Baskets-Team lädt die Fans nach Braunschweig ein

Einen Tag nach der enttäuschenden Vorstellung der Telekom Baskets beim Pokalspiel in Tübingen saß der Frust im Bonner Team noch tief. In einer eigens durch die Vereinsführung einberufenen Teamsitzung abseits des normalen Trainings sparten die Spieler nicht mit Selbstkritik. Nach der guten Vorstellung gegen Nürnberg hatten wir das Gefühl, dass wir auf einem guten Weg sind, erklärt Teamkapitän Michael Meeks. Doch in Tübingen wurden wir von der Realität eingeholt. Eines wurde klar: Wir können nur als Team gewinnen - und als Team sind wir dort nicht aufgetreten. Das hatten auch die rund 30 Bonner Fans leidvoll feststellen müssen, die trotz Wochentag den weiten Weg ins Schwabenland auf sich genommen hatten. Um die tut es mir besonders leid, bedauert auch Baskets-Forward Jason Conley. Es ist immer motivierend, zu wissen, dass in einer fremden Halle die eigenen Fans für dich trommeln und schreien. Umso bitterer ist es dann, wenn du sie durch eine schlechte Leistung enttäuschen musst, erklärt Conley. Sein Teamkollege Andrew Wisniewski ergänzt: Nach der schlechten Leistung in Tübingen oder Bremerhaven haben wir einiges gut zu machen. Wir haben daher überlegt, wie wir kurzfristig etwas von dem tollen Support zurück geben können. Also haben wir gesammelt, um unseren Fans die kommende Fahrt nach Braunschweig zu spendieren. Das Baskets-Team spendiert seinen Fans am Samstag einen kompletten Bus (50 Plätze) inklusive Eintrittskarten. Die Anmeldungen nimmt wie immer der Fanclub entgegen. Bereits bezahlte Fahrten werden zurück erstattet. Hrvoje Perincic: Ich hoffe, dass so viele Fans wie möglich in Braunschweig dabei sind. Dieses Spiel müssen wir unbedingt gewinnen. Anmeldungen beim Fanclub Die Fans Defense, Thorsten Flink, Tel. 0174-9976409 oder Andreas Schöntag, Tel. 0152-02854934 Abfahrt: 18.02.2006, 11.45 Uhr, Landesbehördenhaus (B9).