SucheSuche
Noch Tage bis zum Saisonstart 2019/20

JBBL: Neuer Trainer, alte Stärke

Team Bonn/Rhöndorf trifft auswärts auf das Team Südhessen

Nachdem Olaf Stolz die Arbeit von Savo Milovic übernommen hatte, wird er am Sonntag, dem 3.2.2019, zum ersten Mal an der Seitenlinie des Team Bonn/Rhöndorf stehen. Um 12:00 Uhr steht das Auswärtsspiel gegen das Team Südhessen an.

Reich an Erfahrung: von 2003 bis 2006 trainierte Olaf Stolz u.a. die deutsche Damen-Nationalmannschaft. (Foto: Wolter)

Nur ein paar Trainingseinheiten hatten Stolz und die Mannschaft Zeit, um sich aneinander zu gewöhnen: „Sie hatten ja auch keine andere Wahl“, sagt der neue JBBL-Trainer lachend. Dabei sei die Eingewöhnungszeit jedoch schnell und überwiegend problemlos verlaufen. „Für den ein oder anderen wird es natürlich eine Umstellung sein, das ist klar. Aber wir haben inhaltlich nichts geändert, das würde auch zu diesem Zeitpunkt in der Saison wenig Sinn machen.“ Vielmehr habe er sich zuvor intensiv mit Savo Milovic ausgetauscht, um sich auf die Kooperationsmannschaft vorzubereiten. „Auch Malte [Steinberg, Co-Trainer] hilft mir sehr dabei“, fügt Stolz an.

Das Hinspiel gegen Südhessen gewann das Team Bonn/Rhöndorf knapp mit 74:70 – es war der bislang einzige Sieg in der Hauptrunde. Für die Playoffs sind die Rheinländer dennoch bereits qualifiziert.

„Wenn es das Spiel erlaubt, möchte ich auch gerne manchen Spielern mehr Einsatzzeit geben, um uns auf die Playoffs vorzubereiten. Aber in erste Linie fahren wir natürlich nach Hessen, um die Partie zu gewinnen!“ 

Inklusive der heutigen Partie stehen noch vier Hauptrundenbegegnungen an, ehe dann am 10. März offiziell die Playoffs starten.


Druckansicht zum Seitenanfang