SucheSuche
Noch Tage bis zum Saisonstart 2018/19

BCL: Drei Auswärtssiege zum Auftakt

Internationaler Fehlstart für (Ex-) Baskets in Gruppe D

Die Saison 2017/2018 in der Basketball Champions League ist gerade einmal einen Spieltag alt, doch die bislang vier stattgefundenen Begegnungen haben bewiesen: Es wird spannend. In gleich drei Fällen konnte sich die Gastmannschaft durchsetzen. Lediglich der griechische Vertreter Aris wusste sich vor heimischer Kulisse mit 70:64 gegen Bonns nächsten Kontrahenten Zielona Gora durchzusetzen.

Jetzt hat auch Eugene Lawrence eine offene Rechnung mit Nanterre. (Foto: BCL)

CEZ Nymburk – Nanterre 92  72:81

Statistik >> | Highlights >>

Ein schwaches drittes Viertel (14:25) kostete den tschechischen Meister letztlich die Chance auf den Sieg. Eine schwache Dreierquote tat ihr Übriges dazu, dass Nymburk im Schlussabschnitt nicht mehr an den französischen Pokalsieger herankam – nur neun von 33 Versuchen aus der Distanz fanden ihr Ziel (27,3 Prozent Trefferquote). Ex-Baskets Eugene Lawrence avancierte mit 13 Zählern zum CEZ-Topscorer, bei Nanterre kam Nationalspieler Heiko Schaffartzik auf acht Punkte, vier Rebounds und zwei Assists.


Besiktas Istanbul – Sidigas Avellino  80:86

Statistik >> | Highlights >>

Apropos: Drittes Viertel. Auch Istanbul verschlief den Start in die zweite Hälfte, was der italienische Halbfinalist Avellino schamlos ausnutzte und vor dem finalen Akt ein Zahn-Punkte-Polster angehäuft hatte. Für die Hausherren kam der ehemalige Bonner Kyle Weems auf 14 Punkte und sechs Rebounds, bei den Gästen überragte Jason Rich mit 21 Zählern (9/14 Feldwürfe).


Aris – Stelmet Zielona Gora  70:64

Statistik >> | Highlights >>

Einen wortwörtlich guten Start in die internationale Saison fand Aris vor heimischem Publikum. Die Griechen überrannten Zielona Gora im ersten Viertel mit 24:10 und verteidigten ihren Vorsprung erfolgreich bis zur Schlusssirene. Bei den Hausherren wusste der Ex-Berliner Kyle Weaver (16 Punkte, 3 Rebounds, 4 Assists, 2 Steals) zu gefallen, für den polnischen Meister agierte Thomas Kelati mit 15 Zählern – darunter vier von sieben Dreier – am auffälligsten.


Telekom Baskets Bonn – Oostende  66:74

Recap >>

Die bis dahin wettbewerbsübergreifend noch ungeschlagenen Telekom Baskets mussten gleich zu Beginn der Partie einen gegnerischen 12:0-Lauf hinnehmen, von dem sie sich erst spät erholten. Nach dem Seitenwechsel kam Bonn zwar nochmals auf vier Zähler an die belgischen Gäste heran, doch Oostende beendete Bonns Comeback-Hoffnungen mit guter Ballbewegung und Treffern von „Downtown“. Positiv: Rookie Malcolm Hill deutete mit 28 Punkten (10/13 Feldwürfe) sein enormes Potenzial an.








Die nächsten Heimspiele der Telekom Baskets Bonn

Fr. 13. Oktober 2017 – 20:30 Uhr - easyCredit BBL

Telekom Baskets Bonn vs. Oettinger Rockets


Sa. 21. Oktober 2017 – 20:30 Uhr - easyCredit BBL

Telekom Baskets Bonn vs. Mitteldeutscher BC


 

Tickets für die Heimspiele der Telekom Baskets Bonn gibt es hier:

·         Baskets Online-Ticket-Shop: www.baskets.de/ticketshop
·         General-Anzeiger Vorverkaufsstellen
·         Eventim-Vorverkaufsstellen
·         Baskets Ticket-Hotline: 0228 50 20 14
·         Baskets Fanshop bei INTERSPORT SPORTPARTNER (Friedrichsstr. 45, Bonn-Innenstadt)
·         Baskets Sportfabrik (direkt im Telekom Dome)
·         An der Tageskasse im Telekom Dome bei Heimspielen der Telekom Baskets Bonn

 



Druckansicht zum Seitenanfang