SucheSuche
Noch Tage bis zum Saisonstart 2018/19

David McCray wechselt zu den Telekom Baskets Bonn

Mehr Variabilität auf den Guard-Positionen - Vertrag bis 2014

Die Telekom Baskets Bonn haben den ersten neuen Spieler für die Saison 2012/2013 verpflichtet. David McCray wechselt von Ligakonkurrent Ludwigsburg ins Rheinland, wo der 25-Jährige einen Zweijahresvertrag unterzeichnet hat. Der deutsche 1,87 Meter-Mann ist auf beiden Guard-Positionen variabel einsetzbar.

Der in Speyer geborene McCray stand in den vergangenen fünf Spielzeiten im Kader von EnBW Ludwigsburg, wo er sich vom hoffnungsvollen Nachwuchstalent zum gestandenen Erstligaakteur entwickelte. In der für die Barockstädter schweren, vom Abstieg bedrohten Saison 2011/2012 kam der ehemalige Juniorennationalspieler auf durchschnittlich 2,4 Punkte und 1,2 Rebounds pro Partie.

 

In den beiden vorangegangenen Saisons stellte McCray seine offensiven Fähigkeiten aufgrund von größeren Spielanteilen unter Beweis. „Er hat gezeigt, dass er in der Bundesliga mitspielen und Akzente setzen kann“; urteilt Michael Koch, Trainer der Telekom Baskets Bonn. „Mit seiner aggressiven Spielweise, seiner defensiven Intensität und Athletik passt er genau in unser Konzept.“ Während der Saison 2010/2011 kam McCray auf durchschnittlich 5,7 Punkte in fast 20 Minuten pro Begegnung. Koch: „Er ist mit dem Ball in der Hand sehr variabel und kreativ, was uns auf den kleinen Positionen noch mehr Möglichkeiten gibt.“

 

David McCray hat bei den Telekom Baskets Bonn einen Vertrag bis 2014 unterschrieben. „Wir planen mit ihm für die Zukunft und sind froh, ihn direkt für zwei Spielzeiten verpflichten zu können“, so Koch. „Primär soll er Jared Jordan auf der Aufbauposition entlasten, kann aber auch problemlos auf die Flügelposition Zwei rücken.“

 

Der Aufbauspieler durchlief von der U18- bis zur A2-Nationalmannschaft diverse Auswahlteams des Deutschen Basketball Bundes. Im Jahr 2004 nahm er unter anderem am traditionsreichen Albert-Schweitzer-Turnier teil, bei dem die deutschen Kadetten einen starken 7. Rang erreichten - eine Platzierung, die in jüngerer Vergangenheit erst 2010 durch die Sibermedaille der Adlerträger überboten wurde. Während der Saison 2007/2008 lief McCray parallel zu seinem Engagement in Ludwigsburg auch in der ProB für die Kirchheim Knights auf. Bei den „Rittern“ kam der Guard auf 16,2 PpS, 4,8 RpS und 5,6 ApS und wurde im Dezember 2007 zum „Youngster des Monats“ gewählt.

 

 

 

Steckbrief:

 

Name: David McCray

Position: Point Guard / Shooting Guard

Nationalität: deutsch

Größe: 1,87m

Geburtstag: 6. November 1986

Stationen: EnBW Ludwigsburg , Kirchheim Knights, BG Karlsruhe, 1. FC Kaiserslautern, TSV Speyer

 

 

Kader Telekom Baskets Bonn 2012/2013 (Stand 14.06.2012):

 

Chris Ensminger, Jared Jordan, Benas Veikalas, Fabian Thülig, Jonas Wohlfarth-Bottermann, Florian Koch, David McCray


Druckansicht zum Seitenanfang