SucheSuche
Noch Tage bis zum Saisonstart 2019/20

Basketball trifft Kunst

U12 nimmt an Kunstprojekt "spARTe EINSZWEIDREI" teil

Die U12-Jugendmannschaft der Telekom Baskets Bonn hat im Rahmen des Gemeinschaftsprojektes „spARTe EINSZWEIDREI“ von Museen der Stadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises eine Kunstaktion im Bonner Künstlerforum präsentiert und dabei gezeigt, wie Kunst, Literatur und Basketball kreativ miteinander verbunden werden können.

Vlnr: Vincent, Bela, Caspar, Noémi, Semi und Coach René

Hauptelement der Präsentation waren großformatige Kunstwerke auf denen basketball-typische Team-Slogans und Zitate des Künstlers Hans Arp zusammengebracht wurden, der als Pionier der abstrakten Kunst und Mitgründer der Dada-Bewegung gilt. Ergänzend zeigten die Mädchen und Jungs eine Basketball-Choreografie aus Pass- und Dribbel-Bewegung. U12-Trainer René Steffens initiierte die Teilnahme am Kunst-Projekt: Der 50-Jährige arbeitet neben seiner Trainertätigkeit bei den Baskets unter anderem auch beim ARP Museum, wo er im pädagogischen Programm mit Kindern spielerisch das Museum und einzelne Kunstwerke entdeckt.

Bereits im April dieses Jahres besuchte Steffens mit der Baskets-U12 das ARP Museum und arbeitete dort an den Kunstwerken, die nun mitsamt allen weiteren entstandenen Bildern und Werken gesammelt im Künstlerforum Bonn bis zum 16.6.19 ausgestellt werden - der Eintritt ist frei.

Bei „spARTe EINSZWEIDREI“, einem Kunstlabor für Kinder und Jugendliche zwischen fünf und 21 Jahren, experimentieren die Teilnehmenden mit verschiedenen Kunstsparten und arbeiten dabei kreativ mit Mitteln der bildenden Kunst und der neuen Medien. Das Gesamtprogramm umfasst drei Jahre: 2019 widmen sich Kinder und Jugendliche der Literatur, im Beethoven-Jahr 2020 steht die Musik im Vordergrund, das dritte Projektjahr beschäftigt sich mit der Sparte Film.

 

 


Druckansicht zum Seitenanfang