SucheSuche
Noch Tage bis zum Saisonstart 2018/19

NBBL: Auswärtssieg wahrt Chance auf Playoffs

Basketball Akademie Gießen 46ers – Team Bonn/Rhöndorf 79:83

Mit einem 79:83 (22:19, 11:23, 28:17, 18:24)-Auswärtssieg gegen Gießen hat das Team Bonn/Rhöndorf wieder Anschluss an die Playoff-Plätze gefunden. Da die 46ers ohne echten Center überwiegend mit einer kleinen Aufstellung spielten, konnte die Kooperationsmannschaft, allen voran Center Jona Thiel mit 20 Punkten und 17 Rebounds, im Laufe des Spiels ihre Größenvorteile immer besser ausspielen.

Ist seit Wochen in starker Form: Jona Thiel (Foto: Wolter)

Dabei tat sich die Mannschaft von Trainer Christian Mehrens zu Beginn der Partie noch schwer. Gegen die kleine und schnelle Gießener Aufstellung hatten die großen Rheinländer Probleme in der Defensive ihre Probleme. Besonders Gießens Lucas Mayer und Bjarne Kraushaar schafften es immer wieder, den Korb erfolgreich zu attackieren. Erst zum Ende des ersten Viertels konnte sich TBR an die Spielweise anpassen, lag aber dennoch nach zehn gespielten Minuten knapp mit 22:19 zurück.

Im zweiten Spielabschnitt übernahm Bonn/Rhöndorf dann die Kontrolle über das Spiel, startete mit einem 10:0-Lauf und erspielte sich besonders durch die körperlichen Vorteile am Brett eine zwischenzeitliche Zehn-Punkte-Führung. Mit neun Punkten Vorsprung ging es in die Halbzeitpause (33:42, 20. Minute).

Nach dem Seitenwechsel war es nun jedoch der Gastgeber, der seinerseits mit einem 10:0-Lauf das dritte Viertel eröffnete. Das Team Bonn/Rhöndorf agierte in dieser Phase zu wenig als Team, bewegte zu selten den Ball, forcierte es zu sehr im Eins-Gegen-Eins. Danach sammelte sich die Kooperationsmannschaft jedoch und gestaltete den Rest des Viertels ausgeglichen, wodurch sich den Zuschauern ein durchaus attraktives NBBL-Spiel bot. Da Mehrens Mannen das Viertel insgesamt mit 28:17 verloren, ging es mit einem knappen 61:59-Rückstand ins Schlussviertel.

Dort dominierte die Gäste aus Bonn und Umgebung die Zone und sammelten sich alleine in den finalen zehn Minuten 19 Rebounds. Zweieinhalb Minuten vor Schluss sah das Team Bonn/Rhöndorf dank einer 11-Punkte-Führung schon wie der sichere Sieger aus, mussten sich dann jedoch einem letzten Aufbäumen der Gastgeber zu Wehr setzen. Mit zwei schnellen Dreiern in Folge verkürzten die Hessen noch einmal auf fünf Zähler, doch die Nordrhein-Westfalen behielten ihre Nerven, spielten das Spiel clever zu Ende und entführten letztlich verdient die wichtigen Punkte aus Gießen. 

Mit dem Sieg klettert TBR wieder auf den fünften Tabellenplatz der Hauptrundengruppe 2 und hat somit  nur noch einen Sieg Rückstand auf einen Playoffplatz.

Stimmen zum Spiel

Christian Mehrens (Trainer Team Bonn/Rhöndorf):

"Unsere Einstellung war top, der Glaube und der Zusammenhalt waren da! Das klingt zwar immer nach rein plakativen Begriffe, aber für uns ist das immens wichtig. Wir sind individuell nicht die beste Mannschaft, aber als Team sind wir in der Lage, jeden zu schlagen." 

>> ausführliches Scouting


Druckansicht zum Seitenanfang