Telekom Baskets Bonn Logo  
  FIBA Europe CupeasyCredit BBL

Newsletter

 

Spielmacher zieht bestehende Auflösungsoption / 938 Punkte und 681 Assists

Eugene Lawrence gehört nicht mehr zum Kader der Telekom Baskets Bonn. Der amerikanische Aufbauspieler hat seine im Zweijahres-Vertrag festgeschriebene Auflösungsoption zum 30. Juni gezogen. Der gebürtige New Yorker absolvierte wettbewerbsübergreifend insgesamt 110 Partien für die Rheinländer.

„Meine Zeit in Bonn war eine großartige Erfahrung. Ich habe Freunde fürs Leben gewonnen und mit vielen großartigen Basketballern zusammenspielen dürfen.“, so der 30-Jährige. „Jetzt bin ich allerdings an einem Punkt, an dem ich das Gefühl habe, für mich und meine Familie den nächsten Schritt machen zu müssen. Ich danke den Telekom Baskets Bonn für die Möglichkeit mein Talent in der BBL zeigen zu dürfen. Den Fans möchte ich für ihre sensationelle Unterstützung, egal ob auswärts oder zuhause im Telekom Dome, danken. Sie hatten einen riesigen Anteil an unseren Erfolgen – ohne sie wäre vieles nicht möglich gewesen. Eins wird für mich immer bleiben: It was an honor to be a Bonner!“

Lawrence kam im Frühjahr 2013 zu den Telekom Baskets. Gleich bei seiner Premiere avancierte der mittlerweile zweifache Familienvater im „Karnevalsspiel“ gegen Bremerhaven mit dem entscheidenden Dreier zum Matchwinner (80:79). Im darauffolgenden Sommer entschied sich Lawrence für einen Verbleib in Bonn und führte die Mannschaft in der Spielzeit 2014/2015 auf einen hervorragenden vierten Hauptrundenplatz und bestätigte auch in den Playoffs seine Führungsqualitäten in Form von durchschnittlich 14,2 Punkten, 3,4 Rebounds sowie 6,8 Assists.

Während der zurückliegenden Saison 15/16 kämpfte sich der stets physisch agierende Lawrence für die Baskets durch einige Verletzungsphasen. Neben 8,1 Punkten 2,7 Rebounds und 7,0 Assist lieferte er mit seinem Dreier vom Parkplatz gegen München zum ersten Baskets-Auswärtssieg in der bayerischen Landeshauptstadt (91:84) einen sportlichen Höhepunkt, der in Erinnerung bleiben wird.

„Als Geno vor zweieinhalb Jahren zu uns kam hat es von Anfang an gepasst. Mit ihm als Kopf der Mannschaft haben erfolgreich gespielt und zweimal die Playoffs und einmal das TOP FOUR erreicht“, blickt Sportmanager Michael Wichterich positiv zurück. „Auch die unter dem Strich enttäuschende letzte Saison ändert nichts daran, dass wir gerne mit ihm als unserem Lenker auf der Aufbauposition weitergearbeitet und gemeinsam die Baskets wieder auf die Erfolgsstraße gebracht hätten. Unser Blick geht jetzt nach vorne, ein neues Angebot werden wir nicht unterbreiten. Wir wünschen ihm alles Gute. Geno wird in Bonn immer herzlich willkommen sein.“

In Summe stand Eugene Lawrence während der vergangenen zweieinhalb Jahren in 110 Begegnungen für Bonn auf dem Parkett – 88x Beko BBL, 2x TOP FOUR, 20x Eurocup. Dabei markierte der Floor General insgesamt 938 Zählern und verteilte satte 681 Assists.


Kader Telekom Baskets Bonn 2016/2017 (Stand: 1.7.2016):

Florian Koch, T.J. DiLeo, Yorman Polas Bartolo, Johannes Richter / Headcoach: Silvano Poropat / Co-Trainer: Chris O’Shea

 

 

 

Herausgeber:
Telekom Baskets Bonn
Basketsring 1
53123 Bonn

Tel. +49 (0)228-259020
Fax +49 (0)228-2590222
E-Mail info@telekom-baskets-bonn.de

Folge den Telekom Baskets Bonn auf:

FacebookTwitterYoutubeInstagram
SpaldingTelekomGeneral-Anzeiger