SucheSuche
Noch Tage bis zum Saisonstart 2019/20

Rückschlag im Playoff-Rennen

Eisbären Bremerhaven – Telekom Baskets Bonn 88:67 (28:17, 18:19, 21:19, 21:12)

Nach deutlichen Erfolgen im Pokal und im BBL-Hinspiel gegen Bremerhaven haben die Telekom Baskets Bonn am 28. Bundesliga-Spieltag bei den abstiegsbedrohten Eisbären eine überraschende Niederlage kassiert. Mit 67:88 (17:28, 19:18, 19:21, 12:21) zog die uninspiriert auftretende Truppe von Trainer Chris O’Shea den Kürzeren, wobei mangelnde Energie und fehlende Treffer aus der Distanz (4/23 Dreier) den Ausschlag gaben. Der Bonussieg über Bamberg am vergangenen Sonntag wurde damit gleich wieder verspielt.

Musste immer wieder eindringlich auf sein Team einreden: Chris O'Shea (Foto: Marc Bremer)

Bei den Telekom Baskets Bonn musste zum zweiten Mal in Folge Josh Mayo aussetzen. Der Mannschaftskapitän laboriert nach wie vor an einer Viruserkrankung und saß in Zivilkleidung auf der Bank.


Eisbären Bremerhaven vs. Telekom Baskets Bonn

Bonn erwischte im „Eisbärenkäfig“ einen absoluten Kaltstart. Die Baskets kamen offensiv zu keinerlei Rhythmus, während Bremerhaven von Beginn an aus allen Rohren feuerte – im wahrsten Sinne des Wortes. Gleich fünf von sieben Dreierversuchen fanden im Auftaktviertel bei den Hausherren ihr Ziel und sorgten dafür, dass die nur halbherzig verteidigenden Gäste sich früh einem zweistelligen Rückstand gegenübersahen (28:17, 10. Minute).

Ehe sich die Schützlinge von Chris O’Shea versahen, wuchs die Differenz weiter an, da Bremerhaven beim Rebound unerwartet die Oberhand behielt (39:22, 14. Minute). Da die Baskets den gegnerischen Schützen in der Folge jedoch aggressiver auf den Füßen standen, konnte die große Lücke vor der Pause zumindest etwas geschlossen werden (46:36, 20. Minute).

Den vor dem Gang in die Kabine aufgenommenen Schwung griffen die Baskets nach dem Seitenwechsel umgehend auf und standen nach acht schnellen, unbeantworteten Zählern kurz vor dem Ausgleich (46:44, 23. Minute). Da im dritten Abschnitt allerdings keiner der sechs von jenseits der 6,75 Meter-Linie abgefeuerten Würfe durch die Reuse ging, mussten Yorman Polas Bartolo und Co. erneut abreißen lassen (67:55, 30. Minute).

Die Flaute von „Downtown“ hielt auch im vierten Abschnitt an. Die Eisbären ihrerseits nutzten das Bonner Offensiv-Vakuum und setzten sich frühzeitig entscheidend ab (83:62, 37. Minute). Auf der Zielgeraden fehlten den Baskets schlichtweg die Energie als auch die Mittel, um eine Wende zu erzwingen und kassierten eine bittere, wenngleich verdiente Auswärtsniederlage.


Stimmen

Chris O’Shea (Trainer Telekom Baskets Bonn):

„Gratulation an Bremerhaven. Die Eisbären haben den Sieg mehr als verdient. Sie waren von Anfang an bereit und sehr aggressiv. Ich kann wenig Positives über uns heute sagen.“

Michael Mai (Trainer Eisbären Bremerhaven):

„Das heutige Spiel war eine große Prüfung für uns. Unsere Verteidigung war von Anfang an super. Das war heute auch der Schlüsselpunkt. Die Jungs spielen mit viel Energie und Leidenschaft. Ich freue mich sehr für meine Jungs.“


Punkteverteilung

Telekom Baskets Bonn:

Linhart (2, 7 Rebounds), Reischel (3/1 Dreier), Hanlan (9/1), Subotic (5/1), Borcevic (5/1), Jackson (8, 8 Rebounds), DiLeo (9, 6 Assists), Breunig (12), Polas Bartolo (13), Webb III (1)

Eisbären Bremerhaven:

Warren (22/4, 9 Assists), Turner (18/3), Benson (14/1), Moore (10/1), Jackson (8), Wimberg (7/1), Bleck (5/1), Breitlauch (2), Moten (2), Canty (0)


Bilanz: Bonn vs. Bremerhaven

Siege:                          16 (BBL: 15, Pokal: 1)
Niederlagen:                14 (BBL: 13, Pokal: 1)
in Bonn:                      7 Siege, 7 Niederlagen
in Bremerhaven:         9 Siege, 7 Niederlagen




Die folgenden fünf Spiele:

Sonntag, 21.4.2019, 15:00 Uhr
BBL: medi bayreuth – Telekom Baskets Bonn

Sonntag, 28.4.2019, 15:00 Uhr
BBL: Telekom Baskets Bonn – FRAPORT SKYLINERS
INFOS >>

Mittwoch, 1.5.2019, 18:00 Uhr
BBL: Basketball Löwen Braunschweig – Telekom Baskets Bonn

Sonntag, 5.5.2019, 18:00 Uhr
BBL: Telekom Baskets Bonn – Science City Jena
TICKETS >>

Mittwoch, 8.5.2019, 19:00 Uhr
BBL: ALBA Berlin – Telekom Baskets Bonn

 

 


Druckansicht zum Seitenanfang