SucheSuche

Das Sechs-Punkt-Spiel – Teil 2

Sonntag, 9.2.2014, 17:00 Uhr: Telekom Baskets Bonn – MHP RIESEN L'burg

Die Telekom Baskets Bonn haben am kommenden Sonntag das Team der MHP RIESEN Ludwigsburg zu Gast. Nach zuletzt zwei knappen Niederlagen gegen Ulm und in Berlin steht somit das dritte Spiel innerhalb von acht Tagen auf dem Programm. Zudem geht es darum, einen direkten Konkurrenten im Playoff-Rennen auf Distanz zu halten.

(Foto: MHP Riesen Ludwigsburg)

Derzeit sind die Barockstädter auf dem achten Tabellenplatz und haben vier Punkte weniger auf dem Konto als die Telekom Baskets. Somit wird die Partie - wie schon in der Vorwoche gegen Ulm - erneut zu einem Sechs-Punkt-Spiel. Das Team von Headcoach John Patrick konnte die letzten beiden Partien in der Beko BBL gegen Vechta (86:72) und Tübingen (92:57) für sich entscheiden. Dabei holten sie jeweils deutlich mehr Rebounds als ihre Gegner (44:30, 39:26) und liefen in der zweiten Halbzeit zwischenzeitlich förmlich heiß (16:1- und 18:0-Run).

Mit Ludwigsburg kommt der ehemalige Bonner Patrick Flomo (2006-2011) zurück auf den Hardtberg. Darüber hinaus gibt es für David McCray (2007 – 2012 in Ludwigsburg) und Kurt Looby (2011/2012) ein Wiedersehen mit ihrem alten Verein.

Die Hauptakteure der Württemberger sind die Shooting Guards Keaton Grant (16,1 PpS) und Calvin Harris (11,8 PpS, 46,5 % Dreier) sowie Aufbau Michael Stockton, Sohn von Utah Jazz-Legende und Dream Teamer John Stockton. Der Ludwigsburger Kapitän spielt durchschnittlich 32:05 Minuten pro Partie und glänzt als Allrounder seines Teams (11,5 PpS, 4,0 ApS, 3,7 RpS).

Das Hinspiel am Neckar konnte Bonn seinerzeit für sich entscheiden. Im Dezember gab es für die Jungs von Baskets-Trainer Mathias Fischer, angeführt von Jamel McLean (21 Punkte, zehn Rebounds) und Benas Veikalas (20 Punkte), einen 79:73 Sieg in der MHP Arena zu feiern.

Im Anschluss an die Hinspielniederlage verpflichteten die Barockstädter den US-Amerikaner Coby Karl. Der Guard soll mit seiner Erfahrung - er spielte bereits in Spanien, Italien und der NBA (Lakers, Warriors, Cavaliers) - für mehr Stabilität sorgen, was er in seinen ersten fünf Spielen auch eindrucksvoll bestätigte (10,8 PpS, 4,0 ApS, 6,0 RpS in 32:38 Min. pro Spiel). Der 1,96 Meter große Spieler ist der Sohn von George Karl, dem bekannten NBA-Coach, welcher in der Saison 2012/2013 zum Trainer des Jahres gewählt wurde und die Seattle Supersonics anno 1996 bis in die Finals-Serie führte.


Die letzten drei Spiele der Telekom Baskets Bonn:

ALBA Berlin - Telekom Baskets Bonn 88:87 (Beko BBL Pokal)
Telekom Baskets Bonn - ratiopharm ulm 90:92 (Beko BBL)
s.Oliver Baskets – Telekom Baskets Bonn 72:81 (Beko BBL)

Die letzten drei Begegnungen der MHP RIESEN Ludwigsburg:

WALTER Tigers Tübingen – MHP RIESEN Ludwigsburg 57:92 (Beko BBL)
MHP RIESEN Ludwigsburg - RASTA Vechta 86:72 (Beko BBL)
MHP RIESEN Ludwigsburg – Brose Baskets 69:80 (Beko BBL)


Nach zuletzt wettbewerbsübergreifend drei Niederlagen aus vier Spielen gilt es für die Telekom Baskets, einen drohenden Negativtrend abzuwenden. „Gerade die knappen Spiele gegen Ulm und Berlin haben uns sehr weh getan“, konstatiert Headcoach Mathias Fischer. „Dass wir nun die Möglichkeit haben, uns vor eigenem Publikum wieder mehr Selbstvertrauen zu erarbeiten, ist ein Riesenvorteil. Insgesamt bestreiten wir vier unserer nächsten sechs Begegnungen im Telekom Dome - da wollen wir Schwung für den anspruchsvollen Schlussspurt der regulären Saison aufnehmen.“

Livestream im Internet - Ausschnitte im WDR Fernsehen

Das Spiel im Telekom Dome kann im Internet über einen kostenfreien Livestream unter www.beko-bbl.de verfolgt werden. Der WDR (WDR Fernsehen) zeigt zudem Ausschnitte von der Begegnung am Sonntagabend in de Sendung Sportschau Bundesliga am Sonntag ab 21:45 Uhr.

Tickets

Eintrittskarten für die Heimspiele der Telekom Baskets Bonn gibt es an allen Eventim-Vorverkaufsstellen in Bonn, der Region und ganz Deutschland, per Telefon über die Ticket Hotline: 01806 – 992219 (0,20 € inkl. MwSt., pro Anruf, Mobilfunkpreise max. 0,60 € inkl. MwSt. pro Anruf) und rund um die Uhr im Baskets-Online-Ticketshop über das Internet: www.baskets.de/ticketshop


Die nächsten Heimspiele der Telekom Baskets Bonn:

So., 9. Februar 2014 - 17:00 Uhr - Beko BBL
Telekom Baskets Bonn - MHP RIESEN Ludwigsburg (Beko BBL)

So., 23. Februar 2014 - 17:00 Uhr - Beko BBL
Telekom Baskets Bonn - FRAPORT SKYLINERS (Beko BBL)

Sa., 1. März 2014 – 19:30 Uhr – Beko BBL
Telekom Baskets Bonn – Eisbären Bremerhaven (Beko BBL)


Druckansicht zum Seitenanfang