SucheSuche

Tabellenführer Besiktas Istanbul zu Gast

Wiedersehen mit Ex-Baskets Kyle Weems / Sonntag (19.11.) kommt Bayreuth

Von Mitte bis Ende November können die Telekom Baskets Bonn entspannen und die Kraftreserven wieder auffüllen. Doch vor der nahenden Länderspielpause steht dem Team von Trainer Predrag Krunic noch einiges an Herausforderungen bevor. Es geht los am Mittwoch, den 15.11.2017, wenn mit Besiktas Istanbul der Tabellenführer der Champions League-Gruppe D im Telekom Dome gastiert.

Nemanja Djurisic und Co. wollen die Energie aus dem Würzburg-Spiel beibehalten. (Foto: Jörn Wolter)

 

Wichtiger Hinweis: Bedingt durch die hohe Anzahl von Zuschauern, die vielleicht noch nie ein Basketballspiel im Telekom Dome besucht haben, möchten wir auf folgende Hinweise im Rahmen unseres Spiels gegen Besiktas Istanbul am 15. November 2017 (Spielbeginn: 20:00 Uhr) aufmerksam machen:

Einlass und Sicherheitskontrollen

Der Telekom Dome öffnet um 18:30 Uhr. Spielbeginn ist 20:00 Uhr. Am Einlass kommt es zu verstärkten und intensiven Sicherheitskontrollen.
Besucher werden gebeten, sich auf eine frühere Ankunft am Telekom Dome einzustellen (mind. 60 Minuten vor Spielbeginn), um konsequente Sicherheitskontrollen rechtzeitig zu ermöglichen. Bitte verzichten Sie auf das Mitführen von Rucksäcken, größeren Taschen (max. DIN-A4-Format) und Helmen. Ein Zutritt zur Veranstaltung kann damit nicht gewährt werden!

Welche Gegenstände nicht mitgeführt werden dürfen, kann im Einzelnen der Hausordnung des Telekom Dome entnommen werden: https://www.telekom-baskets-bonn.de/telekomdome/events/hallenordnung.html

 

Die Ausgangslage

Die Gäste aus der Türkei reisen mit reichlich Rückenwind ins Rheinland. Im nationalen Ligabetrieb wurde vor anderthalb Wochen Schwergewicht und Stadtrivale Darüssafaka mit 88:84 bezwungen, vor der Abfahrt nach Bonn gab es ein 75:69 über Aufsteiger Sakarya. In der Basketball Champions League setzte es zwar im ersten Saisonspiel eine 80:86-Pleite gegen den italienischen Vertreter Avellino, seither stehen für die Truppe von Headcoach Ufuk Sarica markige vier Siege in Folge zu Buche – mit durchschnittlich 15,5 Punkten Differenz!

Die Telekom Baskets indes rangieren mit einer Bilanz von einem Sieg und vier Niederlagen aktuell auf dem letzten Platz der Gruppe D. Entsprechend gehen die Krunic-Schützlinge von der Papierform her als krasser Außenseiter ins Rennen. Allerdings brauchen die Hausherren sich vor dem Team vom Bosporus keineswegs verstecken. Das 78:75 gegen Würzburg am vergangenen Wochenende hat dem Team Selbstvertrauen gegeben, zumal sich die Baskets auf ihre alten Tugenden beriefen: Der lief gut durch die eigenen Reihen (16 Assists), beim Positionskampf am Brett wurde gut gearbeitet (Rebounds: 30:27) und im Gang nach vorn das „heiße Händchen“ gefunden (TJ DiLeo: 20 Punkte, 8/9 Feldwürfe).


Darauf gilt es zu achten

Coach Sarica kann auf einen qualitativ sowie quantitativ bestens besetzten Kader zurückgreifen. Vor allem die kürzliche Verpflichtung des türkischen Nationalspielers Semih Erden (2,11 Meter) dürfte der Mannschaft mittel- bis langfristig eine physisch dominantere Dimension geben. Bis der NBA-erfahrene Center (Boston, Cleveland) komplett integriert ist, wird sich vorerst weiterhin viel um das aus Kyle Weems (10,2 PpS, 29min), Jon Diebler (16,2 PpS, 29min) und DJ Strawberry (12,4 PpS, 31min) bestehende Trio drehen.


Aus dem Geschichtsbuch

Kyle Weems absolvierte 2012/2013 auf dem Hardtberg seine erste Profi-Saison, nachdem er zuvor seinen Abschluss an der Missouri State University in „Hotel and Restaurant Administration“ gemacht hatte. Für Bonn legte der mittlerweile 28-Jährige in der BBL starke 13,8 Punkte und 4,9 Rebounds pro Spiel auf, in der Eurochallenge kam er auf durchschnittlich 13,2 Zähler sowie 3,6 „Boards“.

Besiktas Istanbul ist in deutschen Hallen ein in der Vergangenheit gern und oft gesehener Gast gewesen. So auch in der abgelaufenen Saison 2016/2017, als die Basketball Champions League ihre Premiere feierte, trafen Kyle Weems und Co. auf Ludwigsburg. Bei den Barockstädtern unterlag Istanbul etwas überraschend mit 83:89, revanchierte sich jedoch daheim mit 88:85.

Auch die Telekom Baskets hatten bereits mit Besiktas Istanbul zu tun. In der Eurocup-Saison 2009/2010 traf das Team in der Gruppenphase zweimal auf die Türken. Das Spiel in Istanbul ging für die Baskets 98:102 verloren, die Begegnung im Telekom Dome wurde hauchdünn 87-86 gewonnen.


Der Blick in die Zukunft

Nach der Partie gegen Istanbul steht für die Telekom Baskets Bonn ein weiterer schwerer Auftritt vor heimischem Publikum an. Im letzten Spiel vor der Länderspielpause gibt es ein Wiedersehen mit Publikumsliebling und Dreierspezialist Steve Wachalski.

Sonntag, 19.11, 2017, 15:00 Uhr: Telekom Baskets Bonn – medi bayreuth

Karten für die Heimspiele der Telekom Baskets Bonn sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen (KLICK >>) sowie im Online-Shop (KLICK >>) erhältlich.

 

Die nächsten Heimspiele der Telekom Baskets Bonn


Mi. 15. November 2017 – 20:00 Uhr - Basketball Champions League

Telekom Baskets Bonn vs. Besiktas Istanbul

So. 19. November 2017 – 15:00 Uhr - easyCredit BBL 

Telekom Baskets Bonn vs. medi bayreuth

 

Tickets für die Heimspiele der Telekom Baskets Bonn gibt es hier:

·         Baskets Online-Ticket-Shop: www.baskets.de/ticketshop 
·         General-Anzeiger Vorverkaufsstellen 
·         Eventim-Vorverkaufsstellen 
·         Baskets Ticket-Hotline: 0228 50 20 14 
·         Baskets Fanshop bei INTERSPORT SPORTPARTNER (Friedrichsstr. 45, Bonn-Innenstadt) 
·         Baskets Sportfabrik (direkt im Telekom Dome) 
·         An der Tageskasse im Telekom Dome bei Heimspielen der Telekom Baskets Bonn


Druckansicht zum Seitenanfang