SucheSuche
Noch Tage bis zum Saisonstart 2017/18

Das Lächeln ist zurück

Stimmungsvoller Saisonausklang im Foyer des Telekom Dome

Eigentlich wollten sie gar nicht in Bonn sein. Der Plan war, mit einem Sieg in Spiel 5 gegen ratiopharm ulm ins Halbfinale einzuziehen und dort auf die Brose Baskets zu treffen. Entsprechend wäre das Team der Telekom Baskets Bonn am Freitagnachmittag bereits auf dem Weg ins Frankenland gewesen. So aber fand sich die Mannschaft von Trainer Mathias Fischer im Foyer des Telekom Domes ein, um mit ihren Fans die Saison 2014/2015 ausklingen zu lassen.

Mathias Fischer und sein Team mussten zum Abschluss fleißig Autogramme schreiben. Foto: Jörn Wolter

Die gedrückte Stimmung, welche noch zwei Tage zuvor über der Arena lag, schien weitestgehend verzogen. Sowohl Spieler als auch Verantwortliche und die zahlreichen Anhänger tauschten Geschichten aus, welche die jüngst geendete Spielzeit geschrieben hat. Ob die irren Comeback-Siege im Eurocup, der zauberhafte Silvester-Trip gen Süden nach Crailsheim, haufenweise Erfolge vor heimischer Kulisse, das Treffen der Generationen beim BasketsDay oder gleich doppelt zweifache Verlängerung in Weißenfels und Hagen – es wurde wieder gelacht und gescherzt.

Bei der obligatorischen Interview-Runde kam zudem die ein oder andere Anekdote ans Tageslicht, die einmal mehr unterstrich, dass diese Mannschaft auf und neben dem Feld als eben solche aufgetreten ist. Keine ALLSTARS, keine Award-Gewinner – dafür eine verschworene Einheit, die miteinander füreinander einstand.

„Natürlich wollten wir ins Halbfinale, das steht außer Frage“, sagte Coach Fischer. „Mit etwas Abstand werden wir aber immer deutlicher erkennen, was das Team, was der Verein, aber auch was die Fans dieses Jahr geleistet haben.“ Damit deutete der Übungsleiter unter anderem auf die grandiose Choreographie zum Jubiläums-Spiel gegen Ludwigsburg hin, als riesige Banner mit markanten Momenten der Baskets-Historie sowie ein einfahrender Sonderzug für Gänsehaut sorgten.

Schlussendlich waren sich alle Anwesenden einig: Es liegt eine spannende Saison hinter den Telekom Baskets Bonn. Nun folgt die – gefühlt viel zu lange – Sommerpause, mit der die Vorfreude auf 2015/2016 stetig wachsen wird.


Druckansicht zum Seitenanfang