SucheSuche

Tony Gaffney vertritt Chris Ensminger beim ASD

Center muss Teilnahme am Beko BBL ALLSTAR Day aufgrund einer Virusinfektion absagen

Die ersten Anzeichen gab es bereits am Mittwochabend vor dem FIBA EuroChallenge-Spiel gegen Elan Chalon (91:89). Chris Ensminger, 38-jähriger Center in Diensten der Telekom Baskets Bonn, stand nicht im Aufgebot von Cheftrainer Michael Koch. Der Routinier musste aufgrund eines grippalen Virusinfekts das heimische Bett hüten. Um die Erkrankung komplett auskurieren zu können, hat Ensminger von der medizinischen Abteilung der Telekom Baskets auch für das kommende Wochenende Ruhe verschrieben bekommen und wird daher nicht am Beko BBL ALLSTAR Day (21.1.2012 in der Arena Ludwigsburg) teilnehmen können. Für ihn rückt Mannschaftskollege Tony Gaffney in das „Team International“ nach.

Chris Ensminger war von ALLSTAR-Coach Chris Fleming in die internationale Auswahl berufen worden. In Ludwigsburg hätte der 2,08 Meter-Mann zum insgesamt neunten Mal beim jährlichen Bestentreffen der Bundesliga auf dem Parkett gestanden. Vor zwei Jahren, als der Beko BBL ALLSTAR Day im Bonner Telekom Dome gastierte, spielte der Veteran so spektakulär auf, dass er von den Fans gar zum wertvollsten Spieler gewählt wurde und aus den Händen von Beko BBL-Geschäftsführer Jan Pommer die MVP-Trophäe überreicht bekam. Aufgrund einer hartnäckigen Virusinfektion muss Ensminger seine Teilnahme am Beko BBL ALLSTAR Day nun leider absagen.

 

Für den erkrankten Ensminger rückt Tony Gaffney von den Telekom Baskets Bonn in den Kader des „Team International“. Der 27-Jährige ist beim Beko BBL ALLSTAR Day somit gleich doppelt gefordert. Bereits um 19:00 Uhr sind Gaffneys ligaweit bekannte Flugeinlagen im Rahmen des Dunking-Wettbewerbes gefragt. Das ALLSTAR Game gegen die deutsche Auswahl beginnt anschließend um 20:30 Uhr – das Event wird von SPORT1 live übertragen.

 

 


Druckansicht zum Seitenanfang