SucheSuche
Noch Tage bis zum Saisonstart 2017/18

Ensminger bleibt bis 2013 in Bonn

Coach Koch: „Spieler, auf den Verlass ist.“

Nach der Vertragsunterzeichnung von Trainer Michael Koch steht nun auch fest, dass Chris Ensminger weiterhin das Trikot der Telekom Baskets Bonn tragen werden. Die Verantwortlichen einigten sich mit dem amerikanischen Center auf einen Zweijahresvertrag.

 

 

Ensminger gehörte in der abgelaufenen Spielzeit zu den sportlichen Lichtblicken in Reihen der Rheinländer. „Für mich war es wichtig, ihn in Zukunft als elementaren Bausteine in unserem System zu wissen“, erklärt Coach Koch. „Chris ist ein Spieler, auf den auf und abseits des Feldes Verlass ist.“

 

Damit geht Ensminger in seine mittlerweile dritte Saison bei den Baskets, für die er 2010/2011 im Schnitt starke 12,4 Punkte und 8,1 Rebounds pro Partie auflegte. In sechs Spielen kam er auf ein „Double-Double“ und stellte am 19. Februar gegen Phoenix Hagen mit 20 Rebounds eine Ligabestmarke auf. Am 13. März stellte der zweifache Familienvater mit 29 Punkten gegen Ludwigsburg seine persönliche Bestmarke ein. Weiterhin feierte der 37.-Jährige nur einen Spieltag später (18. März) gegen den BBC Bayreuth seinen 400. Einsatz im Bundesliga-Spielbetrieb. Am Ende der regulären Saison hatte Ensminger im Verlauf seiner bereits zwölf Jahre andauernden BBL-Karriere phänomenale 4.548 Punkte auf dem Konto – womit er in der ewigen Rangliste auf Rang zwei hinter dem unerreichten Mike Jackel (10.738) steht.

 

(tbb/jb)


Druckansicht zum Seitenanfang