Aus Italiens Top-Liga auf den Hardtberg

1,97m verteilt auf 98 Kilogramm verraten nicht, was für ein Kraftpaket Brad Traina ist: Ein Top-Athlet sagt Headcoach Predrag Krunic, der nicht nur gut Dreier werfen und verteidigen könne, sondern als Flügelspieler auch ein unerwartet guter Shotblocker sei. Den 25jährigen Amerikaner, seit 1999 italienischer Staatsbürger und somit Bosman-A-Spieler, bezeichnet Sport-Manager Arvid Kramer als würdigen Nachfolger auf Hurl Beechums Position, wenngleich er ein völlig anderer Spielertyp sei.Traina begann seine Basketball-Laufbahn an der University of Central Florida, wo er Topscorer war (16,9 Punkte pro Spiel). Auf Anhieb gelang ihm der Sprung in ein Top-Team Europas, nämlich 1999/00 zum italienischen Club Benetton Treviso (Euroleague). Dann wechselte er zum kaum schlechteren Team von Scavolini Pesaro (2000/01 und 2001/02 Suproleague bzw. Euroleague). In beiden Clubs kam er stets von der Bank, hat aber stets gegen die Besten der Besten Europas mitgehalten, sagt Kramer und habe somit eine Klasse höher gespielt als die Baskets in den letzten sechs Jahren. Hauptmotiv für Trainas Wechsel sei, so Kramer, dass er wieder einmal länger spielen möchte. Kein Problem: Er steht bei uns in der Starting Five. Traina unterschrieb einen Einjahresvertrag und reist mit Frau und Kind an den Rhein.