SucheSuche
Noch Tage bis zum Saisonstart 2019/20

1. Damen: Baskets beenden die Saison auf dem 9. Platz

Niederlage gegen Recklinghausen

Am vergangen Samstag hat die 1. Damenmannschaft der Telekom Baskets Bonn zum Abschluss der Regionalligasaison 2018/2019 auf dem Parket des Baskets-Ausbildungszentrums (ABZ) mit 43:68 gegen die Citybaskets Recklinghausen verloren. Mit der Niederlage beenden die Damen die Saison auf dem 9. Platz.

(Foto: Jörg Mäß)

Die Mannschaft um Kapitän Melanie Grauer hatte sich noch einmal viel vorgenommen, denn mit den Citybaskets Recklinghausen kam eine Mannschaft nach Bonn, die vergangene Saison noch in der 2. Bundesliga gespielt hat. In diesem Jahr spielen die Gäste nicht nur oben mit, sondern sind lediglich eine Niederlage vom Wiederaufstieg entfernt.

Im Gegensatz zum letzten Spiel konnte Trainer Nico Schröder auf eine gefüllte Bank zurückgreifen. Bereits im ersten Spielabschnitt hatte er alle Spielerinnen eingesetzt und rotierte kräftig durch. Bonn versuchte mit intensiver Verteidigung den Angriffsrhythmus der Gäste zu stören. Dies gelang zunächst auch und so zeigte die Anzeigetafel im ABZ nach sieben gespielten Minuten einen ausgeglichenen Spielstand von 6:6. Doch wie bereits in den Wochen zuvor konnte sich das Team für seine starke Verteidigung im Angriff nicht belohnen und lies reihenweise gute Chancen aus. Nach einer Auszeit von Gäste-Trainer Björn Grünheit kam Recklinghausen besser in Tritt und konnte von der Freiwurflinie die 8:14 (10. Minute) Viertelpausenführung herstellen.

Im zweiten Viertel bot sich ein ähnliches Bild: Zwischen der elften und sechzehnten Spielminute fielen lediglich sechs Punkte. Beide Teams arbeiteten intensiv in der Verteidigung und zwangen sich so zu schwierigen Würfen und verfehlten so ihre Gelegenheiten ein ums andere Mal. Doch dann schien der Knoten für die Gäste zu platzen, die sich bis zur Halbzeitpause auf 22:36 (20. Minute) absetzten.

Nach dem Seitenwechsel war die Begegnung von vielen Einzelaktionen geprägt. So lagen die Baskets Bonn zum Start des finalen Spielabschnitts 36:51 zurück. Bonn versuchte nochmal alles um die drohende Niederlage abzuwenden und hielt die Gäste sieben Minuten lang bei nur vier Zählern. Leider schafften es die Hausherrinnen aber weiterhin zu selten, selbst erfolgreich abzuschließen und brachte so selbst nur sieben Zähler auf die Anzeige. Als drei Minuten vor dem Ende der Rückstand immer noch zwölf Punkte betrug, wurden die Beine schwer und der Kopf leer, sodass Recklinghausen das Spiel und die Saison mit einem 13:0 Lauf zum 43:68-Erfolg beendete.

>> Fotos

 

Stimmen zum Spiel

Nico Schröder (1. Telekom Baskets Bonn 1. Damen):

„Auch heute haben wir wieder über weite Strecken der Begegnung defensiv dagegenhalten können und die Gäste zu vielen schwierigen Würfen zwingen können. Allerdings brechen wir dann phasenweise ein und geben innerhalb weniger Minuten lange Läufe ab. Im Abschluss ist bei uns seit dem Jahreswechsel der Wurm drin. Wir bekommen zwar immer wieder freie Abschlüsse am Brett oder aus der Halbdistanz, treffen aber einfach nicht. Im Training haben die Mädels da immer hochprozentige Quoten, schaffen es aber, warum auch immer, nicht dies ins Spiel zu übertragen. Das kostet uns viel Kraft, die uns am Ende dann immer fehlt, Spiele wie heute dann vielleicht doch zu gewinnen. Für uns war in der Saison mehr drin als der 9. Platz!“

 

Punkteverteilung

Melanie Grauer (4 Punkte), Viktoria Hundrieser, Sophia Esser, Caroline Lahrmann (6), Franziska Schreck (2), Sina Flottmann (18), Elisa Palermo (5), Cara Horz (4), Anke Schneider (2), Tamina Müller (2) 


Druckansicht zum Seitenanfang