Baskets@School geht in die dritte Runde

Basketball-Training mit den Profis der Telekom Baskets Bonn

Auch dieses Jahr werden wieder viele sportbegeisterte Schüler und Schülerinnen an den Ball gebracht. (Foto: Jörn Wolter)

Jeder fängt klein an Tricks direkt von den Profis lernen: Wer träumt als junger Sportler nicht davon? Die Spieler der easyCredit Basketball Bundesliga sind jedes Jahr aufs Neue von der Motivation der Teilnehmer überrascht. „Uns macht es riesigen Spaß, die Talente von Morgen kennenzulernen und zu trainieren. Vor allem freuen wir uns darüber, junge Menschen für unseren Sport zu begeistern“, sagt Predrag Krunić, Trainer der Telekom Baskets Bonn. „Wenn die ersten Bälle in den Korb gegangen sind, ist das Erfolgserlebnis groß. Manche Schüler entdecken durch unsere Aktion ihre neue Lieblingssportart für sich“, fügt er hinzu. Ziel von Baskets@School ist das Kennenlernen des Basketballsports, aber auch die Stärkung des Teamgefühls. Trainieren wie die Großen Die Trainingseinheit dauert rund neunzig Minuten und läuft wie ein Profitraining ab. Erst wärmen sich Schüler und Spieler gemeinsam auf. Dabei wird locker gedribbelt, gepasst und geworfen. Anschließend lernen die Schüler neben den Basketball-Basics auch Tricks und Kniffe von den Großen. Und zum guten Schluss dürfen die Jungen und Mädchen noch Selfies mit den Stars der Baskets schießen und bekommen Autogramme. Schulen aus Bonn und Umkreis können sich bewerben Mit dem Projekt Baskets@School, einer Initiative der Deutschen Telekom AG, können Schülerinnen und Schüler der 5. bis 10. Stufe ein Training mit den Telekom Baskets Bonn gewinnen. Zwischen November 2016 und April 2017 finden insgesamt acht Trainingseinheiten statt. Interessierte Schulklassen können sich noch bis zum 13. November 2016 für die erste Trainingseinheit mit den Baskets bewerben. Weitere Infos unter www.telekom-baskets-bonn.de.