Baskets treffen auf heimstarke Wölfe

27. Spieltag der easyCredit Basketball Bundesliga

Kein Durchkommen für Weißenfels Radii Caisin: Die Baskets müssen gegen offensivstarke Wölfe gewappnet sein. (Foto: Wolter)

Mit Bonn und Weißenfels treffen am Samstag zwei der besten Offensiv-Teams der easyCredit BBL aufeinander. Während die Baskets nicht nur in der Tabelle den ersten Platz belegen, sondern mit 88,4 Punkten auch die meisten Zähler aller Teams pro Spiel erzielen, folgt der MBC mit 84,9 Punkten auf Platz vier. Schon im Hinspiel am 26. Dezember 2021 ging die Partie punktreich zu Ende: Bonn schlug Weißenfels deutlich mit 115:90. Auffälligster Weißenfelser war bereits damals Shooting Guard Jamel Morris, der mit 31 Punkten kaum zu halten war. Mit durchschnittlich 16,8 Punkten (43 Prozent Dreierquote) ist Morris insgesamt der siebtbeste Korbjäger in der Bundesliga. Offensiv ebenfalls gut in Form ist Baskets-Spieler Saulius Kulvietis: In den letzten vier Spielen erzielte der Litauer im Schnitt 15 Punkte, sicherte sich 5,5 Rebounds, verteilte knapp 1,3 Assists und traf dabei 62,5 Prozent seiner Dreier- und 83 Prozent seiner Zweierversuche! Darauf angesprochen zögert der 31-Jährige kurz: „Ich möchte eigentlich nicht über mich sprechen“, sagt er und steht mit dieser Aussage beispielhaft für das Teamgefüge der Baskets. Individuelle Leistungen sind stets das Produkt einer geschlossenen Mannschaftsperformance. Nach einigem Nachharken erklärt er seine zuletzt starken Leistungen aber dann doch: „Die Länderspielpause war für mich sehr wichtig. Wir haben in den zweieinhalb Wochen wirklich sehr hart trainiert, um uns auf das folgende Programm vorzubereiten. Das hat mir geholfen, um nach meiner Verletzungspause wieder in Spielform zu kommen.“ Besonders seine Beinkraft habe zugenommen, wodurch automatisch auch der Wurf stabilisiert werde, meint der „Big Man“. Interessantes Duell

Gegen den Tabellendreizehnten der easyCredit BBL wird Kulvietis erneut eine wichtige Rolle spielen müssen – nicht nur offensiv. Denn auf der Centerposition werden es er und die Baskets unter anderem mit Goran Huskic zu tun bekommen. Der 2,10 Meter große Serbe ist ein echtes Allround-Talent und hilft den Wölfen in vielerlei Hinsicht: Mit seinen 11,5 Punkten pro Spiel ist Huskic zum einen der viertbeste Scorer seines Teams, zum anderen verteilt der Center mit 4,5 Assists pro Spiel die meisten direkten Korbvorlagen seiner Mannschaft. Ein Center als bester Ballverteiler? Einmalig in der easyCredit BBL! Nur noch Berlins Luke Sikma, der allerdings als Power Forward gelistet ist, führt als sogenannter „Big Man“ seine Mannschaft bei den Assists an. 

 

 

Saulius Kulvieits (links) trifft auf Goran Huskic (Foto: Jörn Wolter / Andreas Bez)

 

"Durch meinen Wurf kann ich mir auf der Centerposition einen Vorteil erspielen", sagt Kulvietis, der sich gleichzeitig auch bewusst ist, dass er es unter dem Korb oft mit größeren, kräftigeren Spielern zu tun bekommt. "Ich kämpfe so hart wie ich kann. Wenn es körperlich zur Sache geht, ist das kein Problem für mich. Aber in der Defense geht es nicht nur um die Physis, du musst auch deinen Kopf benutzen!"

 

TV-Übertragung

Das Spiel wird live ab 17:45 Uhr auf Magenta Sport übertragen.

 


Die nächsten Heimspiele

02.04.2022 – 20:30 Uhr
Telekom Baskets Bonn vs. MHP RIESEN Ludwigsburg - Tickets >>>

13.04.2022 – 20:30 Uhr
Telekom Baskets Bonn vs. JobStairs GIESSEN 46ers - Tickets >>>

24.04.2022
Telekom Baskets Bonn vs. BG Göttingen - Tickets >>>

Bereits ab dem kommenden Heimspiel sind wieder 6.000 Zuschauer im Telekom Dome erlaubt. Für die Partie gegen Ludwigsburg gilt dabei momentan die 3G-Regel.