Logo: Telekom Baskets Bonn Telekom Baskets Bonn
vs.
Logo: MHP RIESEN Ludwigsburg MHP RIESEN Ludwigsburg

„ALL IN“ in die Play-Ins

Baskets kämpfen um Einzug ins Playoff-Viertelfinale

Thomas Kennedy und die Baskets treffen zum sechsten Mal auf Ludwigsburg. Foto: Jörn Wolter

Gut 48 Stunden nach ihrem 87:60-Sieg gegen die MHP Riesen Ludwigsburg treffen die Telekom Baskets Bonn am morgigen Dienstag, dem 14.05.2024, erneut auf die Baden-Württemberger. Nachdem sie sich am Sonntag das Heimrecht fürs Play-Ins-Spiel sichern konnten, steht für die Mannschaft von Headcoach Roel Moors nun mehr auf dem Spiel: Der Gewinner des Play-Ins-Spiels zieht automatisch als Tabellensiebter ins Playoff-Viertelfinale um die deutsche Meisterschaft ein und träfe dort auf Alba Berlin. Spielbeginn ist 20:30 Uhr, Telekom Dome und Abendkassen öffnen um 19 Uhr. Die Partie wird live auf Dyn übertragen. Für das Entscheidungsspiel sind noch Karten im Baskets-Ticketshop verfügbar. Fans, die eine Dauerkarte besitzen, brauchen sich kein Ticket für die Play-Ins zu kaufen. Dauerkarten sind automatisch für die Play-Ins gültig und werden im Nachhinein gesondert abgerechnet.

Der Modus

Der Verlierer des morgigen Spiels bekäme in einem zweiten Play-Ins-Spiel gegen den Gewinner des Duells Oldenburg (Platz neun) gegen Hamburg (Platz zehn) am Donnerstag (16.05.2024, 20 Uhr) eine zweite und letzte Chance, sich mit einem Sieg als Tabellenachter für die Playoffs zu qualifizieren. In diesem Falle hieße der Viertelfinalgegner dann FC Bayern München (Platz eins). Ginge jedoch auch das zweite Play-Ins-Spiel verloren, wäre die Saison beendet. 

 

Gefährlicher Sieg 

Was der letztlich deutliche 87:60-Sieg für das morgige Entscheidungsspiel gegen Ludwigsburg bedeute, konnte Baskets-Headcoach Roel Moors in der Pressekonferenz nach dem Spiel klar beantworten:

„Es bedeutet nichts! Natürlich werden wir auch dieses Spiel analysieren. Wir haben viele Dinge gut gemacht. Es gab aber auch Sachen, die nicht so gut waren. Das Spiel am Dienstag wird ein ganz anderes Spiel sein. Das Wichtigste ist, dass wir erneut unseren Gameplan konzentriert umsetzen!“

In allen fünf Saisonbegegnungen gegen Ludwigsburg setzten sich die Baskets durch: 

14.10.2023 (BBL Pokal): 79:80

21.10.2023 (easyCredit BBL): 91:86

30.01.2024 (Champions League): 80:75

20.03.2024 (Champions League): 81:85 

12.05.2023 (easyCredit BBL): 87:60

Gesamtbilanz seit 1996: 28:22 für Bonn 

 

Bonner Ausgeglichenheit als Trumpf-Karte?

In den fünf Saisonsiegen gegen Ludwigsburg avancierten mit Harald Frey (22 Punkte im ersten easyCredit BBL-Spiel), zweimal Glynn Watson (21 Punkte im BBL Pokal und 17 Punkte im zweiten BCL-Spiel), Thomas Kennedy (20 Punkte, erstes BCL-Spiel) und zuletzt Chris Sengfelder (13 Punkte im zweiten easyCredit BBL-Spiel) vier verschiedene Bonner zum Baskets-Topscorer. 

 

Heimrecht = Heimvorteil

Baskets-Kapitän Chris Sengfelder nimmt die Fans in die Pflicht: “Der Telekom Dome muss am Dienstag um 20:30 Uhr brennen! Wir brauchen euch, wir spüren euren Support und dafür sind wir dankbar!”

Alle zusammen “ALL IN”

Das Baskets-Playoff-Shirt ist ab sofort auch online im Baskets-Fanshop erhältlich.  

TV-Übertragung 

Das Spiel wird live ab 20:15 Uhr auf Dyn übertragen. Chris Schmidt kommentiert, Bastian Doreth assistiert als Experte. 

 

Baskets-Shuttle-Service

Die Telekom Baskets Bonn bieten zusammen mit UNIVERS-Reisen zwei Möglichkeiten bequem und kostenlos ohne PKW zu den BBL- und BCL-Spielen auf dem #HEARTBERG zu gelangen. Alle Infos: