Telekom Baskets Bonn Logo  
  FIBA Europe CupeasyCredit BBL

Newsletter

 

Sonntag, 1.11.2015, 18:00 Uhr: Telekom Baskets Bonn – s.Oliver Baskets

Doppelte Baskets auf dem Hardtberg: Der Tabellendritte aus Bonn empfängt den Rangzweiten Würzburg zur Spitzenpartie des 6. Spieltags im Telekom Dome. Rheinländer und Franken pflegen eine gewachsene Fan-Freundschaft, auf dem Feld jedoch geht es jedoch um nicht weniger als den Ausbau bestehender Serien – beide Teams sind in der Beko BBL seit vier Begegnungen ungeschlagen.


Der Blick in den Spiegel


„Der Eurocup-Sieg in Ljubljana hat unserem Selbstvertrauen unheimlich gutgetan. Gleichwohl war es ein Warnschuss, sich ob eines vermeintlich hohen Vorsprungs nicht zu sicher fühlen zu dürfen“, betont Headcoach Mathias Fischer rückblickend auf den 82:77-Erfolg unter der Woche. „Auch Würzburg verfügt über viel Potenzial und starke Individualisten, die sich als Einheit verstehen und mit ihrer mutigen Spielweise immer eine Gefahr darstellen. Unser Ziel ist es, über die Verteidigung kontinuierlich hohen Druck auszuüben und von unserer tiefen Rotation zu profitieren.“

Seit der 89:91-Niederlage zum Saisonauftakt bei den Crailsheim Merlins haben die Telekom Baskets nunmehr vier Ligaspiele in Serie gewonnen. Wettbewerbsübergreifend weisen die Fischer-Schützlinge eine Bilanz von 6-2 aus – darunter auch Siege beim FC Bayern München (91:84) sowie in Ulm (97:82).

Würzburg und die Baskets Bonn … das ist seit Jahren ein Slogan, der auf und abseits des Parketts für gute Stimmung sowie reichlich Unterhaltung sorgt. Daran sollte sich auch nach dem einjährigen Ritt der Franken durch die ProA nichts geändert haben. Zwar konnten die Mannen aus Nowitzki-Town insgesamt erst drei Spiele auf dem Hardtberg gewinnen, doch kamen diese Erfolge allesamt erst seit 2012 zustande. Will heißen: Die letzten drei Aufeinandertreffen mit den s.Oliver Baskets gingen für Bonn auf heimischem Parkett verloren.

Die letzten drei Spiele der Telekom Baskets Bonn:

Union Olimpija Ljubljana – Telekom Baskets Bonn    77:82  (Eurocup)
ratiopharm ulm – Telekom Baskets Bonn                 82:97  (Beko BBL)
Telekom Baskets Bonn – Dominion Bilbao Basket   81:90  (Eurocup)


Der Gegner


Dass die Würzburger Baskets mit einer Bilanz von vier Siegen bei keiner Niederlage so gut dastehen, hängt unter anderem mit den Neuverpflichtungen von Brendan Lane (16,5 PpS, 7,0 RpS) sowie Lamonte Ulmer (14,3 PpS, 5,5 RpS) zusammen. Doch es ist der Chef auf der Kommandobrücke, der den Aufsteiger auf Kurs hält und schon jetzt als heißer Kandidat auf den Titel des MVP (wertvollster Spieler) gehandelt werden darf: Dru Joyce. Der Point Guard hat nach Stationen in Braunschweig sowie Oldenburg am Main wieder zu alter Dominanz zurückgefunden, die ihn zwischen 2010 und 2012 – seinerzeit in Trier –  auszeichnete. Joyce schrammt derzeit mit durchschnittlich 14,5 Punkten und 8,8 Assists pro Begegnung nur knapp an einem Double-Double vorbei, allerdings reißt er dabei auch die zweitmeisten Minuten aller BBL-Akteure ab (34:55min).

