SucheSuche

Baskets weihen Basketballplatz am Aloisiuskolleg ein

Baskets@school startet in eine neue besondere Saison

Outdoor-Basketball im Corona-Herbst: Zur Einweihung der neuen Basketballanlage des Aloisiuskollegs trainierten am vergangenen Freitag, dem 4.9.2020, 26 Schülerinnen und Schüler der Klasse 6c mit den Profis der Telekom Baskets Bonn. Unter der Leitung von Trainer Igor Jovovic, und mit ausreichend Abstand, zeigten Chris Babb, Leon Kratzer und Kilian Binapfl den Kids Tipps und Tricks im Umgang mit dem Basketball.

Auf der brandneuen Basketballanlage des Aloisiuskollegs erklärt Baskets-Spieler Kilian Binapfl den Umgang mit dem Ball. (Foto: DTAG)

Der Basketballsport hat am Aloisiuskolleg eine lange Tradition und ist sowohl während des Sportunterrichts als auch während der Pausen bei Schülerinnen und Schülern beliebt. Da der alte Basketballplatz nach vielen Jahrzehnten ausgedient hatte, war es an der Zeit für eine neue Anlage, die während der Sommerferien fertiggestellt wurde. Die beiden Basketballkörbe spendete der Förderverein der Schule. Für den neuen Boden sorgten Spenden der Schülereltern und des Erzbistums Köln.

Zur Eröffnung bedankte sich Schulleiter Walter Odekerken bei den Unterstützern: „Wir freuen uns sehr, dass unsere Schule in diesen schwierigen Zeiten einen so tollen Basketballplatz bekommt und bedanken uns ganz herzlich bei den Spendern. Ich bin sicher, dass unsere Schülerinnen und Schüler hier viel Spaß beim Basketballspielen haben werden“, sagt Schulleiter Walter Odekerken. Zum Dank für ihr Kommen überreichte er den Baskets-Spielern anschließend Medaillen der Schule.

 

Fotogalerie >>

 

Besonderes Training in außergewöhnlichen Zeiten

Die heutige Einheit war der erste öffentliche Auftritt der Telekom Baskets Bonn seit März. Dafür konzipierten die Baskets eigens ein Training an der frischen Luft: Statt Spielen in großen Teams oder 1:1-Duellen setzten sie verstärkt auf Technik-Training und individuelle Übungen. Gleichzeitig blieben Gruppendynamik und Motivation durch das gemeinsame Üben erhalten. „Die Trainingsinhalte wurden speziell angepasst, um den COVID-19-Regelungen Rechnung zu tragen“, sagt Michael Wichterich, Team-Manager der Telekom Baskets Bonn und ehemaliger Profi-Spieler. Mit dem Besuch am Aloisiuskolleg führt er die Arbeit seines Vaters fort, der selbst jahrelang als Sportlehrer an der Schule tätig war.

Dass ein Training unter Einhaltung der Corona-Regeln möglich ist, zeigt die heutige Einheit am Aloisiuskolleg. Die Kids dribbelten was das Zeug hielt und konnten ihre Technik mit Hilfe der Profis verbessern. Anschließend gab es Autogramme, T-Shirts und Trainingsbälle für den Unterricht.

„Wir sind froh, die Kids für Basketball und Bewegung begeistern zu können“, sagt Stephan Althoff, Leiter Konzernsponsoring der Telekom. „Für die Jugendlichen ist es ein besonderes Erlebnis, mit Basketball-Profis zu trainieren – gerade in der aktuell schwierigen Phase.“ Das gemeinsame Basketballtraining fand im Rahmen des Sportförderprojekts Baskets@school statt. Schon seit sieben Jahren begeistern die Deutsche Telekom und das Team der Baskets Bonn den Nachwuchs für Bewegung und sportliche Aktivität.

 

 


Druckansicht zum Seitenanfang