SucheSuche

Punktemaschinen unter sich

Sonntag, 30.10.2016, 15:30 Uhr: Science City Jena – Telekom Baskets Bonn

Am 7. Spieltag der easyCredit BBL-Saison 2016/2017 treffen die Telekom Baskets Bonn auf einen der beiden diesjährigen Aufsteiger, Science City Jena. Das Team von Trainer Predrag Krunic tritt kommenden Sonntag, den 30.10.2016, an der Saale erstmals seit Wochen in voller Stärke an – der Tipoff ist für 15:30 Uhr angesetzt.

Die Begegnung wird live auf www.TelekomBasketball.de übertragen.

Wissen beide genau wo der Korb hängt: Jenas Marcos Knight (22,8 PpS) und Bonns Ryan Thompson (18,7 PpS). (Fotos: Michael Schepp/Jörn Wolter)

Im nationalen Ligabetrieb sind die Telekom Baskets Bonn seit nunmehr drei, inklusive des unlängst erfolgreichen Starts in den FIBA Europe Cup (85:76 vs. Södertälje) wettbewerbsübergreifend sogar vier Partien ungeschlagen. Während des „Viererpacks“ präsentierte Bonn sich besonders im Gang nach vorn in bester Spielfreude und brachte durchschnittlich 88,3 Punkte auf die Anzeigetafel. Die Gegner der Rheinländer kamen ihrerseits auf 77,8 Zähler, was exakt dem Wert entspricht, den Jena im Saisonmittel als offensiven Output abliefert.

Musste Headcoach Predrag Krunic zuletzt gegen Hagen auf Yorman Polas Bartolo (Luxation des linken Mittelfingers) sowie gegen Södertälje auf Ryan Thompson (Außenbanddehnung des linke Sprunggelenks) verzichten, sind beide Flügelspieler fürs Wochenende wieder voll einsatzfähig. Auch Ken Horton, der sich am 2. Spieltag eine Teilruptur des Innenbandes im linken Knie zugezogen hatte, soll erstmals seit einem Monat wieder im aktiven Kader stehen.

In der über 20-jährigen Erstliga-Historie der Telekom Baskets Bonn stellt die Auswärtspartie in Jena das erst dritte Aufeinandertreffen mit den Thüringern dar. Während der Saison 2007/2008 konnten sich die Rheinländer sowohl auf dem Hardtberg (88:79) als auch in der Ferne (80:62) durchsetzen – beide Male avancierte Winsome Frazier mit 26, respektive 24 Punkten zum Matchwinner.

Die letzten drei Spiele der Telekom Baskets Bonn:

Telekom Baskets Bonn – Södertälje Kings                85:76  (FIBA Europe Cup)
Telekom Baskets Bonn – Phoenix Hagen                  95:85  (BBL)
BG Göttingen – Telekom Baskets Bonn                     83:92  (BBL)


Die Baskets zu Gast in Jena. Das bedeutet gleichzeitig das Aufeinandertreffen der zwei besten Punktesammler der easyCredit BBL: Ryan Thompson (18,7 PPS) vs. Marco Knight (22,8 PpS). Während der Baskets-Guard seine Qualitäten als Scorer schon 2014/2015 für Bamberg im deutschen Oberhaus zur Schau stellte, ist die Beletage für Knight gewissermaßen Neuland. Allerdings bewies der 1,88 Meter-Mann schon seit 2013 in der ProA für Baunach und Heidelberg, dass er eine Mannschaft offensiv tragen kann.

Ist Knight mit seinen 27 Lenzen genau im besten Basketballer-Alter, kann Science City-Trainer Björn Harmsen darüber hinaus auf einen Kern an Akteuren bauen, der vor BBL-Erfahrung nur so strotzt. Die personelle Speerspitze bilden dabei Julius Jenkins (35 Jahre, 13,4 PpS) und Immanuel McElroy (36, 12,2 PpS). Ebenfalls ein defensiv-wachsames Auge werfen wird die Baskets-Verteidigung auf Center Kenny Frease, der trotz physisch imponierenden 2,11 Metern und 129 Kilogramm noch nicht richtig in der Saison angekommen zu sein scheint (7,0 PpS, 2,5 RpS).

Die letzten drei Partien von Science City Jena:

EWE Baskets Oldenburg – Science City Jena            90:81
Science City Jena – medi bayreuth                            76:79
Phoenix Hagen – Telekom Baskets Bonn                  70:83


Bilanz

Telekom Baskets Bonn – Jena

Siege:              2
Niederlagen:    0
in Bonn:           1 Sieg
in Jena:           1 Sieg

 

 

Die nächsten Heimspiele der Telekom Baskets Bonn

FIBA Europe Cup
Mi. 02. November 2016

Telekom Baskets Bonn vs. Belfius Mons Hainaut

easyCredit BBL
So. 13. November 2016

Telekom Baskets Bonn vs. Basketball Löwen Braunschweig

easyCredit BBL
So. 27. November 2016

Telekom Baskets Bonn vs. Eisbären Bremerhaven

 

 

Tickets für die Heimspiele der Telekom Baskets Bonn gibt es hier:

  • Baskets Ticket-Hotline: 0228 50 20 14

  • Baskets Fanshop bei INTERSPORT SPORTPARTNER (Friedrichsstr. 45, Bonn-Innenstadt)

  • Baskets Sportfabrik (direkt im Telekom Dome)

  • An der Tageskasse im Telekom Dome bei Heimspielen der Telekom Baskets Bonn

 

 

 


Druckansicht zum Seitenanfang