Apropos: Minuten. Der Würzburger Erfolg basiert auf einer knappen Rotation, bei der die Leistungsträger regelmäßig im roten Bereich laufen. Neben Joyce stehen zudem Lane (29:50min), Ulmer (29:07min) als auch Seth Tuttle (29:38min) lange auf dem Parkett. Auch Cameron Long (26:22min, 12,5 PpS) muss durchschnittlich mehr ran als Bonns „Dauerbrenner“ Eugene Lawrence (25:12min).

Eintrittskarten für das Bundesliga-Spiel gegen die s.Oliver Baskets gibt es noch an allen Vorverkaufsstellen, im Online-Shop, unter der Ticket-Hotline 0228 50 20 14 und an der Tageskasse ab 16:30 Uhr.

 

Die letzten drei Begegnungen der s.Oliver Baskets Würzburg (Beko BBL):

s.Oliver Baskets – Phoenix Hagen                 97:82 
FRAPORT SKYLINERS – s.Oliver Baskets       75:77 
s.Oliver Baskets – GIESSEN 46ers                104:101


Bilanz

Telekom Baskets Bonn – s.Oliver Baskets

Siege:              15 (BBL: 15)
Niederlagen:    6 (BBL: 5, Pokal: 1)
in Bonn:           7 Siege, 3 Niederlagen
in Würzburg:    8 Siege, 3 Niederlagen

BasketsShuttle beim Spiel gegen Würzburg

Wie bei allen Heimspielen der Telekom Baskets Bonn in der Beko-BBL fahren auch beim Spiel gegen Würzburg die BasketsShuttle kostenlos nonstop vom Hauptbahnhof zum Telekom Dome und wieder zurück. Die letzte Fahrt zur Halle wird ca. 17:30 Uhr sein. Alle Einzelheiten zu diesem Service gibt es hier >>

Alternativ können natürlich auch die Buslinien 608 und 609 genutzt werden. 

 

Große Autogrammstunde bei SPORTPARTNER

Bevor es am Sonntag um wichtige Bundesliga-Punkte geht, wartet ein Tag zuvor eine große Autogrammstunde auf die Baskets.

Von 11:00 bis 13:00 Uhr steht das Team von Headcoach Mathias Fischer bei INTERSPORT SPORTPARTNER in der Bonner Innenstadt den Fans für Autogramme, Selfies und das eine oder andere Gespräch zur Verfügung.

Im Hause INTERSPORT SPORTPARTNER befndet sich seit Beginn der Saison der große Baskets-Fanshop. Gleichzeitig ist das Sportfachgeschäft Baskets-Vorverkaufsstelle. Im Zeitraum von Samstag, 31.10.2015 bis Sonntag, 8. 11. 2015 findet das Winter-Saison-Opening mit lukrativen Angeboten und vielen Rabattaktionen bei SPORTPARTNER statt. 

Die Adresse:
INTERSPORT SPORTPARTNER, Friedrichstrasse 45, 53111 Bonn

 


 

Die nächsten Heimspiele der Telekom Baskets Bonn


Sonntag, 01.11.2015 - 18:00 - Beko BBL:

Telekom Baskets Bonn vs. s.Oliver Würzburg - Tickets >>


Mittwoch, 04.11.2015 - 19:30 Uhr - Eurocup:

Telekom Baskets Bonn vs.  Dolomiti Energia Trento - Tickets >>


Sonntag, 08.11.2015 - 15:00 Uhr - Beko BBL:

Telekom Baskets Bonn vs. ALBA BERLIN - Tickets >>

 



TelekomBasketball - Alle Spiele live!

 

Alle Spiele der Beko BBL LIVE und on Demand, in bester HD-Qualität, Spielhighlights, Nachberichterstattungen, aktuelle News aus der Liga, Live-Statistiken, Spielervergleich und vieles mehr auf www.telelekombasketball.de.

 

Herausgeber:
Telekom Baskets Bonn
Basketsring 1
53123 Bonn

Tel. +49 (0)228-259020
Fax +49 (0)228-2590222
E-Mail info@telekom-baskets-bonn.de

Folge den Telekom Baskets Bonn auf:

FacebookTwitterYoutubeInstagram
SpaldingTelekomGeneral-Anzeiger