SucheSuche

Enter the Orange Zone

Telekom Baskets treten am Samstag bei ratiopharm Ulm an Treffen der Nationalspieler Fragezeichen hinter Einsatz von Jeremy Hunt - Koch: Ulm mit guter Mischung.

Nur drei Tage nach der knappen 71:74-Europapokal-Niederlage gegen KRKA Novo Mesto müssen die Telekom Baskets Bonn in der Beko BBL wieder auf das Spielfeld. Am Samstag, den 4. Dezember 2010, treffen die Spieler von Headcoach Michael Koch um 19.00 Uhr auswärts auf das Team von ratiopharm Ulm. Die Partie des 12. Spieltags ist nicht nur aus Sicht der Beletage, sondern auch des Deutschen Basketball Bundes interessant: Mit Bonns Tim Ohlbrecht sowie Ulms Per Günther und Robin Benzing stehen drei aktuelle Nationalspieler auf dem Parkett der Kuhberghalle.

 

Die Gastgeber haben sich nach schwachem Saisonbeginn mit vier Niederlagen in Serie gefangen und konnten aus den letzten sechs Ansetzungen vier Mal als Sieger hervorgehen drei Erfolge wurden vor eigenem Publikum gefeiert. Damit bekleiden die Spatzen aktuell den 13. Tabellenplatz. Die Formkurve der in der Rolle des Underdogs förmlich aufgehenden Ulmer zeigt also eindeutig nach oben. Diesen Trend hat Coach Mike Taylor unter anderem der exzellenten Reboundarbeit seiner Schützlinge zu verdanken. Mit durchschnittlich 38,6 eingesammelten Abprallern (davon 12,2 am offensiven Brett) führt Ulm die ligainterne Rangliste an bei Siegen waren es sogar 39,8 Boards pro Spiel.

 

Ein Großteil der Arbeit in der Zone übernimmt John Bryant, der mit 13,6 PpS und 9,7 RpS im Schnitt beinahe ein Double-Double auflegt - der 2,11m-Koloss führte sein Team damit in beiden statistischen Kategorien an. Was den offensiven Output angeht hat der Amerikaner allerdings zwei Jungspunde im Nacken sitzen, die an seinem Topscorer-Thron kratzen und dabei die Unterstützung einer ganzen Basketballnation genießen. In der Gegenwart stellen Per Günther (13,0 PpS, 3,1 ApS) und Robin Benzing (12,5 PpS, 3,8 RpS) das beste deutsche Starter-Duo der Liga dar, dem Coach Taylor schon in der vergangenen Saison sein bedingungsloses Vertrauen schenkte und durch die Berufung beider in den WM-Kader Bestätigung fand.

 

Die letzten drei Begegnungen von ratiopharm Ulm:

 

Mitteldeutscher BC ratiopharm Ulm 61:49

ratiopharm Ulm Phoenix Hagen 96:89

TBB Trier - ratiopharm Ulm 85:79

 

Die Telekom Baskets reisen mit dem jüngsten Erfolg im Ligabetrieb gegen die EWE Baskets Oldenburg (74:72), aber auch der Niederlage in der FIBA EuroChallenge gegen KRKA Novo Mesto (71:74) im Gepäck gen Süden. Natürlich gehen wir in jedes Spiel mit der gleichen Einstellung und Vorbereitung an aber unser Fokus liegt auf dem Ligawettbewerb, entsprechend motiviert werden wir in die Partie gehen, blickt Cheftrainer Michael Koch voraus. Die Kuhberghalle ist sicher rappelvoll, Ulm hat zuletzt daheim gut gespielt, wir haben uns auswärts ordentlich präsentiert ... demnach gehe ich von einer intensiven Begegnung aus.

 

Besonders die lange Garde der Gastgeber hat Koch während der Vorbereitung unter die Lupe genommen. Mit Bryant haben sie eine richtige Kante am Brett, der in Coleman Collins und Sean Sonderleiter zwei nicht zu unterschätzende Innenspieler an seiner Seite hat. Abgerundet mit Scharfschütze Lee Humphrey (40,0 Prozent Dreier) weist Ulm laut Koch eine gute Mischung an Innen- und Außenspielern auf, der wir in der Verteidigung immer auf den Füßen stehen müssen.

 

In Ulm muss Coach Koch auf die langzeitverletzten Patrick Flomo (Knie) und Vincent Yarbrough (Fuß) verzichten. Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Jeremy Hunt, welcher sich gegen Oldenburg eine Bauchmuskelzerrung zugezogen hatte und am vergangenen Mittwoch in der FIBA EuroChallenge nicht auflief.

 

 

 


Druckansicht zum Seitenanfang