit selbst belohnt“, hält Telekom Baskets-Trainer Mathias Fischer fest. „Unsere Entwicklung als Mannschaft ist jedoch noch längst nicht abgeschlossen, auch gerade deswegen werden wir Paris alles andere als unterschätzen. Wir müssen mental und physisch bereit sein, die anstehende Herausforderung anzunehmen, um uns in die Lage zu versetzen, mit den Fans im Rücken einen tollen Basketballabend zu feiern.“

Die letzten drei Spiele der Telekom Baskets Bonn:

Telekom Baskets Bonn – medi bayreuth 77:59    (Beko BBL)
Telekom Baskets Bonn – CAI Zaragoza 90:88    (Eurocup)
BG Göttingen – Telekom Baskets Bonn 71:87    (Beko BBL)

Die letzten drei Begegnungen von Paris Levallois:

Dijon - Paris Levallois 77:58    (ProA)
Brose Baskets - Paris Levallois 88:51    (Eurocup)
Paris Levallois - ASVEL Villeurbanne 64:60    (ProA)


Die nächsten drei Heimspiele der Telekom Baskets Bonn

Mi, 5. November 2014 – 19:30 – Eurocup
Telekom Baskets Bonn vs. Paris Levallois

So, 9. November 2014 – 20:15 – Beko BBL
Telekom Baskets Bonn vs. Brose Baskets

Sa, 22. November 2014 – 20:30 Uhr – Beko BBL
Telekom Baskets Bonn vs. TBB Trier


Tickets für die Heimspiele der Telekom Baskets Bonn gibt es

  • an allen Zweigstellen des General-Anzeiger
  • im Baskets Fanshop im Hause Carthaus Bonn (Remigiusstr. 16, Bonn-Innenstadt)
  • in der Baskets Sportfabrik am Telekom Dome (Basketsring 1, 53123 Bonn)
  • im Online-Ticketshop unter www.baskets.de/ticketshop
  • an der Abendkasse bei den Heimspielen der Telekom Baskets Bonn
  • an allen Eventim Vorverkaufsstellen
  • Baskets Ticket-Hotline: 0228 50 20 14
 

Herausgeber:
Telekom Baskets Bonn
Basketsring 1
53123 Bonn

Tel. +49 (0)228-259020
Fax +49 (0)228-2590222
E-Mail info@telekom-baskets-bonn.de

Folge den Telekom Baskets Bonn auf:

FacebookTwitterYoutubeInstagram
SpaldingTelekomGeneral-Anzeiger