Auswärtssieg in Trento / Stephen Zimmerman wird Vater

Aquila Basket Trento – Telekom Baskets Bonn: 64:82 (43:34)

Branden Frazier und die Telekom Baskets Bonn empfangen am 29.9.2019 um 17 Uhr den Gewinner der Paarung Inter Bratislava gegen Fribourg Olympic. (Foto: Michael LaHure)

Key facts

  • Baskets gewinnen das Rebound-Duell: 43:28
  • Kein Baskets-Spieler spielt länger als 26 Minuten
  • 13/30 Dreier, 43 Prozent
  • Baskets verteilen 24 Assists, begehen 18 Turnovers

In einem ausgeglichenen ersten Viertel starteten die Baskets zwar solide, ließen jedoch noch die von Headcoach Thomas Päch geforderte Aktivität im Angriff und in der Verteidigung vermissen. Trotz vieler Ballverluste (sechs im 1. Viertel) lagen die Telekom Baskets nach dem ersten Viertel mit 19:22 (10. Minute) vorn. Das rächte sich bereits im zweiten Viertel: Trento, das in der kommenden Saison im EuroCup antritt, nutzte das fehlende Bonner Tempo, erspielte sich freie Würfe und schloss vor allem aus der Nah- und Mitteldistanz hochprozentig ab (72 Prozent in der 1. Halbzeit). So nahmen die verletzungsgeschwächten Italiener eine Neun-Punkte-Führung (43:34, 20. Minute) mit in die Halbzeitpause. Was in Halbzeit eins noch fehlte, war nach dem Seitenwechsel da: Bonn kehrte mit viel Energie aufs Parkett zurück, verteidigte intensiver und ging entschlossener den Rebounds hinterher. Mit einem Zwischenspurt übernahmen die Gäste kurzzeitig die Führung, gewannen das Viertel mit 8:16, lagen jedoch vor dem Schlussviertel noch mit einem Punkt hinten (51:50, 30. Minute). Trento hatte nun Mühe, mit dem Baskets-Speed schrittzuhalten und brach in der Folge defensiv zusammen, sodass die Mannschaft von Coach Päch am Ende einen deutlichen und verdienten 64:82-Auswärtssieg feiern durfte.   Stimmen Thomas Päch (Headcoach Telekom Baskets Bonn): „Ich bin insgesamt sehr zufrieden mit unserer Saisonvorbereitung. Die Jungs haben sich reingehängt, haben mitgezogen und wir sind kontinuierlich zusammengewachsen. Aktuell sehe ich uns auf einem guten Level, wohlwissend, dass die Basketball Champions League-Qualifikation noch einmal etwas ganz anderes ist als Vorbereitungsspiele. Wir freuen uns für Stephen Zimmerman, der heute Vater geworden ist!“ Punkteverteilung Telekom Baskets Bonn: Saibou (4 Punkte), McKinney-Jones (12/3 Dreier, 9 Rebounds), Subotic (7), Lischka (11/3, 6 Rebounds, 4 Assists), Frazier (15/4, 5 Assists), DiLeo (3/1, 5 Assists), Breunig (5), Polas Bartolo (10/1), de Oliveira (2) Simons (13/3) >> Jetzt Tickets für das erste Endspiel der Saison sichern: die Basketball Champions League-Qualifikation am 29.9.2019, um 17 Uhr im Telekom Dome