SucheSuche

2. Herren: Guter Kampf trotz Niederlage beim Tabellenführer

Bonn verliert in Herford 67:81

Am 16. Spieltag der 1. Regionalliga West hat die Baskets-Zweitvertretung mit 67:81 (16:18, 18:20, 9:22, 24:21) bei BBG Herford verloren. Ohne Aaron Isah, Matt Frierson und Jonas Falkenstein verlangten die Gäste dem Tabellenführer alles ab. NBBL-Spieler Jonah Völzgen kam zu seinem ersten Einsatz in der 1. Regionalliga.

Die 2. Herren steht aktuell auf dem fünften Platz in der 1. Regionalliga. (Foto: Jörg Mäß)

Herford erzielte im ersten Angriff direkt die ersten Punkte der Partie. Bonn hielt jedoch auch von Beginn an beim Tabellenführer dagegen. Zwar fehlte offensiv noch das Wurfglück, doch mit beherzter Verteidigung und geschlossenem Team-Einsatz konnte das erste Viertel nahezu ausgeglichen gestaltet werden. Nach zehn Minuten stand es 16:18 aus Bonner Sicht. Zu Beginn des zweiten Viertels fanden die Gäste, die ohne ihre offensiven Waffen Matt Frierson und Jonas Falkenstein angereist waren, dann aber etwas mehr Rhythmus. David Falkenstein und Noah Völzgen zogen immer wieder zum Korb, der Ball wurde gut verteilt und wenig später konnte Max Kracht per erfolgreichem Dreier eine 23:20-Führung herstellen. Weiterhin kämpften die Baskets um jeden Ball, konnten so auch ihre körperlichen Nachteile kompensieren. Kurz vor der Halbzeitpause netzten die Hausherren durch den nachverpflichteten Filip Serwatka den zweiten Dreier der Partie zur 38:34-Führung ein, womit es in die Kabine ging,

Savo Milovic, der erneut als Trainer für Marko Zarkovic einsprang, konnte mit der ersten Halbzeit zufrieden sein, mahnte aber besonders vor dem Start ins dritte Viertel. Leider gelang den Baskets tatsächlich aber im dritten Viertel im Angriff zu selten ein erfolgreicher Abschluss, wodurch Herford einige Schnellangriffe laufen und diese in Punkte umwandeln konnte. Nur neun Zähler legten die Gäste im dritten Spielabschnitt auf und lagen so vor dem Schlussviertel mit 43:60 zurück. Jedoch schmälerte auch das nicht den Bonner Kampfgeist. Leander Götz forcierte mit harter Verteidigung ein Offensiv-Foul, Baskets-Topscorer Max Kracht traf nun von außen und die Baskets verkürzten nochmal auf 61:72. Die vermeintliche Aufholjagd kam jedoch zu spät und so ging am Ende die Begegnung mit 67:81 verloren. Nach dem 93:81-Hinspielsieg haben die Baskets gegen den Topfavoriten der Liga den direkten Vergleich nur hauchdünn verloren.

In der weiterhin eng umkämpften 1. Regionalliga versucht Bonn nun am kommenden Samstag gegen SV Haspe 70 im neuen Jahr zuhause ungeschlagen zu bleiben und sich für die knappe Pleite im Hinspiel zu revanchieren.

 

Punkteverteilung: J. Völzgen (0), Fresen (0), Neusel (7), Falkenstein (14), Gediga (4), Kracht (19), Götz (0), Rombley (7, 10 Rebounds), N. Völzgen (16, 7 Assists)

 

Statistik >>>


Druckansicht zum Seitenanfang