SucheSuche
Noch Tage bis zum Saisonstart 2019/20

Nach achteinhalb Jahren im Programm: Mach’s gut, Alex!

Center wechselt nach Düsseldorf / Jasinski verlässt Verein

Alex Möller wechselt nach achteinhalb Jahren im Basketballprogramm der Telekom Baskets Bonn und Dragons Rhöndorf den Verein und schließt sich 60 Kilometer rheinabwärts dem ProB-Ligisten ART Giants Düsseldorf an. Auch Julian Jasinski kehrt nicht zu den Baskets zurück.

Alex Möller, hier im Spiel gegen Avellino, trug in der Champions League fünf Mal das Bonner Trikot. (Foto: Wolter)

2011 entschloss sich Alex Möller, seinen Heimatverein Xanten Romans zu verlassen und zu den Dragons Rhöndorf in die U14 zu wechseln, nachdem er vorher an den Basketball Camps am Schloss Hagerhof teilgenommen und dort entdeckt wurde. 2013 startete er dann im gemeinsamen Basketballprogramm der Telekom Baskets Bonn und Dragons durch.

Der 2,08 Meter große Center zählte schnell zu den Leistungsträgern des Team Bonn/Rhöndorf und erreichte 2014 mit der Kooperationsmannschaft das Top-Four der Jugend Basketball Bundesliga (U16).

Auch in der Nachwuchs Basketball Bundesliga (U19) empfahl sich Möller für Höheres, was ihm 2016 eine Einladung zum U18-Nationalmannschaftslehrgang einbrachte, nachdem er bereits 2014 für Deutschland bei der U16-Europameisterschaft auflief.

Nach insgesamt fünf Jahren JBBL und NBBL gelang ihm 2016 der Sprung in den Herrenbereich, spielte für die Zweitvertretung der Baskets in der 1. Regionalliga West und durfte sich über erste Einsätze in der easyCredit Basketball Bundesliga freuen. Im Trikot der Baskets erlebte der heute 21-Jährige zudem seinen ersten Auftritt in der Basketball Champions League (BCL). Ausgestattet mit einer Doppellizenz trat Möller anschließend von 2017 bis 2019 für Kooperationspartner Rhöndorf in der ProB an und hatte für die Baskets vereinzelte Einsätze im Europapokal. Insgesamt trug er neun Mal das Trikot der Baskets. 

"Die achteinhalb Jahre im Bonn-Rhöndorfer Programm haben mich zu dem Menschen gemacht, der ich heute bin - und da bin ich stolz drauf. Nun ist es an der Zeit, das Gelernte an anderer Stelle zu zeigen, mich dort zu beweisen und mich weiterzuentwickeln. Ich möchte mich beim Schloss Hagerhof, den Dragons Rhöndorf und natürlich bei den Baskets für die schöne und lehrreiche Zeit bedanken", verabschiedet sich Möller.  

Auch Julian Jasinski verlässt in diesem Sommer die Telekom Baskets. Der 22-jährige Power Forward trug von 2017 bis 2019 das Trikot der Baskets und kam in der Zeit auf 30 Einsätze in der Bundesliga und 16 in der BCL. Wie auch Möller trat Jasinski in der Saison 2018/2019 für die Dragons Rhöndorf in der ProB an und lief zeitgleich mit einer Doppellizenz für die Telekom Baskets auf.

Die Telekom Baskets Bonn bedanken sich bei Alex Möller und Julian Jasinski für ihren Einsatz und die gezeigten Leistungen und wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft! 


Druckansicht zum Seitenanfang