SucheSuche
Noch Tage bis zum Saisonstart 2018/19

Bonn unter Zugzwang

Telekom Baskets brennen am Sonntag gegen BG Göttingen (15.04.12, 17.00 Uhr) auf Wiedergutmachung

Nach der 80:82-Schlappe am vergangenen Mittwoch gegen die WALTER Tigers Tübingen wollen die Telekom Baskets Bonn am 32. Spieltag der Beko BBL gegen die BG Göttingen den Fans endlich wieder ein anderes Gesicht zeigen. Ein Sieg gegen die Niedersachsen ist bitter nötig, um im Kampf um die Playoff-Teilnahme wieder Boden zu gewinnen.

 

Mit viel Selbstkritik und Wut auf sich selbst sind die Spieler von Headcoach Michael Koch nach der Niederlage gegen Tübingen in die Vorbereitung auf das nächste Heimspiel gegen die BG Göttingen am Sonntag, 15.04.2012 (17.00 Uhr) im Telekom Dome gegangen. Die verlorenen Punkte im Kampf um die Playoff-Qualifikation waren schon ärgerlich genug aber Thema war vor allem, wie die Niederlage zustande kam. „Wir haben viel zu brav gespielt und so den Gegner erst richtig aufgebaut“, erklärte Baskets Shooting Guard Benas Veikalas, der gegen Tübingen mit 23 Punkten noch einer der besten Bonner Akteure war.

 

Schaut man auf die Statistiken, dann könnte der kommende Gegner genau der Richtige sein, um das angeschlagene Selbstvertrauen der Baskets wieder auf Hochglanz zu polieren, denn drei Spieltage vor dem Ende der Beko BBL-Hauptrunde stehen die Niedersachsen bereits als sportlicher Absteiger fest. Zusammen mit EnBW Ludwigsburg ist Göttingen zudem das schlechteste Auswärtsteam der Liga. Erst ein Sieg in fremder Halle steht auf dem Konto der „Veilchen“, dieser gelang allerdings Mitte März unerwartet bei den derzeit bärenstark aufspielenden Fraport Skyliners.

 

Die letzten drei Spiele der BG Göttingen in der Beko BBL:

 

Walter Tigers Tübingen – BG Göttingen: 83:67

New Yorker Phantoms Braunschweig – BG Göttingen: 92:65

BG Göttingen – Eisbären Bremerhaven: 80:82

 

Effektivster Spieler in den letzten beiden Bundesligabegegnungen war Power Forward Vitalis Chikoko, der gegen Braunschweig 17 Punkte und acht Rebounds auflegte, gegen Bremerhaven sogar ein Double-double schaffte (18 Punkte, elf Rebounds). Im Spielaufbau der BG ist normalerweise der Matt Bauscher die erste Option von Headcoach Michael Meeks. Dem US-Amerikaner gelingen im Durchschnitt 10,6 Punkte, 4,1 Assists und 3,6 Rebounds. Bester Scorer mit durchschnittlich 11,8 Punkten und effektivster Spieler in der Saison ist allerdings US-Center Raymond Sykes. Bester Rebounder ist dessen Landsmann Sean Evans, der in der Regel 6,9 Rebounds aber auch 9,6 Punkte beisteuert. Der deutsche Small Forward Max Weber , der zuletzt in Bremerhaven über 34 Minuten auf dem Feld stand dabei zwölf Punkte erzielte sowie der US-Pointguard Paris Horne (10,2ppg, 3,3 rpg) komplettieren das Starterfeld der Veilchen, dem beim letzten Spiel auch Small Forward Jerel Allen angehörte.

 

Mit dem Spiel am Sonntag gegen die BG Göttingen haben die Telekom Baskets Bonn noch vier Chancen, sich eine möglichst gute Ausgangslage für die Playoffs zu erspielen. Spätestens nach dem vergangenen Spieltag ist klar, dass in den letzten zwei Wochen mit Frankfurt, Braunschweig und Bonn noch drei Teams um die Plätze 7 und 8 kämpfen, wobei die Baskets noch gegen beide Konkurrenten antreten müssen. Zum alles entscheidenden Showdown könnte es am letzten Spieltag der Hauptrunde kommen, wenn am 28.04.2012 die Fraport Skyliners zu Gast im Telekom Dome sind.

 

Soweit möchte Baskets Coach Michael Koch vor dem Spiel gegen Göttingen allerdings noch nicht schauen: „Wir haben etwas gutzumachen. Wir müssen den Gegner am Sonntag regelrecht zerstören und von Anfang an klar machen, wer der Herr im Hause ist. Das Team hat den Ernst der Lage erkannt wird ein Zeichen setzen wollen.“

 

Das Heimspiel gegen die BG Göttingen beginnt am Sonntag, 15.04.2012, um 17.00 Uhr. Tickets gibt es noch an allen Eventim-Vorverkaufsstellen in Bonn, der Region und ganz Deutschland, per Telefon über die Ticket Hotline 0180 500 1812 (0,14 €/Min. aus d. dt. Festnetz. Mobil ggf. abweichend!) und rund um die Uhr im Baskets-Online-Ticketshop über das Internet: . Die Tageskasse wird ab 15.30 Uhr geöffnet sein.


Druckansicht zum Seitenanfang